Bergungs- und Aufräumarbeiten abgeschlossen

Nach Frontalcrash: Sperrung der B39 aufgehoben!

+
Die B39 ist nach dem tödlichen Unfall noch bis in die Abendstunden gesperrt.

Altlußheim – Nach dem tödlichen Frontalcrash, bei dem am Mittwochmorgen ein 36-Jähriger tödlich verletzt wurde, ist die B39 wegen Bergungs- und Aufräumarbeiten derzeit weiter gesperrt.

++UPDATE +++

Vollsperrung aufgehoben: Die B 39 ist seit 20:15 Uhr wieder frei befahrbar. Die verunfallten Fahrzeuge wurden zwischenzeitlich geborgen und die Fahrbahn gereinigt.

+++UPDATE+++

14 Uhr: Nach dem schweren Verkehrsunfall, bei dem am Mittwochmorgen kurz nach 6 Uhr auf der B39 zwischen den Einmündungen L722 und der Kreisstraße 4250 ein 36-jähriger Autofahrer tödlich verletzt wurde, ist die Bundesstraße voll gesperrt. 

Die Bergungs- und Aufräumarbeiten werden noch bis in die Abendstunden andauern. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet, mit Behinderungen muss gerechnet werden. Daher sollten Autofahrer den Bereich großräumig umfahren.

Nach Frontalcrash: Sperrung der B39 aufgehoben!

Eine spezielle Kranfirma konnte inzwischen den LKW mit Anhänger bergen. Derzeit wird der Dieselkraftstoff aus den Tanks des LKW, die bei dem Unfall beschädigt wurden, abgepumpt. Auch das durch eine größere Menge ausgetretenes Diesel verunreinigte Erdreich muss noch abgetragen werden.

Was war passiert? 

Nach den bisherigen Ermittlungen ist der 36-jährige Autofahrer gerade von Speyer in Richtung Altlußheim unterwegs. Vor ihm fährt ein Linienbus. Als der Autofahrer entscheidet, diesen zu überholen, unterschätzt er offensichtlich den Abstand zu dem entgegenkommenden Lastwagen.

Es kommt zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden 40-Tonnen-Lastzug.

Der Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle. Er musst durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Speyer und Altlußheim aus dem Auto geborgen werden.

Durch die Wucht des Aufpralls wird der Laster nach rechts auf das angrenzende Feld geschleudert. Der 53-jährige Brummifahrer wird leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt über 75.000 Euro. Die B39 musste wegen der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Der Verkehr wird aktuell örtlich umgeleitet.

Zur Betreuung von Angehörigen war ein Seelsorgeteam der Feuerwehr an der Unfallstelle.

pol/rmx

Mehr zum Thema

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Fotos: Schlaglöcher und Risse auf Gaiberger Weg

Fotos: Schlaglöcher und Risse auf Gaiberger Weg

Ein nebeliger Herbstmorgen über Heidelberg

Ein nebeliger Herbstmorgen über Heidelberg

Kommentare