Flucht vor Polizei

Wie ein Verrückter! Autofahrer (25) rast durch Bad Dürkheim

+
Auf der Flucht vor der Polizei (Symbolfoto)

Bad Dürkheim - Wie ein Irrer fährt ein 25-Jähriger durch die Innenstadt, um einer Polizeikontrolle zu entkommen. Dabei gefährdet er mehrere Menschen und richtet einen hohen Schaden an:

Am Dienstag (2. Januar) will die Polizei gegen 21:55 Uhr einen roten VW Passat kontrollieren. Doch anstatt, dass der 25-jährige Autofahrer aus Weisenheim am Sand anhält, tritt er auf das Gaspedal und versucht zu flüchten. 

Er rast mit über 100 Sachen die Mannheimer Straße in Richtung Innenstadt entlang und fährt dabei sogar über zwei rote Ampel. An einer Ampelanlage warten bereits Fußgänger. Glücklicherweise betritt niemand von ihnen in diesem Moment die Straße.

In der Nähe des Gewerbegebiets Bruchstraße prallt der Verkehrsrowdy in einer Kurve gegen eine Leitplanke - doch der 25-Jährige lässt sich nicht beirren und flüchtet weiter. 

Rettung in letzter Sekunde

Im Bereich des Triftwegs will der Fahrer eines schwarzen Autos gerade aussteigen, als ihm der 25-Jährige entgegenkommt. Gerade noch rechtzeitig springt der Fahrer zurück in sein Auto, um nicht vom Raser erfasst zu werden.

Der Flüchtige tritt weiterhin auf sein Gaspedal und durchbricht im Wendehammer in der Dresdener Straße einen Metallpfosten - doch seine riskante Fahrt setzt er immer noch fort! Er rast durch mehrere Gärten, über Gehwege und Hauseingänge.

Die Flucht nimmt ein Ende

Der 25-Jährige düst bei seiner Fahrt über einen Betonpoller und beendet damit seine Weiterfahrt. Doch anstatt endlich aufzugeben, rennt er und sein 29-jähriger Beifahrer zu Fuß vom Unfallort. Die beiden können jedoch kurze Zeit später von der Polizei gestellt und festgenommen werden. 

Grund für seine waghalsige Raserei

Wie sich herausstellt hat der junge Autofahrer gar keinen Führerschein. Hinweise auf Alkohol- und Drogenkonsum gibt es nicht. Der junge Mann ist für einen Sachschaden von mindestens 10.000 Euro verantwortlich. 

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, insbesondere den Fußgängern an der Ampel und dem Fahrer des schwarzen Wagens. Sie sollen sich bei der Polizeiinspektion Bad Dürkheim (☎06322 / 9630) melden.

pol/jol

Mehr zum Thema

Kommentare