Unfall bei Rastatt

Horror-Crash auf A5: SUV-Fahrer schwer verletzt

+
Bei einem Unfall auf der A5 wird ein Fahrer schwer verletzt. 

A5/Raststatt - Auf der Autobahn ereignet sich am Abend ein schwerer Unfall. In diesen sind ein Lkw und ein Geländewagen verwickelt. Eine Person wird schwer verletzt.

  • Schwerer Unfall auf A5 bei Rastatt zwischen Lkw und Geländewagen.
  • Fahrer kommt schwer verletzt ins Krankenhaus.
  • A5 bei Rastatt zeitweise voll gesperrt.

Update um 10:40 Uhr: Wie die Polizei Offenburg mitteilt, hat sich der Unfall anders als bisher angenommen abgespielt. Ein 25-Jähriger hat mit seinem Geländewagen auf der A5 bei Rastatt einen Unfall gebaut, als er bei strömendem Regen jemanden überholen will. Dabei prallt das Auto gegen die Leitplanke. Schwer verletzt rettet sich der Mann aus dem Wagen – gerade noch rechtzeitig. Denn zur gegen 22 Uhr kommt ein Laster angefahren und kracht gegen das stehende Unfallfahrzeug! Der 59-jährige Lkw-Fahrer wird dabei leicht verletzt. Der Schaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. 

A5/Rastatt: Schwerer Unfall auf der Autobahn

Erstmeldung vom 28. Januar, 6:45 Uhr: Nach ersten Informationen ist am Montagabend (27. Januar) ein Mann in seinem Geländewagen auf der A5 unterwegs. Bei strömenden Regen ist er gegen 21:45 Uhr in Richtung Karlsruhe unterwegs. Zwischen Rastatt-Süd und Rastatt-Nord ereignet sich dann der schlimme Unfall. Auf Höhe Rastatt-Rauental verliert der Fahrer die Kontrolle auf der nassen Straße und der Geländewagen gerät ins Schleudern. Zuerst prallt der Wagen gegen die Mittelleitplanke und im Anschluss kracht er gegen einen Lkw! Durch den Crash wird der Geländewagen abgewiesen und überschlägt sich, bis er stark beschädigt auf der A5 zum Stehen kommt. 

A5/Rastatt: Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei dem Unfall auf der A5 bei Rastatt wird der Fahrer des Geländewagens schwer verletzt und muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw-Fahrer erleidet einen Schock. Bislang ist unklar, ob sich noch weitere Insassen in den stark beschädigten Fahrzeugen befunden haben. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 20.000 Euro

Auch der Lkw wird bei dem Unfall beschädigt und kann nicht mehr weiterfahren. 

Erst Anfang Januar kommt es auf der A5 zwischen Baden Baden und Rastatt zu einem Unfall. Dabei kippt ein Anhänger mitten während der Fahrt plötzlich um. Glücklicherweise wird bei dem Vorfall niemand verletzt. Die Autobahn muss aber mehrere Stunden gesperrt werden. 

A5/Rastatt: Autobahn nach Unfall mehrere Stunden lang gesperrt

Direkt nach dem Crash auf der A5 bei Rastatt eilen Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt zur Unfallstelle. Das Technische Hilfswerk ist ebenfalls im Einsatz, um die Absicherung des Verkehrs zu regeln. Die Autobahn muss kurzzeitig voll gesperrt werden. Für die Bergungsarbeiten können später erst ein, dann zwei Fahrstreifen frei gegeben werden. Es entsteht ein Stau von etwa drei Kilometern

Bei einem Massen-Crash auf der A5 zwischen Kronau und Kreuz Walldorf bildet sich ein 15 Kilometer langer Stau. Dabei bilden 150 der Verkehrsteilnehmer keine Rettungsgasse und behindern damit die Einsatzfahrzeuge. Ende Januar kracht es schon wieder auf A5 bei Bruchsal. Ein Lkw übersieht ein Stauende und kracht nahezu ungebremst in drei andere Lkw. Die A5 wird voll gesperrt und es kommt zu kilometerlangen Staus.

dh/Einsatzreport24/pol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare