+
Man muss den Straßenverkehr immer im Blick haben (Symbolbild).

Unachtsamer Autofahrer

Rückspiegel sind keine Deko!

Dossenheim – Dieser Unfall hätte, wie so viele andere auch, verhindert werden können. Zum Glück musste hierbei nicht mit einem Menschenleben bezahlt werden. Was genau passiert ist:

Am Sonntagmorgen, gegen 8 Uhr vergisst ein 64-jähriger Autofahrer beim Spurenwechsel einen wichtigen „Kontrollblick“ und so kommt es auf der A 5 zwischen der Anschlussstelle Ladenburg und dem Autobahnkreuz Heidelberg zu einem schweren Unfall. 

Der VW-Fahrer wechselte einfach von der rechten auf die linke Spur und achtete dabei nicht auf die Fahrzeuge um ihn herum. Dann wäre ihm nämlich aufgefallen, dass ein Mercedes auf dem linken Fahrstreifen fuhr. Der Mercedesfahrer musste durch den Spurenwechsel so stark bremsen, dass er ins Schleudern geriet und sich mehrfach überschlug. 

Das Auto blieb im angrenzenden Feld liegen - auf dem Dach

Wie durch ein Wunder konnte sich der 30-jährige Fahrer selbst aus dem Auto befreien. 

Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde er ins Krankenhaus gebracht. 

Der Mercedes musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Es entstand Sachschaden von mehreren 1.000 Euro.

pol/sar

Mehr zum Thema

Dauereinsatz: Frost legt Schiffsverkehr lahm

Dauereinsatz: Frost legt Schiffsverkehr lahm

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Kommentare