Wehren trauern um ihren Kollegen 

Er war selbst bei der Feuerwehr: Mann (†20) stirbt nach Wohnungsbrand! 

+
Brand am Samstagabend in der Rheinhäuser Straße.

Altlußheim - Schreckliche Tragödie am Samstagnachmittag: Es brennt in einem Anwesen in der Rheinhäuser Straße - die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot an. 

+++ UPDATE (30. Januar): Die Brandursache ist weiterhin unklar. Brandexperten des Kriminalkommissariats Mannheim und des Kriminaltechnischen Instituts beim Landeskriminalamt Stuttgart haben mit einem Brandmittelspürhund am Dienstag die Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Bislang liegen noch keine Ergebnisse vor. Der Brandort bleibt beschlagnahmt. Die Ermittlungen vor Ort dauern an.

+++UPDATE: Wie jetzt bekannt wird, war der verstorbene Mann selbst bei der Feuerwehr Altlußheim. Kollegen aus der ganzen Region drücken in den sozialen Netzwerken ihr Beileid aus.+++

Am Samstagnachmittag (27. Januar) gegen 17:20 Uhr schrillen bei der Feuerwehr die Alarmglocken: Es brennt im Obergeschoss eines Anwesens in der Rheinhäuser Straße! Die Einsatzkräfte können einen schwer verletzten Mann (20) aus der Brandwohnung bergen und ihn reanimieren. Er erliegt jedoch später im Krankenhaus seinen Verletzungen.   

Mann (20) stirbt nach Brand im Obergeschoss eines Hauses 

Bei dem Brand entstand Sachschaden von etwa 120.000 Euro. Die Wohnung ist unbewohnbar und kann bislang noch nicht wieder betreten werden. Die abschließenden Ermittlungen zur Brandursache wird das Kriminalkommissariat in Mannheim übernehmen.

pol/kp

Meistgelesen

Ausflugstipp ,Rothsnasenhütte': Eine wunderschöne Aussicht über Neckargemünd

Ausflugstipp ,Rothsnasenhütte': Eine wunderschöne Aussicht über Neckargemünd

Waldhof-Präsident Geschwill: „Ein Riesenschaden für den Verein!“

Waldhof-Präsident Geschwill: „Ein Riesenschaden für den Verein!“

SVW scheitert im dritten Anlauf! Pyro-Schande überschattet Rückspiel

SVW scheitert im dritten Anlauf! Pyro-Schande überschattet Rückspiel

81-Jährige fährt ungebremst in eine Gruppe von Motorradfahrern

81-Jährige fährt ungebremst in eine Gruppe von Motorradfahrern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.