Gewaltverbrechen in Langenbrücken

Schock für 20-Jährigen: Plötzlich liegt sein Kumpel halbtot in der Garage!

+
Mann findet Kumpel halbtot in Garage (Symbolfoto)

In Bad Schönborn ereignet sich in der Nacht zum Donnerstag (20. Juni) ein schockierender Vorfall: Ein Mann ist vermutlich von zwei Tätern fast totgeschlagen worden! Mehr dazu:

Zwei Kumpel befinden sich in der Nacht auf Donnerstag (20. Juni) in einer Werkstatt-Garage im Bad Schönborner Stadtteil Langenbrücken. Die beiden 20 und 34 Jahre alten Männer sind damit beschäftigt einen Automotor auszutauschen. Gegen 3 Uhr verschwindet der Jüngere für etwa zwanzig Minuten – doch als er wieder in die Garage zurückkehrt, erwartet ihn ein Schock: Sein Freund liegt am Boden und ist schwer verletzt! Der 20-Jährige sieht nur noch wie zwei Männer wegrennen.

Oft gelesen: Prügel-Attacke in Straßenbahn! Wer sind die brutalen Schläger?

Schockierender Vorfall in Bad Schönborn: Mann mit Werkzeug fast totgeschlagen

Nach den bisherigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Kriminalkommissariats Bruchsal ist der 34-Jährige während der Abwesenheit seines Freundes von zwei unbekannten Tätern niedergeschlagen worden. Für diese Schock-Tat sollen die Angreifer ein Werkzeug benutzt haben. 

Nachdem der schockierte Freund den Schwerverletzten gefunden hat, ruft er sofort Polizei und Rettungsdienst. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wird der 34-Jährige ärztlich behandelt. Laut den Beamten schwebt er mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr. 

Mann von Unbekannten beinahe totgeschlagen – Polizei richtet Ermittlungsgruppe ein

Die Polizei startet in Bad Schönborn sofort eine Fahndung nach den gewalttätigen Männern. Doch diese bleibt – trotz Einsatzes eines Hubschraubers – erfolglos. Es ist lediglich bekannt, dass in einer unmittelbar benachbarten Firma vermutlich dieselben Täter gewaltsam eingebrochen sind. Ob dabei etwas abhandenkam, ist derzeit noch unklar. Noch liegen die Hintergründe dieser Gewalttat völlig im Dunkeln. Es wird wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Beim Kriminalkommissariat Bruchsal wurde noch am Freitag eine 12-köpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Hinweise zu der Gewalttat und dem Einbruch sollen dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe ☎ 0721/6660 gemeldet werden.

Aufregung in einer Gemeinschaftsschule: Innerhalb einer Woche steckt ein Schüler über 40 weitere Schulkameraden mit Tuberkulose an.

pol/jol

Mehr zum Thema

Kommentare