1. Mannheim24
  2. Region

Corona in Baden-Württemberg: Diese Lockerungen gelten jetzt landesweit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Baden-Württemberg - Die Bundesregierung hat die Corona-Verordnung erneut angepasst. Seit 8. März dürfen daher viele Betriebe wieder öffnen – unter diesen Voraussetzungen:

Die Landesregierung hat am Sonntag (7. März) eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Bereits bei einem Treffen am 3. März haben Bund und Länder sich auf stufenweise inzidenzbasierte Lockerungen geeinigt. Diese treten ab Montag (8. März) in Kraft und sorgen dafür, dass zahlreiche Unternehmen in Deutschland wieder öffnen können – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. Zudem gibt es noch weitere grundlegende Lockerungen. So sieht es aktuell in Baden-Württemberg aus:

NameBaden-Württemberg
Bewohner11,07 Millionen (2019)
HauptstadtStuttgart
MinisterpräsidentWinfried Kretschmann (Die Grünen)

Beginnen wir mit den grundlegenden Lockerungen, die für alle Regionen gelten, die eine 7-Tages-Inzidenz von unter 100 vorweisen können. Für weitere Lockerungen muss ein Land- oder Stadtkreis mindestens fünf Tage in Folge eine Inzidenz von unter 50 haben. Steigt die Inzidenz aber für mindestens drei Tage am Stück auf über 100, tritt die sogenannte „Notbremse“ in Kraft. Durch diese werden Lockerungen wieder rückgängig gemacht. Baden-Württemberg hat derzeit (8. März) einen Wert von 60,5.

Corona in Baden-Württemberg: Diese Lockerungen treten generell in Kraft

Corona in Baden-Württemberg: Diese Lockerungen treten bei Inzidenz unter 100 in Kraft

Corona in Baden-Württemberg: Diese Lockerungen treten bei Inzidenz unter 50 in Kraft

Corona in Baden-Württemberg: Diese Lockerungen treten bei Inzidenz unter 35 in Kraft

Corona in Baden-Württemberg: Bei Inzidenz über 100 tritt „Notbremse“ in Kraft

Corona in Baden-Württemberg: Weitere Änderungen der Verordnung

Auch interessant

Kommentare