1. Mannheim24
  2. Region

Big Brother 2020: Cathleen (38) überrascht Zuschauer in Folge 1 – doch erntet heftige Kritik

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Buch

20 Jahre sind seit der Ausstrahlung der ersten Big Brother-Staffel vergangen. Nun geht die Reality-Show in die nächste Runde – mit dabei auch Cathleen. Sie sorgt für die Überraschung des Abends.

Update vom 11. Februar: Cathleen kommt bei den Big Brother-Zuschauern noch vor der ersten Folge nicht gut weg. Ihr Bewohner-Wert liegt beim Einzug bei gerade einmal 2,6 Sternen. Da die Teilnehmer entsprechend ihrem Bewohner-Wert in der ersten Sendung in die Häuser ziehen dürfen, zieht die 38-Jährige aus Schwetzingen als letzte ein. Somit hat sie keinen Einfluss auf die Wahl ihres neuen Zuhauses – Blockhaus oder Glashaus. Trotzdem fragt Moderator Jochen Schropp, in welches Haus sie denn gerne ziehen würde. Cathleen hätte sich für das Blockhaus entschieden. Da der Andrang auf dieses überraschend hoch ist, muss sie wohl oder übel ins Glashaus ziehen und ist somit der ständigen Bewertung der Zuschauer ausgesetzt und jetzt auch noch von den Bewohnern nominiert.

Erst einmal eingezogen, erfährt Cathleen, warum sie als letzte Bewohnerin einziehen darf und bekommt direkt als erste die Kommentare der Zuschauer von Big Brother serviert – und die sind nicht nur positiv. Sie sei unsympathisch und werde eine Show abziehen, so die Meinung eines Zuschauers. Doch Cathleen hat auch eine ernste Seite, wie sie neulich beweist. Sie spricht mit Bewohnerin Michelle über den Tod ihres Vaters und macht dabei eine schockierende Aussage.

Jetzt kam Unfassbares heraus: Cathleen soll jahrelang eine Beziehung mit ihrem Halbbruder gehabt haben – sie haben denselben Vater!

Big Brother 2020: Cathleen überrascht Zuschauer – und wird dafür belohnt

Doch noch während der Sendung wandelt sich die Meinung über Cathleen schnell: Während beim Einzug noch Philipp den besten Bewohner-Wert im Glashaus hatte, kommt kurz vor Schluss noch eine Überraschung. Cathleens Bewohner-Wert ist so stark gestiegen, dass sie nun auf Platz 1 liegt – mit insgesamt 3,5 Sternen! Liegt das vielleicht an ihrer heißen Beichte, die sie noch während der ersten Live-Sendung abgelegt hat? Dafür darf sie dann entscheiden, welcher der Big Brother-Kandidaten noch vor der ersten Nacht das Glashaus verlässt und ins Blockhaus ziehen muss. Für ihre Entscheidung erntet die 38-Jährige allerdings heftige Kritik.

„Ich würde so gerne zu den Hühnern“, jammert Cathleen noch vor Einzug. Doch als sie dann die Möglichkeit hat, scheint ihr der Luxus im Glashaus doch zu gefallen. „Ich habe die Schlafzimmer noch nicht gesehen“, so die Begründung der Big Brother-Kandidatin, warum sie das Luxusleben noch nicht aufgeben will. Stattdessen wählt sie den 21-jährigen Tim, der ab sofort ins Blockhaus ziehen muss – mehr oder weniger freiwillig. 

Big Brother 2020: Cathleen trifft harte Entscheidung – und muss mit Konsequenzen leben

Das kommt bei den Zuschauern jedoch nicht gut an: „Am Anfang ins Blockhaus wollen und bei der Wahl einen anderen rüberschicken. Schon Fake“, heißt es in einem Kommentar auf Cathleens Big Brother-Profil. Für die Kandidatin hat diese Entscheidung Konsequenzen. Ihr Bewohner-Wert sinkt auf 3,2 Sterne.

Ob Cathleen die Zuschauer so auf ihre Seite zieht, wird sich zeigen. Big Brother läuft ab sofort täglich von Montag bis Freitag um 19 Uhr auf SAT.1 und am Montag gibt es um 20:15 Uhr noch eine zusätzliche Live-Show

Big Brother 2020: Cathleen (38) hat die miesesten Bewertungen – noch vor Show-Start

Erstmeldung vom 10. Februar: „Optisch ‘ne Frau ... im Kopf nicht so schlau ... fliege ich durch die Welt und mache nur, was mir gefällt.“ Mit dieser Aussage zieht Cathleen (38) am Montag (10. Februar) ins Big Brother-Haus. Denn dann feiert das Sozialexperiment seinen 20. Geburtstag. Am 28. Februar 2000 wurde Big Brother zum ersten Mal im deutschen Fernsehen ausgestrahlt – damals eine absolute Sensation. Doch die Sendung wird zur Mutter aller Reality-TV-Formate.

Schnell schließen die Zuschauer die Bewohner ins Herz: So zum Beispiel Zlatko, der vor allem wegen gravierender Bildungslücken, die er sympathisch zu kaschieren wusste, aufgefallen ist. Während Zlatko mittlerweile von der Bildfläche verschwunden ist, steht sein Big Brother-Kumpel Jürgen Milski weiterhin vor der Kamera, singt am Ballermann und arbeitet als Moderator.

Big Brother 2020: Cathleen plappert unentwegt – wird sie damit zur Nervensäge der Staffel?

Auch Cathleen hat diesen Traum – von der ambulanten Pflegekraft zum Reality-Sternchen mithilfe von Big Brother. Die 38-Jährige ist eine von 14 Bewohnern der neuen Big Brother-Staffel, die am Montag um 20:15 Uhr auf Sat.1 startet. Cathleen kommt aus Schwetzingen in der Nähe von Heidelberg und beschreibt sich selbst als eine Person, die immer Action braucht und unentwegt plappert. Ob sie damit bei den anderen Big Brother-Kandidaten ankommt? 100 Tage am Stück mit Cathleen hören sich nämlich nicht gerade nach einem Spaziergang an. 

Cathleen (38) aus Schwetzingen zieht ins Big Brother-Haus.
Cathleen (38) aus Schwetzingen zieht ins Big Brother-Haus. © SAT.1

Vielleicht ist sie doch umgänglicher, als es auf den ersten Blick scheint. Denn Cathleen sagt auch, dass sie kein „typischen Mädchen“ sei und Zickereien so gar nicht ihr Ding seien. Viel lieber hänge sie mit Männern ab. Auch die vielen Kameras im Big Brother-Haus und die damit fehlende Privatsphäre wird für die 38-Jährige kein Problem sein, denn sie lässt gerne öffentlich die Hüllen fallen. Schließlich sollen auch andere ihren etwas ‚gepimpten‘ Körper bestaunen dürfen. Hyaloron und Botox sind für die Pflegekraft aus Schwetzingen keine Fremdwörter – Natürlichkeit hingegen schon. 

Big Brother 2020: Das sind alle 14 Kandidaten im Überblick

Alle Infos zu den Big Brother-Kandidaten findest Du auch auf der SAT.1-Webseite. Hier werden die Teilnehmer mit Fotos und Videos vorgestellt. Außerdem siehst Du dort den aktuellen Bewohner-Wert der Kandidaten.

Big Brother 2020: Umstrittenes Bewertungssystem – „Was ist ein Mensch wert?“

Big Brother startet 2020 mit einem neuen Konzept: Die Bewohner und Zuschauer müssen sich dieses Jahr die Frage stellen „Was ist ein Mensch wert?“. Denn die Zuschauer dürfen täglich den Wert der Bewohner über die SAT.1-App bestimmen. Dieser hat direkten Einfluss auf das Leben der Teilnehmer, die in zwei Häusern untergebracht sind – inwiefern, wird erst in der ersten Sendung live bekannt gegeben. Genau das sorgt im Vorfeld bereits für Kritik. Schließlich wird durch das Bewertungssystem ein Mensch von den Zuschauern degradiert, wenn er vielleicht einfach nur unsympathischer als seine Konkurrenten ist. SAT.1 kontert, indem der Sender die Frage stellt, ob „das permanente ‚Sich-Gegenseitig-Bewerten‘ nicht längst ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft geworden ist?“.

Die Big Brother-Bewohner werden in zwei Häusern untergebracht: Dem Blockhaus (links) und dem Glashaus (rechts).
Die Big Brother-Bewohner werden in zwei Häusern untergebracht: Dem Blockhaus (links) und dem Glashaus (rechts). © SAT.1/Willi Weber

Bereits jetzt können Zuschauern für die jeweiligen Bewohner über die App abstimmen – und das, obwohl noch kaum etwas über die 14 Kandidaten bekannt ist. Cathleen scheint bei den Big Brother-Fans noch nicht gut anzukommen, denn sie hat von allen Teilnehmern mit 2,6 Sternen bislang den schlechtesten Bewohner-Wert. Am besten bewertet haben die Zuschauer bisher Philipp und Rebecca mit 3,4 Sternen. Das kann sich jedoch mit dem Start der Sendung sehr schnell ändern.

Laut SAT.1 haben sich für die neue Big Brother-Staffel rund 14.000 Kandidaten beworben – nur 14 von ihnen haben es letztendlich in die Show geschafft. Einer von den Bewohnern wird am Ende der Show mit einem Preisgeld von 100.000 Euro nach Hause gehen. 

Big Brother 2020: Sendezeiten auf SAT.1 und im Live-Stream im Überblick

Neben den täglich neuen Folgen auf SAT.1 wird es auch eine „Big Brother - Die Late Night Show“ auf Sixx geben. Die erste Folge startet am Montag (10. Februar) um 23:15 Uhr und danach immer wöchentlich immer montags um 22:15 Uhr auf Sixx – immer im Anschluss an die Live-Shows. Die beiden Moderatoren Jochen Bendel und Melissa Khalaj werden die jeweilige Folge Revue passieren lassen und dabei die Bewohner analysieren und Insider-Informationen ausplaudern – und das auch mit prominenten Gästen oder ehemaligen Big Brother-Bewohnern

jab

Auch interessant

Kommentare