Vollsperrung Richtung Ludwigshafen

Schrecklicher Unfall auf B9: Audi erfasst Baustellen-Arbeiter (50)

+
Straßenmeisterei-Mitarbeiter auf B9 angefahren

Ludwigshafen - Am Mittwochmorgen ereignet sich ein schrecklicher Unfall auf der B9. Der Mitarbeiter einer Straßenmeisterei wird von einem Audi erfasst und schwer verletzt:

  • Schwerer Unfall auf B9
  • Audi erfasst Baustellenarbeiter
  • Vollsperrung in Richtung Ludwigshafen

Am Mittwoch (30. Oktober) gegen 10 Uhr ist ein 23-jähriger Harthäuser mit seinem Audi auf der Dudenhofer Straße unterwegs. Er fährt auf die Auffahrt zur B9 in Richtung Ludwigshafen. Dort zieht er vom Beschleundigungsstreifen direkt hinter einem Lastwagen auf die linke Spur der B9. Allerdings sieht er dabei nicht, dass eine Sperrwand mit Blinksymbol der Straßenmeisterei aufgestellt ist.

Oft gelesen: Raser-Unfall auf B44: Beifahrer (18) schwebt in Lebensgefahr – Bild der Zerstörung!

Der Audi-Fahrer versucht einen Unfall zu verhindern und zieht nach rechts. Allerdings stößt er dabei gegen den Lkw, den er eben noch überholen wollte. Der junge Autofahrer gerät auf der B9 ins Schleudern und prallt gegen ein Absperrauto der Straßenmeisterei. 

Oft gelesen: Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf B44 – war der Fahrer betrunken?

B9: Audi baut schrecklichen Unfall – Baustellenarbeiter schwer verletzt

Ein 50-jähriger Baustellenarbeiter wird vom Audi erfasst und schwer verletzt. Ein Hubschrauber fliegt ihn in eine Klinik. Auch der Unfallverursacher wird vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. 

Wie die Polizei Ludwigshafen berichtet, wird in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft ein Gutachter beauftragt. Er soll den Unfall rekonstruieren. Die Unfallaufnahme dauert an. Die B9 ist deshalb in Richtung Ludwigshafen voll gesperrt. Zeugen des Crashs sollen sich bei den Beamten (☎06232-1370) melden. 

Erst vor Kurzem sorgte dieser Fall für Entsetzen in der Region: Bei einer Kollision zwischen zwei Lkw werden mehrere Getränkekisten über die Straße geschleudert.

pol/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare