1. Mannheim24
  2. Region

BASF Ludwigshafen: Unfall beim Chemie-Riesen – Mitarbeiter mit schweren Verätzungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Kommentare

BASF Ludwigshafen
Arbeitsunfall in der BASF. (Symbolfoto) © Uwe Anspach/dpa

Ludwigshafen - Bei einem Arbeitsunfall in der BASF wird am Dienstagnachmittag ein Mitarbeiter verletzt. Was passiert ist:

Gegen 16:45 Uhr kommt es am Dienstag (12. Januar) zu einem Arbeitsunfall in der BASF. Wie der Chemie-Riese aus Ludwigshafen mitteilt, sei ein BASF-Mitarbeiter bei Instandhaltungsarbeiten mit einem Vorprodukt in Kontakt gekommen und hätte dadurch Verätzungen am Arm erlitten. Der Mann wurde nach medizinischer Erstversorgung in der Ambulanz der BASF in eine Klinik gebracht.

Bei dem Stoff handelt es sich nach BASF-Angaben um Hexamethylendiamin, das zur Herstellung von Kunststoffen eingesetzt wird. Dieses kann bei Hautkontakt schwere Verätzungen sowie schwere Augenschäden auslösen und die Atemwege reizen. Die zuständigen Behörden seien der Mitteilung zufolge über den Unfall informiert.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24 Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert. (kab/pm)

Auch interessant

Kommentare