1. Mannheim24
  2. Region

Beliebtes Motiv in Heidelberg: Lampions in Neugasse werden zum Foto-Hotspot

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Seit der Sommer über Heidelberg liegt, hängen über der Neugasse bunte Lampions. Viele Passanten kommen in die Seitengasse, um diese Farbenpracht zu fotografieren.

Die Neugasse in Heidelberg ist in den Sommermonaten zu einem beliebten Fotomotiv geworden. Sowohl Touristen als auch Einheimische genießen die festliche Atmosphäre, die seit vielen Wochen in der Seitengasse, die zur Hauptstraße führt, herrscht. Sie wird vor allem durch die bunten Lampions entlang der Gasse verursacht. Doch was hat es mit den farbigen Lichtelementen auf sich? HEIDELBERG24 berichtet: 

Neugasse mit blick auf die St. Anna Kirche
Die Heidelberger Neugasse ist mit bunten Lampions geschmückt © Madlen Trefzer/HEIDELBERG24

Ein Projekt der Stadt Heidelberg, um Geschäfte in den Seitengassen zu stärken

Zurückzuführen ist das „plötzliche“ Auftauchen der Lampions auf ein Projekt der Stadt Heidelberg, um die Geschäfte in den Seitengassen zu stärken. Bereits im Juni diesen Jahres wurde deshalb ein Fest veranstaltet. „Das Fest in der Neugasse ist eine von vielen Aktivitäten zur Stärkung und Positionierung Heidelbergs als Einkaufsstandort“, erklärt Marc Massoth in einer Pressemitteilung. Er ist der Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung.

Auf HEIDELBERG24-Anfrage äußert sich Maricela Börschinger, Geschäftsführerin der Boutique „MAJA Feine Wäsche& Bademoden“: „Mir fiel auf, dass seit die Lampions hängen, viel mehr Besucher in die Neugasse kommen. Sie fotografieren nicht nur, sondern kommen auch in mein Geschäft. Viele Heidelberger haben die Boutique auch neu entdeckt.“

Heidelberger Neugasse: So bewerten Einzelhändler die Lampions

Als wir die Mitarbeiterin von Walters feine Kost auf die Lampions ansprechen, sagt sie gleich: „die Lampen müssen unbedingt bleiben.“ Auch ihr fällt auf, dass sich seit dem Fest, an dem sie aufgehängt wurden, viel mehr Menschen in der Neugasse aufhalten. „Die Lampions sehen sehr schön aus“, findet der Mitarbeiter von „Tee Flowery“. Doch nicht alle können von den dekorativen Lichterketten profitieren. Auch das Late-Night-Shopping im Winter ruft bei Einzelhändlern eher gemischte Gefühle hervor.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

So äußert sich Mandy Wernz von der Reinigung Schenk, dass ihr die steigenden Menschenmengen in der Neugasse zwar aufgefallen seien, das Geschäftsmodell jedoch nicht auf Laufkundschaft ausgerichtet sei. Diese liege lediglich im Promillenbereich. Dennoch fand sie das Fest im Juni „schön und lustig“, verlässt sich allerdings auf ihre Stammkundschaft und Kunden, die gezielt kommen. Dennoch werden Heidelbergs Seitengassen nicht umsonst geschmückt – schließlich scheinen viele Passanten sie für sich zu entdecken. (mad)

Auch interessant

Kommentare