Am 23. und 24. November

Vollsperrung! A6 zwischen Sinsheim und Sinsheim-Süd am Wochenende dicht – alle Infos!

+
A6-Abfahrt zeitweise gesperrt (Symbolfoto).

Wiesloch/Sinsheim - Wegen Bauarbeiten zwischen Sinsheim und Sinsheim-Süd wird die A6 am Wochenende für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Maßnahme im Überblick:

  • Bauarbeiten an der A6
  • A6 zwischen Sinsheim und Sinsheim-Süd voll gesperrt
  • Brückenarbeiten am 23. und 24. November – Vollsperrung über Nacht

Update vom 20. November: Im Rahmen des A6-Ausbaus gibt es am Wochenende eine nächtliche Vollsperrung. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Sinsheim-Süd. Dort finden Brückenarbeiten statt, um Spannbetonfertigteilträger an dem Überführungsbauwerk zu verlegen. 

Die Vollsperrung in beide Richtungen beginnt am Samstag (23. November) um 20 Uhr und endet am Sonntag (24. November) um voraussichtlich 9 Uhr. In dieser Zeit sind Umleitungen ausgeschildert. Wer auf der A6 in Richtung Nürnberg unterwegs ist, sollte auf die U61 abfahren. In Richtung Mannheim sollten Fahrer der U66a folgen. 

A6: Sperrung zwischen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim

Update vom 26. Oktober: Die A6 wird am 26. und 27. Oktober zwischen den Anschlussstellen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim voll gesperrt. Das teilt Projektträger ViA6West am Donnerstag (10. Oktober) mit. Grund für die Vollsperrung ist das Ausheben einer Behelfsbrücke der K4271 zwischen Tairnbach und Balzfeld, die über die A6 führt. Ebenfalls voll gesperrt ist die Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe am Wochenende - Umleitungen gibt es aber.

Oft gelesen: Schon wieder Massen-Crash auf A6! Schwerer Unfall fordert 7 Verletzte

Die Vollsperrung der A6 beginnt am Samstag (26. Oktober) um 20 Uhr und dauert bis Sonntag (10 Uhr). Eine weiträumige Umfahrung wird empfohlen. Umleitungsempfehlung: Auf der A6 vom Walldorfer Kreuz kommend an der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg abfahren und der Umleitungsstrecke U68 folgen. An der Anschlussstelle Sinsheim (33a) wird der Verkehr in Richtung Mannheim ausgeleitet und über die U59 zur Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg wieder auf die Autobahn geführt. Die Umleitungsstrecken führen über die B39/B292 zur Anschlussstelle Sinsheim respektive zur Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg. 

Auch interessant: Reisebus kracht in Lkw – neun Verletzte bei Unfall auf A6!

Dringende Sanierung der A6: Abfahrt Wiesloch/Rauenberg zeitweise voll gesperrt

Grundtext vom 12. September: An der A6 werden dringend benötigte Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Diese dürften im September für einige Verkehrsteilnehmer Einschränkungen zur Folge haben. Besonders für diejenigen, die die Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg (32) nutzen.

Oft gelesen: Ersthelfer versucht Mann (51) von Fahrbahn zu ziehen – doch dann kommt ein Auto

A6: Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg zeitweise gesperrt

Wie die Betreibergesellschaft ViA6West mitteilt, müssen die Auf- und Abfahrtsrampen auf der A6 bei Wiesloch/Rauenberg (32) dringend saniert werden. An beiden Rampen wird der Fahrbahnbelag erneuert. 

Dafür wird die Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg von Dienstag (17. September, 0:30 Uhr) bis Donnerstag (19. September, 5 Uhr) in Fahrtrichtung Nürnberg der A6 voll gesperrt. 

Oft gelesenA5/A6/A656: Die Autobahn-Baustellen der Region im Überblick!

Für die Arbeiten in der Gegenrichtung der A6 (Fahrtrichtung Mannheim) werden Auf- und Abfahrtsrampen von Montag (23. September, 5 Uhr) bis Freitag (27. September, 17 Uhr) voll gesperrt sein. 

A6: Abfahrt Wiesloch/Rauenberg gesperrt – die Ausweichmöglichkeiten

Wegen der Sperrung der Auf- und Abfahrt Wiesloch/Rauenberg (32) sollen Verkehrsteilnehmer die A6-Anschlussstelle Sinsheim (33) oder ersatzweise das Walldorfer Kreuz nutzen. Umleitungsstrecken sind in Richtung Sinsheim und Mannheim ausgeschildert. 

pm/rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare