1. Mannheim24
  2. Region

A656 Richtung Heidelberg: Sperrung verlängert – Aus diesem Grund

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Heidelberg/Mannheim - Verkehrsbehinderung durch Baustellen auf der A656 sind eine unendliche Geschichte. Diesmal steht die Sanierung der Fahrbahn an – Verzögerungen inklusive.

Vier Jahre Dauerbaustelle auf der A656 und Kosten in Höhe von 29 Millionen Euro: Nachdem zwei Autobahn-Brücken über den Bahnhof Neu-Edingen/Friedrichsfeld komplett erneuert worden sind, dürfen Pendler im Oktober 2020 endlich durchatmen. Doch die freie Fahrt zwischen Mannheim und Heidelberg hat seit einigen Wochen ihr jähes Ende genommen. Auf einer Länge von knapp 1,5 Kilometern ab der Neckarhauser Straße wird in Richtung Heidelberg gegenwärtig ein Asphalt aufgetragen, der den Lärm mindern soll.

Der Verkehr in diesem Bereich ist auf die bereits 2020 sanierte Fahrbahn in Richtung Mannheim umgelegt; je Fahrtrichtung steht dort ein Fahrstreifen zur Verfügung. Zeitgleich laufen Arbeiten zur Schließung der Lärmschutzwand auf der Autobahnbrücke über die Neckarhauser Straße.

Die Arbeiten an der Lärmschutzwand sollten eigentlich Anfang September abgeschlossen sein – doch daraus wird erstmal nichts.

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl161.485 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche108,84 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Heidelberg: Verzögerungen auf der A656

Nach Angaben der Autobahn GmbH kommt es zu Lieferschwierigkeiten beim beauftragten Unternehmen. Diese betreffen die Stahlträger für die Lärmschutzwand sowie andere Elemente der Konstruktion. Dadurch sollen sich die Arbeiten bis zum 17. September 2021 verlängern.

An der A656 zwischen Mannheim und Heidelberg wurden Lärmschutzwände verlängert und erneuert.
Die Lärmschutzwände an der A656 wurden bis 2020 erneuert und verlängert (Archivbild). © Regierungspräsidium Karlsruhe

Bis dahin bleibt die Neckarhauser Straße unterhalb der Autobahn weiterhin gesperrt. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Entsprechend Verzögert sich der Abschluss des Gesamtprojekts auf Oktober 2021. 

Bis zur Aufhebung der Sperrung der Neckarhauser Straße bleibt die derzeit eingerichtete Umleitung bestehen. Diese erfolgt von Süden kommend über die Schwabenstraße, die Friedrichsfelder Straße (L 597) und die Seckenheimer Straße / Mannheimer Straße (L 637) bzw. von Norden kommend in entgegengesetzter Richtung. (esk/PM)

Auch interessant

Kommentare