Drei Fahrzeuge beteiligt

A5: Neue Erkenntnisse zum Auffahrunfall am Walldorfer Kreuz

Stau auf der A5
+
Stau auf der A5 (Symbolfoto)

A5/St. Leon-Rot - Am Mittag staut es sich vor dem Walldorfer Kreuz in Richtung Frankfurt. Der Grund: Ein Auffahrunfall an dem drei Fahrzeuge beteiligt sind.

  • Auffahrunfall auf der A5 bei St. Leon
  • Unfall zwischen Kronau und Walldorfer Kreuz
  • Rechter Fahrstreifen gesperrt, derzeit acht Kilometer Stau
  • Neue Erkenntnisse zum Unfallgeschehen
  • Stau hat sich aufgelöst

Update von 16:34 Uhr: Bei dem Auffahrunfall infolgedessen sich am Freitagmittag (10. Januar) ein bis zu acht Kilometer langer Stau auf der A5 beim Walldorfer Kreuz bildete, ist entgegen erster Meldungen niemand verletzt worden. Das teilt die Polizei mit. 

Oft gelesen: Vollsperrung auf der A5: Mehrere Verletzte nach schwerem Lkw-Unfall

Auch zum Unfallhergang gibt es neue Erkenntnisse: Demnach erkannte der 35-jährige Fahrer eines niederländischen Sattelzugs gegen 10:20 Uhr zu spät, dass der vor ihm fahrende Transporter mit Anhänger wegen eines Rückstaus bremste. Der Sattelzug fuhr auf den Vordermann auf und schob diesen auf einen vor ihm haltenden polnischen Lkw. Sattelzug des Unfallverursachers und Gespann waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Auf A5 kommt es immer wieder zu schweren Lkw-Unfällen. Besonders chaotisch wird es, wenn die Autobahn ausgerechnet im Berufsverkehr voll gesperrt werden muss – wie bei einem Lkw-Unfall auf der A5 Anfang Februar. 

Während Unfallaufnahme, Bergung und Abschleppen der Fahrzeuge waren mittlere und rechte Fahrspur in Richtung Frankfurt bis gegen 11:30 Uhr gesperrt. Die A5 war ab 12 Uhr wieder vollkommen freigegeben. Der Verkehr staute sich in der Spitze auf einer Länge von acht Kilometern. Die Autobahnmeisterei Walldorf wird die Fahrbahn wegen etwaiger Fahrbahnschäden überprüfen.

Oft gelesen: Lkw-Unfall auf A6! Vollsperrung und Stau in Richtung Mannheim

A5: Langer Stau nach Auffahrunfall am Walldorfer Kreuz

Grundtext von 11:44 Uhr: Gegen 10:20 Uhr kommt es am Freitag (10. Januar) auf der A5 kurz vor dem Walldorfer Kreuz zu einem Auffahrunfall, der einen längeren Stau zur Folge hat. Nach ersten Informationen sind zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Walldorfer Kreuz zu einem Auffahrunfall, an dem zwei Lkw und ein Transporter beteiligt sind. Eine Person wird bei dem Unfall leicht verletzt. Das berichtet die Polizei.

Nach dem Unfall sind für eine gute Stunde der rechte und der mittlere Fahrstreifen in Richtung Frankfurt gesperrt. Es bildet sich ein rund acht Kilometer langer Stau. Derzeit ist noch der rechte Fahrstreifen blockiert. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar.

Anfang des Jahres kommt es auf der A5 bei Baden-Baden zu einem Lkw-Unfall, in dessen Folge der Lkw-Anhänger umkippt und auf der Seite liegen bleibt. Die Autobahn muss daraufhin mehrere Stunden gesperrt werden. Ende Januar kracht es schon wieder auf A5 bei Bruchsal. Ein Lkw übersieht ein Stauende und kracht nahezu ungebremst in drei andere Lkw. Die A5 wird voll gesperrt und es kommt zu kilometerlangen Staus.

Oft gelesen: Vollsperrung auf der A5: Mehrere Verletzte nach schwerem Lkw-Unfall

pol/rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare