1. Mannheim24
  2. Region

Mannheim: Unfall auf der A6 – Lkw verursacht Crash und flieht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Jugendlicher stirbt auf Wanderweg bei Bad Kreuznach (Symbolfoto)
Wegen eines Unfalls ist die A6 derzeit voll gesperrt. (Symbolfoto) © Tino Plunert/dpa

Mannheim - Auf der A6 ereignet sich schwerer Unfall. Für die Landung eines Rettungshubschraubers muss die Strecke voll gesperrt werden.

Update vom 18. Dezember, 15:15 Uhr: Die Polizei Mannheim gibt neue Details zu dem Unfall auf der A6 bekannt. Demnach hat ein bislang unbekannter Fahrer in seinem grauen 7,5 Tonnen-Lkw die Fahrspur gewechselt und dabei wohl nicht auf den Verkehr geachtet. Auf der Mittelspur ist daraufhin ein 30-Jähriger auf seinem Leichtkraftrad so überrascht worden, dass er zum Ausweichen auf den linken Fahrstreifen wechselt. Dabei krachen das Motorrad und ein Mercedes-Benz zusammen. Der 30-Jährige hat jedoch Glück im Unglück und wird nur leicht verletzt. Er kommt anschließend in ein Krankenhaus.

Der Verkehr wird aktuell an der Unfallstelle vorbeigeführt. Laut der Seite Verkehrsinformation.de hat sich ein Stau gebildet und durch auslaufendes Öl werde auf der A6 die Fahrbahn gereinigt. Zeugen des Unfalls sollen sich unter der Nummer 0621470930 bei der Autobahnpolizei Mannheim melden.

Mannheim: Unfall auf der A6 – Strecke nach Viernheim voll gesperrt

Erstmeldung: Nach ersten Informationen der Polizei Mannheim hat sich am Samstag (18. Dezember) ein Unfall auf der A6 ereignet. Der Crash hat sich zwischen Kreuz Mannheim und dem Viernheimer Kreuz abgespielt. Bislang gibt es noch keine Informationen zum genauen Umfang des Vorfalls. Weil aber ein Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn landen muss, kann von Verletzten ausgegangen werden. Für den Einsatz ist die Strecke derzeit voll gesperrt. Polizei und Rettungsdienst sind im Einsatz. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare