1. Mannheim24
  2. Region

Schüsse in Südhessen mit zwei Verletzten (24/46) – falschgeparktes Auto Auslöser für Bluttat

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Darmstadt - Bei einer blutigen Auseinandersetzung in Bad König werden zwei Männer (24/46) angeschossen. Inzwischen hat die Polizei einen Verdächtigen (29) festgenommen:

Update vom 31. Oktober: Nach den Schüssen mit zwei verletzten Männern (24/46) am Sonntagabend (23. Oktober) in Bad König hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen festgenommen. Der 29-Jährige aus Michelstadt hat sich am Freitagmittag (28. Oktober) beim 1. Polizeirevier gestellt. Nach seiner Vorführung beim Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt sitzt er bereits in einer JVA.

Bei den Ermittlungen sind er und ein mutmaßlicher Begleiter schnell ins Visier der Polizei geraten. Doch bei zwei Durchsuchungen des SEK in Groß-Umstadt und Michelstadt am 26. Oktober sind die Männer nicht angetroffen worden. Das womöglich unfassbare Motiv der Bluttat: Der Polizei liegen Hinweise vor, dass es im Vorfeld zu einem Streit der beteiligten Männer wegen eines angeblich falsch geparkten Auto gekommen sein soll. Die Ermitteln des Kommissariats 10 der Odenwälder Kripo dauern weiter an.

Schüsse in Südhessen: Männer (24/46) nach Auseinandersetzung in Klinik

Erstmeldung vom 24. Oktober, 10:18 Uhr: Blutiges Ende einer völlig eskalierten Auseinandersetzung am Sonntagabend (23. Oktober) in Südhessen. Gegen 19:45 Uhr werden der Polizei gleich mehrere Schüsse in Bad König in der dortigen Bahnhofstraße gemeldet.

Schüsse in Bad König – zwei Männer an Beinen verletzt

Nach derzeitigem Kenntnisstand soll es dort auf der Straße zu einem Streit zwischen mehreren Personen gekommen sein. Im Zuge des Konflikts sollen bislang noch unbekannte Täter auf zwei 46 und 24 Jahre alte Männer geschossen haben. Beide Männer werden im Bereich der Beine verletzt und kommen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus – Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Zudem werden bei den Tumulten mindestens drei weitere Männer mit Pfefferspray besprüht und müssen ärztlich versorgt werden.

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz gewesen – auch zur umfangreichen Spurensicherung und für erste Zeugenbefragungen. Den Ermittlern liegen Hinweise darauf vor, dass sich die beteiligten Personen kennen und es im Vorfeld der Tat zu einem Kontakt gekommen ist.

Bad König: Auseinandersetzung mit insgesamt 5 Verletzten – Polizei ermittelt

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind aktuell noch unklar und Gegenstand der andauernden Ermittlungen. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach den Tatverdächtigen sind bereits eingeleitet. Je nach Untersuchungsergebnissen wird die Staatsanwaltschaft Darmstadt nach berichten.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Erst Anfang Oktober ist es zu einem Großeinsatz der südhessischen Polizei in Einhausen gekommen, weil ein Mann mit Fake-News einen Amok-Alarm ausgelöst hat. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare