Schuldenberg von 500.000 Euro

Willi Herren: Überraschende Wende in Diskussion um Erbe

Nach dem überraschenden Tod des Entertainers Willi Herren besteht sein Erbe aus einem Berg von Schulden. Werden Witwe Jasmin oder seine Kinder das Erbe trotzdem antreten? 

Update vom 28. Mai: Im Jahr 2020 meldete Entertainer Willi Herren Insolvenz an. Kurz vor seinem Tod will er sich mithilfe eines Foodtrucks für Reibekuchen aus der Schuldenfalle befreien. Doch dazu kommt es nicht mehr - wenige Tage nach der Eröffnung wird der Ballermann-Star tot in seiner Wohnung aufgefunden. Da der 42-Jährige kein Testament aufgesetzt hat, geht sein Nachlass, in diesem Fall seine Schulden, zu gleichen Teilen an seine Kinder und Witwe Jasmin. Doch nur, wenn die das Erbe auch antreten. Während die Kinder Alessia und Stefano das Erbe ausschlagen wollen, überlegt sich Witwe Jasmin den Nachlass anzutreten. Sie möchte ihrem verstorbenen Ehemann, von dem sie seit März diesen Jahres getrennt gelebt hat, seinen Traum von der Schuldenfreiheit post mortem erfüllen. Aus diesem Grund haben Jasmins Anwälte auch die Namensrechte an Willi Herrens Namen beantragt.

Jetzt die Wende: Die 42-Jährige schlägt das Erbe doch aus. Der Schuldenberg sei ihr einfach zu hoch, so die Bild-Zeitung. Die Entscheidung habe sie sich nicht leicht gemacht, lässt sie dem Blatt ausrichten. Nach vielen Gesprächen mit dem Insolvenzverwalter, kam es zu der Entscheidung, dass Jasmin das Erbe nicht antreten muss, damit das Geld aus Willi Herrens Songs und Filmen weiter in die Insolvent fließt. Der Schuldenberg wird sich im Laufe der zeit also von selbst abtragen.

Willi Herren: Nach überraschendem Tod – wer übernimmt seinen Schulden-Berg?

Erstmeldung vom 26. Mai: Völlig überraschend wird der 45-jährige Willi Herren Ende April tot in seiner Wohnung aufgefunden. In einen vorläufigen Obduktionsbericht stellt die Staatsanwaltschaft fest, dass kein Fremdverschulden vorliegt. Aufschluss über die genaue Todesursache könnte das noch ausstehende Ergebnis einer chemisch-toxikologischen Untersuchung geben. Unterdessen halten sich hartnäckige Gerüchte um eine wilde Partynacht, die der Ballermann-Star am Abend vor seinem Tod gefeiert haben soll. Fotos aus seiner Wohnung sollen diese Theorie untermauern. Am 5. Mai wird der Entertainer schließlich im engsten Freundes- und Familienkreis auf dem Melaten Friedhof in Köln beerdigt.

Willi Herren: Sein Nachlass besteht aus 500.000 Euro Schulden

Wie die Bild-Zeitung erfahren hat, ist Willi Herrens Erbe bis dato nicht angetreten worden. Da kein offizielles Testament vorliegt, würden seine Kinder Stefano (20) und Alessia (19) und seine Witwe Jasmin (42) jeweils 50 Prozent erben. Der Nachlass besteht jedoch nicht etwa aus Geldanlagen und Immobilien, sondern aus einem Schuldenberg von 500.000 Euro. Mit einem Reibekuchen-Foodtruck hat der 45-Jährige kurz vor seinem Tod versucht, sich endlich aus der Schuldenfalle zu befreien. Kurz nach seinem Tod ist dieser aus unbekannten Gründen abgebrannt.

Foodtruck des verstorbenen Willi Herren abgebrannt

Willi Herrens Erbe: Seine Kinder wollen sich die Schuldenlast wahrscheinlich nicht aufbürden

Laut Bild-Zeitung wollen Willi Herrens Kinder sein Erbe und damit seine Schulden nicht annehmen. Seine Frau Jasmin soll jedoch überlegen, den Nachlass anzutreten. Jasmins Managerin Patricia Lessnerkraus bestätigt gegenüber der Zeitung, dass die 42-Jährige ihrem Ehemann die Schuldenfreiheit ermöglichen will - auch nach seinem Tod. Die Witwe sei bereits mit dem Insolvenzberater in stetigem Kontakt. Denn fest steht: Auch nach dem Tod von Willi Herren endet das laufende Insolvenzverfahren nicht. Die Schulden selbst abstottern, müsste die 42-Jährige jedoch nicht. Da durch die Marke Willi Herren alle Einnahmen aus Filmen und Musik weiterhin in die Insolvenz fließen, wird sich der Schuldenberg von selbst reduzieren. Vor diesem Hintergrund haben die Anwälte der Witwe auch die Namensrechte an ihrem verstorbenen Mann beantragt.

Die Marke „Willi Herren“: Schlammschlacht um Namensrechte

Sie ist jedoch nicht die einzige Interessentin: Bereits vier Tage nach dem Tod des 45-Jährigen haben zwei weitere Damen die Wortmarke „Willi Herren“ mit Schutz in Deutschland angemeldet. Eine davon ist Desiree Hansen-Schmitz, die mit ihrem Ehemann und Willi Herren den Reibekuchen-Foodtruck betrieben hat. Das Ehepaar wolle das Geschäft nun weiterführen und brauche dafür den Namen des Verstorbenen. Während die Eheleute beteuern, den Namen nur für Lebensmittel zu nutzen, sehen das Jasmin Herrens Anwälte ganz anders.

Scheinbar will Willi Herrens Ex-Freundin Jana Windolph ebenfalls ein Stück vom Kuchen abhaben. Sie hat die Musikproduktion des Ballermann-Stars finanziert und will sich mit der Sicherung der Namensrechte die Möglichkeit eines zukünftigen Albums offen halten.

Ob Jasmin Herren tatsächlich das Erbe ihres verstorbenen Ehemannes antritt, entscheidet sich spätestens am 3. Juni. An diesem Datum endet die sechswöchige Frist nach dem Tod des Schauspielers. Mit den Kindern des Entertainers wird sich Witwe Jasmin wohl kaum über den Nachlass unterhalten. Nach einem Grabschmuck-Eklat hat die 42-Jährigen mehrere Strafanzeigen gegen die Familie des Ballermann-Stars gestellt. (kp)

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/dpa/Screenshot RTL.de/Fotomontage

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare