1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Zensur bei RTL? Thomas Gottschalk ignoriert Erfolgssong „Layla“ – Fans sind sauer

Erstellt:

Von: Lukas Einkammerer

Kommentare

Thomas Gottschalk moderiert bei RTL „Menschen, Bilder, Emotionen“. Auch die meistverkauften Songs des Jahres sind Thema. Der umstrittene Ballermann-Hit „Layla“ wird jedoch nicht erwähnt.

Hürth – Unter dem vielversprechenden Titel „Menschen, Bilder, Emotionen“ lädt RTL seit 1996 jährlich im Dezember zu einem facettenreichen Rückblick auf die vergangenen 12 Monate ein, wie tz.de berichtet. Egal ob herzerwärmende Schicksale, politische Thematiken oder Interviews mit den großen Stars – das Format versucht, ein ganzes Jahr in wenigen Stunden so gut es geht abzudecken. Bislang führte Günther Jauch (66) das Publikum durch den bunten Abend, 2022 lösten Thomas Gottschalk (72) und Karl-Theodor zu Guttenberg (51) den TV-Veteranen ab – und dürften sich bei Fans des Ballermann-Hits „Layla“ von „DJ Robin & Schürze“ direkt unbeliebt gemacht haben.

RTL-Jahresrückblick: Gottschalk und Guttenberg blicken auf 2022 zurück

Wer sich noch an Thomas Gottschalks „Wetten, dass …?“-Zeiten erinnert, weiß: Sendeschluss ist erst, wenn dem sympathischen Moderator mit der blonden Lockenpracht auch danach ist. „Menschen, Bilder, Emotionen“ war da keine Ausnahme, denn das TV-Spektakel mit der Fernseh-Ikone und dem ehemaligen Politiker dauerte beachtliche 195 Minuten. Vielleicht war es die kolossale Sendezeit, die viele Zuschauer abschreckte, denn Gottschalk und Guttenberg erlagen mit ihrem RTL-Format im Quotenduell der ARD und konnten deutlich weniger Zuschauer vor die Bildschirme locken, als sich das der Sender wohl erhofft hatte.

Wie man es von einem etappenreichen Jahr wie 2022 erwarten würde, kamen vor allem politische Thematiken und berührende persönliche Geschichten während der Show zur Sprache, doch mit Stargästen wie Musik-Urgestein Marius-Müller Westernhagen (74) war auch unterhaltungsmäßig einiges geboten. Nach dem Auftritt des Düsseldorfer Rockers lag es an Thomas Gottschalk, die Musik-Hits des Jahres zu präsentieren – die per Video von der Tanzgruppe „Masaka Kids Africana“ aus Uganda tanzend begleitet wurden. Auf der Liste waren viele der diesjährigen Chartstürmer vertreten – unter anderem „As It Was“ von Harry Styles (28) und „Remedy“ von DSDS-Jurorin Leony (25) – von einem Stück fehlte aber jede Spur.

Das sind die Hits des Jahres 2022

„Layla“ - DJ Robin & Schürze

„Heat Waves“ - Glass Animals

„Beautiful Girl“ - Luciano

„abcdefu“ - Gayle

„Shivers“ - Ed Sheeran

„As It Was“ - Harry Styles

„Where Are You Now“ - Lost Frequencies & Calum Scott

„Sehnsucht“ - Miksu / Macloud & t-low

„Cold Heart“ - Elton John & Dua Lipa

„Wildberry Lillet“ - Nina Chuba

(Quelle: radioszene.de)

Thomas Gottschalk stellt im RTL die Songs des Jahres vor – „Layla“ fehlt komplett

Am selben Tag wie „Menschen, Bilder, Emotionen“ gaben die Offiziellen Deutschen Charts die Songs bekannt, die dieses Jahr am meisten verkauft wurden. Den Spitzenplatz erklomm, noch vor internationalen Stars wie Ed Sheeran, der umstrittene Ballermannkracher „Layla“ von DJ Robin & Schürze, der aus der Feder von Ikke Hüftgold (46) stammt und aufgrund des fragwürdigen Liedtextes in den vergangenen Monaten heftig kritisiert wurde. Anstatt die anstößigen Zeilen nicht einzuspielen oder abzuändern, verzichtete Thomas Gottschalk auf „Layla“ in seiner Anmoderation gänzlich und auch in dem eingespielten Medley wurde die Dance-Nummer ignoriert.

RTL-Zuschauer kritisieren Sendung scharf bei Facebook

Bei Facebook zeigten sich einige RTL-Zuschauer wütend über die Show mit Thomas Gottschalk. Unter einem Post der Süddeutschen Zeitung heißt es: „Layla wäre das kleinere Übel, und wesentlich unterhaltsamer, gewesen“, kommentiert Heike Wagner. Mit ihrer Kritik ist sie nicht alleine.

„Thommy war schon bei der letzten Wetten dass unerträglich und ganz offensichtlich nur unter Aufsicht auf die Öffentlichkeit losgelassen. Bitte schickt den Mann doch endlich in den Ruhestand! So viele Boomer wie wir demnächst mit durchfüttern müssen, kommts doch auf den einen auch nicht mehr an.“ User Mirco meint: „Die Sendung war so unglaublich schlecht, dass es nicht mal zum Shitstorm reicht.“

RTL Jahresrückblick "Menschen, Bilder, Emotionen 2022
Thomas Gottschalk bei Menschen, Bilder, Emotionen. © Rolf Vennenbernd/dpa

„Alte weiße Männer“: Thomas Gottschalk beleidigt kranke Sarah Connor bei RTL, doch die feuert zurück

Ob es sich dabei um eine bewusste Zensur handelte oder „Layla“ vom RTL-Musikteam einfach übersehen wurde, lässt sich nicht sagen. Da die Lieder, zu denen die Kinder freudestrahlend tanzten, allesamt auf Englisch verfasst und inhaltlich relativ belanglos waren, liegt aber nahe, dass der millionenfach verkaufte Song mit dem Skandal-Refrain einfach nicht in das Programm der Sendung passte. Beim großen RTL-Jahresrückblick ging es auch sonst ereignisreich zu, denn Thomas Gottschalk beleidigte bei „Menschen, Bilder, Emotionen“ Sarah Connor. Verwendete Quellen: schlagerprofis.de, radioszene.de

Auch interessant

Kommentare