Autobahndreieck Karlsruhe

Drei Verletzte nach schwerem Unfall Auf A8/A5 – langer Stau nach folgenschwerem Spurwechsel

+
Die Unfallstelle am Autobahndreieck Karlsruhe 

Am Autobahndreieck Karlsruhe kommt es am Montagmorgen (27. Mai) zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten. In der Folge kommt es zu einem langen Stau im Berufsverkehr.

Am Montagmorgen muss die A8 bei Karlsruhe für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Gegen 7:50 Uhr ist ein Lkw-Fahrer in Fahrtrichtung Basel unterwegs, als er wohl kurzfristig bemerkt, dass er die Abfahrt zur A5 in Richtung Frankfurt nehmen muss – und unternimmt einen gefährlichen Spurwechsel mit schwerwiegenden Folgen.

Karlsruhe: Langer Stau auf A8 nach schwerem Unfall

Der Lkw-Fahrer auf der A8 beim Autobahndreieck Karlsruhe wechselt kurzfristig und verbotswidrig quer über die Sperrfläche auf die linke Spur der A5 – ohne auf einen hinter ihm fahrenden BMW zu achten. Dessen Fahrer steigt in die Eisen und kann nur dank einer Vollbremsung eine Kollision vermeiden, doch ein nachfolgender Mercedes-Fahrer kann nicht mehr rechtzeitig reagieren und fährt dem BMW auf.

Auch interessant: Junge (†13) bei Unfall auf A8 getötet: 200 Hinweise eingegangen – Spur führt nach Luxemburg

Der BMW schleudert daraufhin gegen einen Sattelzug auf der rechten Spur, kracht gegen die Leitplanke und kommt mitten auf der Fahrbahn zum Stehen. 

Bei dem Unfall werden alle beteiligten Fahrer leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Euro. Während der Unfallaufnahme muss die Autobahn rund zwei Stunden gesperrt werden. In der Folge kommt es zu einem langen Stau im Berufsverkehr von teilweise acht Kilometern.

Vergangene Woche kommt es auf der A5 zu einer Massenkarambolage mit mehreren Schwerverletzten: Weil wieder zahlreiche Gaffer unterwegs sind und Fotos und Videos von der Unfallstelle machen, platzt einem Autobahnpolizisten der Kragen – also greift er zu einer ungewöhnlichen Maßnahme und bringt dadurch einen schaulustigen Lkw-Fahrer zum Heulen.

Oft gelesen: Vier Schwerverletzte nach Verfolgungsjagd mit Polizei – Jugendliche in Lebensgefahr

Der dramatische Fehler eines Autofahrers führt am 28. Mai zu einem schweren Unfall auf der A5. Die Autobahn bleibt die gesamte Nacht gesperrt – Zeugen schildern unfassbare Szenen!

pol/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare