Mann attackiert 11-Jährigen

Kleiner Junge aus Bus gezerrt: Reaktion der Passanten „beschämend!“

+
Mann greift Kind an Bushaltestelle an (Symbolfoto)

Bammental - Zivilcourage? Fehlanzeige! Als ein Mann einen kleinen Jungen an einer Bushaltestelle attackiert, sehen Passanten tatenlos zu. Vom Angreifer fehlt bislang jede Spur:

Update vom 14. Februar, 9:02 Uhr: Dieser Vorfall schockiert nicht nur viele Eltern! Nachdem ein 11-Jähriger von einem Mann aus einem Bus auf den Boden geworfen und beleidigt wird, kommt keiner der zusehenden Passanten dem Kind zu Hilfe. 

Doch während vor allem diese Reaktion Fassungslosigkeit auslöst, sucht die Polizei den Angreifer. Wie uns ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen auf Nachfrage mitteilt, seien bislang jedoch keine Hinweise eingegangen – trotz der vielen Zeugen!

Gegen die Passanten könne die Polizei allerdings nicht vorgehen, auch wenn das Verhalten laut Sprecher „beschämend“ sei. Eine unterlassene Hilfeleistung sei dies laut dem Sprecher nicht, da der Junge nicht ernsthaft verletzt und medizinisch versorgt werden musste. Es habe auch keine akute Gefahr bestanden. 

Jedoch spricht er von mangelnder Zivilcourage“. Die Passanten hätten sich nicht Gefahr bringen müssen, jedoch die Polizei verständigen oder sich als Zeugen melden können. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Oft gelesen: Kinderpornos bei WhatsApp getauscht – Polizei beschlagnahmt Handys einer ganzen Schulklasse

Kleiner Junge wird aus Bus gezerrt: Reaktion von Passanten macht fassungslos! 

Erstmeldung vom 13. Februar, 11:05 Uhr: Wie die Polizei berichtet, ereignet sich der Vorfall bereits am Freitag (8. Februar) an einer Bushaltestelle in der Hauptstraße in Bammental. Beim Einsteigen in den Bus der Linie 737 wird der 11-jährige Junge von anderen Kindern an einem Mann vorbeigeschubst. Dieser packt den Kleinen direkt an der Jacke, zerrt ihn aus dem Bus und wirft ihn auf den Boden! 

Glücklicherweise fängt der Schulranzen den Sturz auf, trotzdem wird der Junge verletzt. Währenddessen wird er von seinem Angreifer auch noch beschimpft.

Das Geschehen wird von Passanten beobachtet – jedoch eilt keiner dem 11-Jährigen zu Hilfe! Die Eltern des Jungen erstatten bei der Polizei Anzeige wegen Körperverletzung.

Oft gelesen: Junge (2) stürzt aus fahrendem Auto und stirbt – Polizei hat schlimmen Verdacht

Angriff in Bammental: So beschreibt das Kind seinen Angreifer:

  • etwa 1,60 Meter groß
  • schlank mit schmalem Gesicht
  • grau-weiße Haare
  • vermutlich Deutscher

Passanten beziehungsweise Kinder, die sich ebenfalls gegen 12:30 Uhr an der Bushaltestelle in Bammental aufgehalten und den Vorfall beobachtet haben, sollen sich beim Polizeirevier Neckargemünd unter ☎ 06223 9254 0 zu melden.

Auch interessant: 

Männer lassen Rucksack in Waschanlage liegen – Inhalt versetzt Zeugen sofort in Alarmbereitschaft

In Mannheim gelingt es zwei Jugendlichen, einen nagelneuen Linienbus zu klauen und ihn völlig zu demolieren!

Paket mit radioaktivem Inhalt in Gartenhütte gefunden: Messungen bestätigen atomare Strahlung!

Am 16. Januar 2019 verhalten sich Gaffer nach einem tödlichen Unfall auf der A8 einfach nur respektlos! Jedoch hat sich die Sache anders zugetragen, als zunächst angenommen! 

Als Ende Januar ein 47-jähriger Mann sieht, wie sich ein junges Mädchen von der Walter-Pahl-Brücke in Mannheim auf die Gleise stürzen will, zögert er nicht lange!

Weil ein Kind nahe der Elsenz verdächtige Geräusche hört, wird in Neckargemünd ein Großeinsatz ausgelöst

pol/kab

Mehr zum Thema

Kommentare