14 Bewohner evakuiert 

In letzter Sekunde: Feuerwehr rettet Frau (52) aus brennender Wohnung 

+
Asperg: Wohnung in Brand geraten - 52-Jährige Bewohnerin verletzt

Asperg – Großeinsatz der Feuerwehr und Rettungskräfte am Mittwochmorgen: Wegen eines Wohnungsbrandes müssen 14 Menschen evakuiert werden, eine Frau wird von der Feuerwehr aus ihrer Wohnung gerettet.

  • Großeinsatz der Feuerwehr in Asperg 
  • Wohnung einer 52-jährigen Frau steht in Flammen
  • 14 Bewohner müssen evakuiert werden 

Gegen 2:56 Uhr schrillt in der Integrierten Leitstelle des Landkreises Ludwigsburg Alarm. Ein 35-jähriger Hausbewohner meldet, dass in Asperg Rauch und Qualm aus einem Mehrfamilienhaus an der Wunnensteinstraße kommt. Beim Eintreffen der Feuerwehren Asperg , Möglingen und Tamm stellen die Einsatzkräfte fest, dass es dort in einer Wohnung brennt. Die Feuerwehr kann eine 52-jährige Bewohnerin in letzter Sekunde retten – ihre Wohnung steht schon komplett in Flammen! 

Der Rettungsdienst bringt sie zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. 14 weitere Bewohner müssen aus dem Mehrfamilienhaus evakuiert werden. Das Feuer ist zwischenzeitlich gelöscht – der Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro

Oft gelesen: Feuer-Drama in Grünstadt: Bewohner stirbt in den Flammen

Asperg: Wohnung nach Brand unbewohnbar 

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Schlechte Neuigkeiten gibt es für die 52-jährige Bewohnerin: Ihre Wohnung ist leider unbewohnbar. Die Stadt Asperg kümmert sich um die Unterbringung der Frau.

Asperg: Wohnung in Brand geraten - 52-Jährige Bewohnerin verletzt

Die weiteren Bewohner konnten mittlerweile wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Während der Einsatzmaßnahmen müssen zudem vorsorglich noch eine weitere Bewohnerin sowie ein Feuerwehrmann ärztlich versorgt werden. Die Feuerwehr ist zeitweise mit bis zu elf Fahrzeugen und etwa 50 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen, Notarzt, Leitendem Notarzt, Organisatorischem Einsatzleiter sowie zwei weiteren Fahrzeugen des ehrenamtlichen Rettungsdienstes vor Ort. Auch der Kreisbrandmeister und der Bürgermeister der Stadt Asperg sind anwesend. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hat drei Streifenbesatzungen im Einsatz. 

In der Nacht auf Samstag (14. Dezember) eskaliert ein Familienstreit in Ludwigsburg. In der Notrufzentrale werden Schüsse aus der Johannes-Buhl-Straße gemeldet.

Bei einem Brand in der Vitos Klinik in Weinheim müssen zwei Stationen evakuiert werden. Ausgang des Feuers ist ein Bett, das in Flammen steht. 

In der Mannheimer Innenstadt steht ein Sperrmüllhaufen lichterloh in Flammen. Die Polizei vermutet, dass ein Feuerwerkskörper den nächtlichen Brand ausgelöst haben könnte. 

pol/kp

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare