Stau Richtung Karlsruhe

Nach schwerem Unfall auf A5: Dreister Autofahrer nutzt Rettungsgasse aus!

+
Dreister Autofahrer fährt mit Warnblinklicht durch Rettungsgasse um nicht im Stau stehen zu müssen.

Malsch - Nach einem Unfall auf der A5 staut sich der Verkehr in Richtung Karlsruhe. Doch anstatt eine Rettungsgasse für die Einsatzkräfte zu bilden, macht ein Autofahrer diese unverschämte Aktion:

Update, 19:17 Uhr: Wie die Polizei in einer Mitteilung berichtet, wird der 22-jährige Unfallverursacher leicht verletzt. Auf der A5 ist durch den Crash über alle Fahrstreifen hinweg Öl geflossen, weshalb eine umfangreiche Reinigung notwendig war. Der Verkehr hat sich zwischenzeitlich aufgrund der Vollsperrung auf bis zu 15 Kilometer gestaut. Der Schaden wird auf rund 27.000 Euro geschätzt. 

Anfang November ereignet sich auf der A5 bei Karlsruhe ein schwerer Gefahrgut-Unfall in Fahrtrichtung Heidelberg – es kommt zu Verkehrschaos.

Erstmeldung vom 18. Oktober, 17 Uhr: Auf der A5 bei Malsch spielen sich am Freitag (18. Oktober) dramatische Szenen ab: Um 15:20 Uhr kracht ein Auto zwischen der Notausfahrt Malsch und der Anschlussstelle Karlsruhe-Süd nahezu ungebremst in das Heck eines Lastwagens. Nach ersten Informationen wird der Autofahrer bei dem Unfall verletzt, wie schwer kann derzeit noch nicht gesagt werden. 

Oft gelesen: Unfall auf B3: Straße zwischen Rohrbach und Leimen voll gesperrt!

Um den Verletzten in eine Klinik zu bringen, wird ein Hubschrauber verständigt. Damit dieser landen kann, muss die A5 in Richtung Karlsruhe voll gesperrt werden. Sofort staut sich der Verkehr auf mehrere Kilometer. Die aktuelle Staulänge (17:23 Uhr) beträgt über fünf Kilometer. Eine Woche später kracht es auf der A6 bei Hockenheim - die Autobahn muss komplett gesperrt werden.

Unfall auf A5: Autofahrer macht unfassbar dreiste Aktion

Während sich die Rettungskräfte um den Verletzten kümmern und Feuerwehr sowie Polizei die Unfallstelle auf der A5 absichern und die vielen Trümmerteile aufsammeln, sorgt ein Autofahrer für eine unfassbar dreiste Aktion. Denn während die im Stau stehenden Autofahrer eine Rettungsgasse für weitere Einsatzfahrzeuge bilden, lenkt der dreiste Fahrer einfach in die freie Spur und gibt Gas. Mit Warnblinklicht fährt er durch die Rettungsgasse, um nicht im Stau stehen zu müssen. 

Der VW kracht ungebremst in Heck eines Sattelzugs.

Doch nicht nur dieser unverschämte Autofahrer sorgt für unfassbare Szenen auf der A5! Denn auf der gegenüberliegenden Fahrbahn in Richtung Rastatt sorgen Gaffer und Schaulustige ebenfalls für Stau. 

Erst vor wenigen Tagen sorgten zwei ähnliche Fälle für ein Stau-Chaos aufder A6. Auch hier rasten zwei Autofahrer in die Hecks von Sattelzüge. 

Ende Oktober sorgt ein Unfall auf der A5 für ein Verkehrschaos, das auch die A6 und die B36 betrifft. Grund dafür ist ein Crash zwischen einem Ford und einem Lkw. 

In Oberderdingen-Flehingen nahe Karlsruhe kommt es Anfang November zu einem schweren Unfall zwischen einem Mercedes und einem VW. Tragischerweise verstirbt der 36-jährige VW-Fahrer noch an der Unfallstelle. 

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare