1. Mannheim24
  2. Region

Unfall-Drama an A67: Lkw-Fahrer (54) von eigenem Fahrzeug eingeklemmt – tot

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Südhessen - Auf einem Parkplatz an der A67 bei Einhausen wird ein Lkw-Fahrer (54) von seinem eigenen Fahrzeug eingeklemmt und getötet. Der ganze tragische Fall:

Schrecklicher Unfall in der Nacht von Montag auf Dienstag (12./13. Dezember) an einer Autobahn bei Einhausen (Hessen). Am frühen Morgen gegen 1:52 Uhr parkt ein Lkw-Fahrer (54) sein Fahrzeug am Parkplatz Forsthaus an der A67. Als er seine Tour in Richtung Darmstadt fortsetzen will, geschieht das tödliche Unglück.

Unfall-Drama in Südhessen: Lkw-Fahrer (54) auf Autobahn-Parkplatz eingeklemmt

Was laut bisherigem Ermittlungsstand des zuständigen Polizeipräsidium Südhessen passiert ist: Der 54-jährige Fernfahrer aus Chemnitz (Sachsen) fährt auf den Parkplatz, stellt seinen Lkw dort am rechten Fahrbahnrand ab.

Als er später wieder in Richtung Darmstadt aufbricht, fährt er offenbar zunächst vom Fahrbahnrand an. Dann stoppt er den Lkw jedoch und steigt aus, weil er womöglich kontrollieren will, ob der Fahrweg zwischen den anderen parkenden Lastwagen auch wirklich frei passierbar ist.

Tod an A67 bei Einhausen – Fernfahrer stirbt bei tragischem Unglück

Der fatale Fehler: Zuvor vergisst der 54-Jährige wohl, sein tonnenschweres Gefährt gegen ein Wegrollen zu sichern. Er begibt sich zwischen Führerhaus und einen anderen am Fahrbahnrand stehenden Sattelzug. Plötzlich rollt sein Lkw rückwärts los und stößt gegen den anderen Laster, so dass der Mann zwischen beiden Fahrzeugen eingeklemmt wird. Als die alarmierten Rettungskräfte an der Unglücksstelle eintreffen, ist kommt für den Mann bereits jede Hilfe zu spät, da er in der Zwischenzeit gestorben ist.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Neben dem Rettungsdienst und der Feuerwehr aus Lorsch waren auch Streifen der Polizeiautobahnstation Südhessen im Einsatz, die die Ermittlungen an der Unfallstelle aufgenommen hatten. Zuletzt hat am 8. Dezember ein Unfall auf der A6 mit einem umgekippten Lkw für Aufsehen und kilometerlange Staus gesorgt – auch wenn der Crash letztendlich glücklicherweise wesentlich glimpflicher abgelaufen ist. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare