624 bestätigte Fälle

Erste Tote! Zahl der Grippefälle steigt rasant

+

Baden-Württemberg - Die Zahl der Grippefälle in Baden-Württemberg hat sich innerhalb von einer Woche verdoppelt – insgesamt sind 624 Fälle bekannt. Zudem gab es einen ersten Grippe-Todesfall in diesem Jahr.

Die winterliche Grippewelle hat Baden-Württemberg erreicht – und wie!

Angaben des Landesgesundheitsamts zufolge wurden bis zum 25. Januar rund 300 Fälle registriert, eine Woche später stieg die Zahl bereits auf 624 bestätigte Fälle. Noch ein Jahr zuvor habe die Zahl der Influenzafälle noch weit unter 100 gelegen.

Allerdings werden längst nicht alle tatsächlichen Grippefälle im Land gezählt, denn nur der Labornachweis von Influenzaviren muss den Gesundheitsämtern angezeigt werden. Wenn der Arzt kein Labortest veranlasst oder die kranke Person erst gar nicht zum Arzt geht, geht dieser Fall nicht in die Statistik ein.

Regierungspräsident Johannes Schmalzl rät, dass neben der Influenza-Impfung auch auf eine gute Handhygiene geachtet werden solle. „Häufiges Händewaschen  und Niesen in die Ellenbeuge wirken auch der Ausbreitung anderer Erreger wie etwa für Schnupfen entgegen“, so Schmalzl weiter.

Erste Grippe-Tote im Südwesten

Neben den 624 Influenzafällen hat die Behörde den ersten Grippe-Todesfall in diesem Jahr registriert. Bei einer Patientin hatten Experten Influenzaviren vom Typ B nachgewiesen. Zudem habe die Frau an einer bakteriellen Infektion gelitten und sei schließlich einer Lungenentzündung erlegen.

Regierungspräsidium/dpa/rob

Fotos: Auto auf A5 unter Lkw eingeklemmt

Fotos: Auto auf A5 unter Lkw eingeklemmt

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Kommentare