Polizei sucht Zeugen

Pferd mutwillig mit Messer verletzt

+
Wer kann Hinweise zu dieser scheußlichen Tat machen? (Symbolbild)

Böbingen - Der Polizei erfährt erst am Mittwoch (18. Oktober) von dieser unerklärlichen Tat - ein Unbekannter verletzt zwischen dem 10. und dem 11. Oktober ein Pferd:

Das Tier befindet sich zum Tatzeitpunkt auf seiner Koppel zwischen Böbingen und Freimersheim...

Der Unbekannte verletzt es mutwillig mit einem Messer oder einem ähnlichen Gegenstand am Hinterteil, sodass es eine Schnittwunde erleidet. 

Das Pferd wird in eine umliegende Tierklinik verbracht und genäht. Glücklicherweise ist es inzwischen wieder wohlauf. Die Behandlungskosten dürfen sich auf etwa 2000 Euro belaufen. Die Staatsanwaltschaft Landau und die Polizeiinspektion Edenkoben/Kriminalinspektion Landau nehmen die Ermittlungen auf.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Edenkoben ☎ 06323/955-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter piedenkoben@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

pol/hew

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Immer wieder auf Opfer eingestochen! Mann (21) wegen versuchten Totschlags in Haft

Immer wieder auf Opfer eingestochen! Mann (21) wegen versuchten Totschlags in Haft

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

Brand in Seniorenzentrum – Feuerwehr im Großeinsatz!

Brand in Seniorenzentrum – Feuerwehr im Großeinsatz!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.