Taten in Karlsruhe und Frankfurt

Fall aus Karlsruhe bei „Aktenzeichen XY“: Polizei sucht schamlose Trickdiebe mit Foto

+
Fall aus Karlsruhe bei „Aktenzeichen XY“

Karlsruhe - Ihre Taten liegen schon zwei Jahre zurück. Jetzt soll die Sendung „Aktenzeichen XY“ bei der Ergreifung dieser dreisten Betrüger helfen: 

  • Aktenzeichen XY“ auf ZDF
  • Fall aus Frankfurt/Karlsruhe in der Sendung
  • Rentner besonders dreist bestohlen
  • Polizei fahndet mit Fotos nach Tätern

Update 21:15 Uhr: Gleich acht Mal haben die dreisten Diebe Geld vom Konto des Rentners abgehoben. Die Polizei vermutet, dass sie die PIN bereits vorher ausgespäht haben, erklärt Rudi Cerne bei „Aktenzeichen XY“.

Die Polizei Karlsruhe und Frankfurt hat folgende Fragen:

  • Wer kennt diese beiden Männer, die mit der EC-Karte des Mannes das Geld abgehoben haben?
  • Wer kann sagen, wo sich die beiden Trickdiebe aufhalten?

Update 20:20 Uhr: Aufgrund der Schüsse in Halle und einer ZDF-Spezialsendung dazu startet „Aktenzeichen XY“ heute um 20:25 Uhr.

Erstmeldung 9. Oktober, 14 Uhr: Auch zwei Jahre nach ihren dreisten Taten konnte die Polizei in Karlsruhe und Frankfurt diese dreisten Diebe noch nicht schnappen: Am 2. November 2017 klauten die unbekannten Männer einem 83-jährigen Senioren die EC-Karte – und hoben dann bei verschiedenen Banken Geld ab. Sie stahlen ihrem wehrlosen Opfer so mehrere tausend Euro! 

Die dreisten Diebe sollen mit ihren Taten nicht ungeschoren davon kommen. Deshalb sucht die Polizei nun Hilfe in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“. Der Fall wird in der neuesten Folge am Mittwoch (9. Oktober) um 20:15 Uhr thematisiert. 

„Aktenzeichen XY“: Polizei Karlsruhe sucht Diebe – so dreist gingen die Täter vor

Am 2. November 2017 war das 85-jährige Opfer zwischen 10:45 und 11:15 Uhr im Nordwestzentrum in Frankfurt einkaufen. Als er auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums am Parkautomaten sein Ticket bezahlen wollte, fielen einer unbekannten Frau neben ihm Münzen zu Boden. Der hilfsbereite Senior hob das Geld gemeinsam mit der Frau auf. Dabei rempelte sie ihren Helfer „versehentlich“ an. Die Frau oder einer ihrer Mittäter nutzten diesen kurzen Moment, um sich die EC-Karte ihres Opfers zu schnappen. Kurz darauf wurde mit der Karte nicht nur in Frankfurt, sondern auch mehrere Male in Karlsruhe Bargeld abgehoben

Kann die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ bei der Aufklärung dieser dreisten Taten helfen? Bereits im Juni 2019 wurde in der Sendung ein Fall aus Karlsruhe ausgestrahlt, bei dem ein Ehepaar in seinem eigenen Haus brutal überfallen wurde. Jetzt hat die monatelange Fahndung nach den Tätern ein Ende!

„Aktenzeichen XY“: Polizei sucht mit Fotos nach Dieben – sie wurden auch in Karlsruhe auffällig

Nach umfangreichen Ermittlungen der Kripo haben die Beamten in Karlsruhe und Frankfurt Anfang September 2019 eine Öffentlichkeitsfahndung nach den Tätern gestartet. Auf Aufnahmen einer Überwachungskamera ist zu sehen, wie zwei Männer in einer Bankfiliale am Europaplatz in Karlsruhe Geld abheben – mit der gestohlenen EC-Karte. Neben diesen Ausnahmen liegen auch Beschreibungen der Täter vor.

Täter 1:

  • 25 bis 35 Jahre alt
  • zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß
  • südosteuropäisches Erscheinungsbild
  • kurze schwarze Haare (an der Seite rasiert, mit Geheimratsecken)
  • schwarze Lederjacke mit schwarzem Fellkragen
  • dunkelblaue Jeans
  • dunkelblaue Turnschuhe mit heller Sohle und bunten Streifen
Die Täter heben in einer Bank in Karlsruhe Geld ab.

Täter 2: 

  • 30 bis 40 Jahre alt
  • zwischen 1,65 und 1,75 Meter groß
  • südosteuropäisches Erscheinungsbild
  • kurze schwarze Haare
  • schwarze Jacke
  • blaue Jeans
  • dunkelblaue Turnschuhe

Die Polizei nimmt Hinweise unter ☎ 069 75552499 entgegen.

„Aktenzeichen XY“: Fälle vom 9. Oktober 2019

Die Taten der Diebe in Frankfurt und Karlsruhe wird in der neuen Folge von „Aktenzeichen XY“ als Studiofall vorgestellt. Bekannt ist die ZDF-Sendung aber auch für ihre Filmfälle, wo unaufgeklärte Taten von Schauspielern nachgestellt werden. Auch nach dem vermissten Johannes B. aus Karlsruhe wurde bei „Aktenzeichen XY“ auf diese Weise bereits gesucht. Das sind die Filmfälle der Sendung am Mittwoch:

  • Skrupellose Räuberbande macht Osnabrück unsicher: Sie besprühen ihre Opfer mit Reinigungsmittel, um DNA-Spuren zu verwischen.
  • Bewaffneter Raubüberfall in Siegburg: Zwei Täter hatten plötzlich viel Bargeld und könnten gestohlenen Schmuck angeboten haben.
  • Skrupellose Einbrecher in Oberhausen: Drei Täter kamen über ein gekipptes Dach-Fenster und erbeuteten wertvolle Schmuckstücke.
  • Cold Case aus Coburg: Nach einem brutalen Mord an Norbert Ottinger (61) gibt es nach 13 Jahren neue Erkenntnisse – und Fragen zum vermutlich sehr jungen Täter. 

Der zweite Studiofall neben dem aus Karlsruhe bei „Aktenzeichen XY“ kommt am Mittwoch übrigens aus Köln: Hier geht es um Trickbetrüger, die als falsche Polizisten eine 80-jährige Frau im September dazu bringen wollten, 15.000 Euro von ihrer Bank abzuheben. 

pol/pm/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare