1. Mannheim24
  2. Promi & Show

400 persönliche Gegenstände: Sachen von totem Willi Herren werden online versteigert

Erstellt:

Kommentare

Endlich ist die Frage geklärt, was mit dem Nachlass von Willi Herren geschieht: Das Hab und Gut des Schlagersängers wird öffentlich versteigert. 

Im April 2021 wurde die deutsche Entertainment-Branche von einer traurigen Nachricht erschüttert: Ballermann-Star Willi Herren war im Alter von 45 Jahren gestorben. Der beliebte Sänger und Schauspieler wurde leblos in seiner Wohnung in Köln-Mülheim aufgefunden. Dafür verantwortlich soll eine tödliche Mischung aus Drogen und Tabletten gewesen sein. Lange Zeit war unklar, was mit dem Nachlass von Willi Herren geschieht. Sowohl seine Witwe Jasmin Herren (43) als auch Willis Kinder Stefano (28) und Alessia (20) lehnten das Erbe ab, das auch aus 500.000 Euro Schulden besteht.

Rund 400 persönliche Gegenstände: Willi Herrens Nachlass wird versteigert

Nun berichtet RTL, dass der Nachlass stattdessen versteigert wird. Die Auktion beginnt bereits am heutigen Mittwoch (31. August) um 15 Uhr. Mitbieten kann jeder, da die entsprechende Website öffentlich aufrufbar ist. Zu erwerben gibt es rund 400 persönliche Gegenstände des ehemaligen „Lindenstraße“-Darstellers. Dazu zählen laut der „AuktionsServiceWest GmbH“ vor allem Kleidungsstücke wie limitierte Turnschuhe, aber auch Hausrat. „Unter den Gegenständen ist unter anderem auch der Trolley von Willi Herren sowie ein Kunststoff-Tannenbaum“, verrät Geschäftsführer Michael Blum.

Insgesamt beträgt der Versteigerungszeitraum rund vier Wochen. Während dieses Zeitraums können Interessierte also mitbieten. Die Auktion wurde von Willi Herrens Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering in Auftrag gegeben, die Erlöse sollen an die Gläubiger des Mallorca-Stars gehen.

Jasmin Herren: „Ich hoffe, dass alles ein würdevolles Plätzchen findet“

Willis Witwe Jasmin reagierte sichtlich emotional auf die Ankündigung. „Es tat mir im Herzen weh, zu wissen, dass Willis Kleidung und persönliche Gegenstände an fremde Menschen verkauft werden“, gesteht sie. Deshalb habe sich die Schlagersängerin dafür eingesetzt, dass auch Fans und Freunde die Gelegenheit bekommen, mitzubieten. „Ich bin erleichtert, dass er auf meinen Herzenswunsch eingegangen ist“, erklärt Jasmin. Sie ist zuversichtlich, dass dies „auch im Sinne von Willi“ wäre.

Trotzdem tue es „sehr weh“, sein Hab und Gut einfach so wegzugeben. „Ich hoffe, dass alles ein würdevolles Plätzchen findet“, wünscht sich die Reality-TV-Darstellerin. Im Vorfeld habe sie persönlich jedes einzelne Stück für den Nachlassverwalter gekennzeichnet, damit der Wert richtig bestimmt werden konnte.

Auch interessant

Kommentare