Jubiläums-Sendung

„Wer wird Millionär“: Evelyn Burdecki verzweifelt an einfacher Frage – „Was ist eine…?“

„Wer wird Millionär“ feiert am Donnerstag (3. Juni) seine 1.500. Folge – mit vielen Überraschungen. Dabei muss wohl vor allem der völlig ahnungslose Günther Jauch ordentlich improvisieren!

  • Wer wird Millionär“ feiert seine 1.500. Folge mit einer großen Jubiläums-Show.
  • In der Folge vom 3. Juni (20:15 Uhr) hat RTL zahlreiche Überraschungen für Günther Jauch und die Zuschauer geplant.
  • Das gab es noch nie: Der ahnungslose Quiz-Master kennt weder die Kandidaten, noch die besondere Spielvariante.

Update vom 4. Juni, 0 Uhr: Ulla Stachuletz beendet die Show mit dem Gewinn von 15.555 Euro. Damit endet die 1.500. Folge von „Wer wird Millionär?“ Doch wie gut war die Jubiläumsshow? Vier Kandidaten – davon ein Z-Promi – Grüße und Fragen von Promis und zwei nicht ganz ernst gemeinte Blicke hinter die Kulissen. Das Highlight waren aber die Rückblicke auf über 20 Jahre Geschichte. Geht es nach den sozialen Medien, ist die Wahl von Evelyn Burdecki als Kandidatin aber komplett nach hinten losgegangen. Mancher User findet, dass die 32-Jährige nicht die richtige Wahl für die Jubiläumsshow gewesen sei und Günther Jauch mehr verdient hätte.

Update vom 3. Juni, 23:35 Uhr: Ein weiteres Geheimnis wird heute gelüftet. Barbara Schöneberg zeigt die Garderobe von Günther Jauch – zumindest so, wie es sich viele vorstellen. Zwischen zahlreichen Anzügen, Krawatten und Socken befindet sich auch ein Feldbett mit Seidenbezug. Das passt perfekt zu dem Gerücht, dass der Moderator angeblich eine goldene Toilette in seinem Haus haben soll. Schöneberger lässt bei ihrer Tour kein Klischee aus, das den 64-Jährigen betrifft.

Update vom 3. Juni, 23:30 Uhr:Ich habe keine Kosten und Mühen gescheut“, erklärt Ulla Stachuletz. Die Rentnerin ist heute die vierte Kandidatin auf dem heißen Stuhl und hat sich bereits 160 Mal für „Wer wird Millionär?“ beworben – doch ohne Erfolg. Dabei hat Stachulatz zahlreiche sehr kreative und lustige Bewerbungen abgeschickt. Nun darf sie endlich ihr Glück versuchen und Günther Jauch ganz nah sein.

„Wer wird Millionär“: 1.500. Folge: Oliver Pocher enthüllt Fragen-Geheimnis

Update vom 3. Juni, 23 Uhr: Die 1.500 Folge von „Wer wird Millionär?“ ist perfekt, ein paar Geheimnisse zu lüften. Oliver Pocher macht sich auf die Suche nach den Redakteuren, die die Fragen der unteren Kategorie erstellen. Dabei handelt es sich meist um Scherzfragen, die aber so manchen Kandidaten vor Probleme stellt. Laut Günther Jauch würden diese Mitarbeiter im Keller in Ketten gefangen gehalten und mit Drogen versorgt werden. Es folgt ein satirischer Beitrag über die „Redaktionsräume“ im Keller von RTL, der beim Moderator für viele Lacher sorgt.

Update vom 3. Juni, 22:45 Uhr: Nach drei Kandidaten und mehreren Werbungen schickt nun auch Horst Lichter seine Grüße an Günther Jauch – zusammen mit einer Frage. Es geht darum, ob sich der Moderator ein Amt als Bundeskanzler vorstellen könne. Dem wiederspricht der 64-Jährige aber. „Ich sehe mich nicht in politischen Bereichen“. Dafür fehle Jauch die „Merkellsche Gelassenheit“.

„Wer wird Millionär“: 1.500. Folge – Evelyn Burdecki scheitert an dieser Produkt-Frage

Update vom 3. Juni, 22:15 Uhr: Ohne Joker stellt sich Evelyn Burdecki der 55.555 Euro-Frage: „Was gab es in der Bundesrepublik für Normalverbraucher bis 1983 fast ausschließlich in blauen oder gelben Schachteln zu kaufen? A: Streichhölzer B: Büroklammern C: Gummibänder D: Reißzwecken“. Nach langem und ausschweifendem Überlegen gibt die 32-Jährige auf und nimmt 15.555 Euro mit. Nach der langatmigen Vorstellung scheint auch Günther Jauch froh darüber zu sein, dass die Runde zu Ende ist. Ein Kandidat im Publikum ruft sogar lachend „Die hat ja ne Stimme wie die (Claudia) Roth“. Die Antwort ist übrigens A.

Auch auf Twitter macht sich Evelyn Burdecki keine Freunde mit ihrer Art. „Ob sich die Freunde bei RTL bewusst sind, dass die Burdecki das Schlimmste war was man Jauch zum Jubiläum auf dem Stuhl setzen konnte?“, schreibt ein Twitter-User. Andere bewundern, wie viel Geduld Günther Jauch mit der 32-Jährigen hat.

Update vom 3. Juni, 21:30 Uhr: „Steht die Kebekus auf das männliche Geschlecht, gefallen der...“ lautet die 5-Euro-Frage für Evelyn Burdeki. Die Antwortmöglichkeiten sind A: Piek Könige, B: Hertz Damen, C: Caro Buben und D Kroiz Asse. Die 32-Jährige scheint die Komikerin Caroline Kebekus nicht zu kennen und steht völlig auf dem Schlauch. „Eine Kebekus kommt mir irgendwie vor, als wenn es mit dem Körperbau, dem Skelett etwas zu tun hätte.“ Daher muss sie zum Publikums-Joker greifen, der zu 100 Prozent für die richtige Antwort stimmt.

Evelyn Burdecki ist überrascht: „Also, ich hätte Antwort a genommen. Jetzt müssen sie mich aufklären: Was ist denn die Kebekus?“ Endlich darf der Moderator helfen: „Es gibt eine Frau, die hat sämtliche Comedypreise der letzten Jahre gewonnen.“ Endlich fällt bei Burdecki der Groschen: „Ach, Kebekus, die ist total sympathisch! Die ist gut in Shape, aber Skelett würde ich jetzt nicht sagen.“

„Wer wird Millionär“: 1.500. Folge – Dieser Promi nimmt heute im Studio Platz

Update vom 3. Juni, 21:15 Uhr: Nachdem die erste Kandidatin mit 55.555 Euro aufgehört hat, übernimmt Evelyn Burdecky den heißen Stuhl. Die Promi-Frau, die auch ironisch „The Brain“ genannt wird, spielt als nächstes um 1,5 Millionen Euro.

Update vom 3. Juni, 21:05 Uhr: Auch in einer Jubiläumssendung verzichtet RTL auf keine Werbepause – wodurch es nach 45 Minuten und dem Ausscheiden der ersten Kandidatin bereits in die zweite Werbung geht.

„Wer wird Millionär“: 1.500. Folge – Thomas Gottschalk erklärt neue Regel

Update vom 3. Juni, 21:00 Uhr: „Zur Abwechslung stelle ich dir heute mal eine Frage“, sagt der zugeschaltete Waldemar Hartmann. Im Anschluss möchte die Moderatorenlegende wissen, womit Günther Jauch auf 1.500 Folgen anstoßen wird. Zur Auswahl stehen Tee, Weißbier oder Wein. Der 64-Jährige verspricht, mit Hartmann zusammen, mit einem Bier anzustoßen.

Update vom 3. Juni, 20:40 Uhr:Du wirst heute mehrfach erschrecken“, verspricht Thomas Gottschalk, der über einen Bildschirm zugestellt wird. Der Entertainer erklärt eine weitere Neuerung des heutigen Tages. Mehrere Prominente werden Günther Jauch heute plötzlich zugeschaltet und ihm eine Frage stellen. Los geht es mit Katrin Müller-Hohenstein, die wissen möchte, wer der bessere Bundestrainer wäre: Jauch oder Gottschalk? Der Moderator ist sich sicher, dass er den Job „geringfügig nicht schlechter mach würde“, als sein langjähriger Wegbegleiter.

„Wer wird Millionär“: 1.500 Folgen – was erwartet Günther Jauch heute Abend?

Update vom 3. Juni, 20:20 Uhr: Die 1.500 Folge von „Wer wird Millionär?“ beginnt mit einem „Duell der Zwillinge“, wie Günther Jauch es nennt. Als erste nimmt eine junge Kandidatin auf dem heißen Stuhl Platz. Die Konstanzerin ist die Zwillingsschwester einer ehemaligen Kandidatin, die im Jahr 2017 64.000 Euro gewonnen hatte. Nun will die zwei Minuten ältere Schwester zeigen, dass sie die schlauere ist. Dabei muss sie sich aber anderen Regeln stellen. Dieses Mal geht es um andere Beträge, bei denen es sich meist um Schnapszahlen handelt. Jeder Kandidat kann heute sogar 1.5 Millionen Euro abkassieren.

Wer wird Millionär: 1.500 Folgen! Das war die erste Frage, die Günther Jauch je stellte

Erstmeldung: Deutschlands erfolgreichste Quiz-Show feiert seine 1.500. Folge am Donnerstag (3. Juni) mit einer großen Überraschungsshow, bei der sich vor allem Günther Jauch auf unvorhergesehene Wendungen gefasst machen muss. Bisher hat RTL noch nicht viel dazu verraten, was dem Quiz-Master beim großen WWM-Jubiläum blühen wird – und auch Jauch selbst ist völlig ahnungslos, welche Überraschungen ihn in der Sendung erwarten werden.

Wer wird Millionär (RTL): Überraschungs-Show – Günther Jauch vor großem Jubiläum völlig ahnungslos

Seit dem 3. September 1999 läuft „Wer wird Millionär“ auf RTL – und gilt mittlerweile als die beliebteste Quiz-Show der deutschen Fernsehlandschaft. Von Anfang an mit dabei war natürlich auch Quiz-Master Günther Jauch, der erstmals völlig ahnungslos eine Sendung moderieren wird. Jauch kennt in der 1.500. Folge von WWM weder die Kandidaten, die mit einer besonderen Spielvariante um den Höchstgewinn kämpfen, noch die emotionalen Rückblicke, in der er und die Zuschauer im Laufe der Jubiläums-Show schwelgen dürfen.

„Man muss auf alles gefasst sein oder sogar damit rechnen, dass einem die peinlichsten Szenen aus 22 Jahren WWM noch einmal vorgeführt werden“, sagt Günther Jauch bereits vor der Show – und bereitet sich offenbar bereits mental schon einmal darauf vor, dass er ordentlich improvisieren muss. Zuletzt hat der berühmte Quiz-Master in einem Interview verraten, wie lange er „Wer wird Millionär“ noch moderieren möchte.

WWM-Moderator Günther Jauch

Wer wird Millionär: 22 Jahre, 1.500 Folgen – die spannendsten Fakten zur RTL-Quizshow

In der 1. Folge von „Wer wird Millionär“ stellte Günther Jauch am 3. September 1999 folgende 100-Mark-Frage: „Besser den Spatz auf der Hand als die Taube auf dem...? (A: Sofa, B: Klo, C: Grill, D: Dach). Seitdem hat sich das Team der „Fragenentwickler“ über 38.000 Fragen überlegt, denen sich die Kandidaten der Sendung stellen mussten. Ein Zahlen-Rückblick auf die „Wer wird Millionär“-Folgen seit 1999 (Quelle: RTL, Stand: April 2021):

  • Bei WWM kämpften bisher 2.950 Kandidaten um die Million.
  • Bisher gab es insgesamt 16 Millionäre – drei davon in Prominenten-Specials
  • Die Millionen-Frage stellte Günther Jauch bis jetzt 88 Mal
  • 27 Kandidaten gingen hingegen bisher mit 0 Euro nach Hause.

Die höchste Einschaltquote bei „Wer wird Millionär“ wurde übrigens am 28. Mai 2001 erzielt. Über 14 Millionen Menschen schalteten beim 2. Prominenten-Special der Quizshow ein, bei dem unter anderem Thomas Gottschalk und Heidi Klum zu Gast waren. Ein Marktanteil von über 53 Prozent bei der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. (kab/pm)

Rubriklistenbild: © TVNOW / Guido Engels

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare