1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Wer wird Millionär“: Nach 22 Jahren – so lange will Günther Jauch noch moderieren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

„Wer wird Millionär“ - Seit fast 22 Jahren moderiert Günther die erfolgreiche Quizshow. Wird ihm das nicht langweilig? So lange will der Moderator noch weitermachen:

Am 3. Juni läuft die große Jubiläumsfolge von „Wer wird Millionär“. Gefeiert wird die 1.500ste Folge der beliebten Show auf RTL. Zuschauer dürfen sich auf allerlei Überraschungen freuen, nicht einmal Moderator Günther Jauch weiß, was ihn erwartet. Der 64-jährige Moderator weiß weder welche Kandidaten auf dem heißen Stuhl Platz nehmen werden, noch welche Highlights aus 22 Jahre WWM-Geschichte gezeigt werden. Eine weitere Überraschung gibt es im Spiel selbst, denn RTL kündigt an, dass die Kandidaten in einer ganz besonderen Spielvariante um den Höchstgewinn kämpfen werden.

Jauch weiß nur eins: Er wird improvisieren müssen: „Man muss auf alles gefasst sein oder sogar damit rechnen, dass einem die peinlichsten Szenen aus 22 Jahren WWM noch einmal vorgeführt werden“, so Günther Jauch gegenüber RTL.

Wer wird Millionär: Stuhl wechsel dich

Und die gab es in 1.500 Folgen zur Genüge: Im März 2008 verwechselte Kandidatin Heike Schulz die Stühle und setzte sich auf den Moderatorenstuhl. Günther Jauch nahm daraufhin selbst auf dem Kandidatenstuhl Platz und begrüßte die Rostockerin mit den Worten „Guten Tag Frau Schlämmer“, da zuletzt der stellvertretende Chefredakteur des Grevenbroicher Tagblatt die Stühle verwechselt hatte. Doch der Groschen fiel bei der Anästhesieschwester immer noch nicht und so spielte der Moderator für sie bis zur 500-Euro-Frage und ließ die Kandidatin moderieren. Am Ende gewann Heike Schulz immerhin 8.000 Euro.

Wer wird Millionär: „Gier frisst Hirn“ bei dieser Kandidatin

Im Jahr 2009 fassen sich bei dieser Kandidatin nicht nur die Zuschauer, sondern auch Günther Jauch an den Kopf: Bei der neunten Frage angekommen, ist sich Projektingenieurin in der Luftfahrtindustrie Daniela Miessl (24) ganz sicher und will unbedingt die falsche Antwort einloggen. Dabei hat sie noch alle vier Joker zur Verfügung. Jauch versucht sie davon abzubringen. Unter anderem sagt er zu ihr: „Gier frisst Hirn“. Miessl findet das unfair und wirft dem Moderator vor, ihren „Durchmarsch“ stoppen zu wollen. Auch bei einem anderen Kandidaten hilft Jauch nicht weiter, wie extratipp* berichtet.

Als der Quizmaster das Publikum auffordert sich zu erheben, wenn sie glauben, er wolle ihr etwas Böses, steht keiner auf. Die 24-Jährige lässt sich auchv davon nicht überzeugen und besteht weiterhin auf der falschen Antwort. Es kommt, wie es kommen muss: Die Kandidatin geht mit vier Jokern und 500 Euro nach Hause.

Wer wird Millionär: „Peppiger“ Kandidat will kein Geld, sondern eine Frau

Christoph Paninka schafft es im Oktober 2008 auf den Rate-Stuhl. Doch dann gab der 39-Jährige zu: Er war gar nicht wegen des Geldes da – er suche eine Frau! Dazu entblößte er seine E-Mail-Adresse, die er auf sein T-Shirt geklebt hatte. Zweck der Aktion war es, „für mich zu werben, da ich eine Frau suche, die mit mir eine Familie gründet“. Die E-Mail-Adresse (peppig@gmx.de) hat der Lehrer eigens für diesen Zweck eingerichtet. Ob er durch diese Aktion eine Partnerin fürs Leben gefunden hat, ist unklar.

Wer wird Millionär: Wie lange will Günther Jauch noch moderieren?

Bei so vielen kuriosen Kandidaten dürfte es nicht verwundern, dass Moderator Günther Jauch noch lange nicht genug von „Wer wird Millionär“ hat. „Solange es den Zuschauern, aber auch mir selbst noch Freude macht.“ Und macht die WWM-Moderation immer noch Spaß? „Ja, sehr. Sonst hätten wir es auch nicht auf 1.500 Sendungen in 22 Jahren gebracht…“, so Günther Jauch gegenüber RTL.

„Wer wird Millionär“: Günther Jauch steht vor seinem Moderatorenstuhl.
„Wer wird Millionär“: Auch nach 22 Jahren hat Moderator Günther Jauch noch nicht genug von der Quizshow. © TVNOW / Stefan Gregorowius

In den 22 Jahren kamen allerdings nicht nur 16 Millionen-Gewinner zusammen – sondern auch Kandidaten, die dank Komplett-Blackout bei den einfachsten Fragen scheiterten. Das waren die peinlichsten Kandidaten-Patzer in der Geschichte von „Wer wird Millionär“ auf RTL. Hättest Du die Fragen richtig beantwortet?

Das Jubiläumsspecial läuft am 3. Juni um 20:15 Uhr auf RTL. (kp) *extratipp ist eine Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare