1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Florians kranke Tochter darf nicht zum Arzt – „Habe ein Problem“

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Florian ist fassungslos. Ausgerechnet vor einem Klinikaufenthalt passiert das Unglück. Die Versichertenkarte seiner an Diabetes erkrankten Tochter wird gesperrt.

Seit Jahren begleitet „Hartz und herzlich“* das Leben der Bewohner in den Mannheimer Benz-Baracken. Einige Barackler sind zu echten Zuschauerlieblingen der RTLZWEI-Sendung geworden und mittlerweile in ganz Deutschland bekannt. Doch das Leben in dem Mannheimer Viertel ist kein Zuckerschlecken – Geldsorgen und Stress mit den Ämtern stehen hier auf der Tagesordnung. Doch die Teilnehmer von „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken“ wollen sich davon nicht unterkriegen lassen. Darüber berichtet MANNHEIM24*.

Die inzwischen verstorbene Dagmar*, Achtfach-Mutter Katrin, die TikTokerin Janine* und die Großfamilie von Florian und Marina begeistern die Zuschauer vor der heimischen Flimmerkiste. In den neuen Folgen*, die seit Februar dieses Jahres zu sehen sind, folgt die RTLZWEI-Kamera den Baracken-Bewohnern auf Schritt und Tritt und gewährt einen Einblick in den Alltags-Wahnsinn im Kult-Viertel. Familienvater Florian wird, in der 55. Episode, bei seinen Erledigungen mit einem Problem konfrontiert: Die Krankenkassenkarte seiner Tochter Lisa ist gesperrt, dabei soll sie zeitnah eine Insulinpumpe bekommen. Bei dem siebenfachen Vater bricht Panik aus, denn einige Tage zuvor ist Lisa wegen Unterzucker ins Krankenhaus eingeliefert worden.

SendungHartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken
SenderRTLZWEI
DrehortMannheim

„Hartz und herzlich“ in den Benz-Baracken: Florian macht Erledigungen für Familie – und wird aufgehalten

In der 55. Folge von „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken“ ist Florian in der Stadt unterwegs. Er möchte vor seiner Schicht noch ein paar Erledigungen für die Familie machen. Auf seiner To-Do-Liste steht eine ganze Menge: Unterlagen für die Nachnamensänderung abgeben, die Überweisungen für seine Tochter Lisa abholen, da ihr ein Aufenthalt im Krankenhaus bevorsteht, und zu guter Letzt müssen Medikamente für seinen Sohn abgeholt werden. Das ist ein sportliches Programm, so kurz vor der Arbeit, findet Florian. Um pünktlich beim Sicherheitsdienst anzukommen, müssen alle Stationen reibungslos funktionieren. Doch bereits bei der ersten Erledigung kommt es zu Problemen mit weitreichenden Konsequenzen.

„Hartz und herzlich“: Krankenkassenkarte von Florians Tochter macht Schwierigkeiten – „habe ein Problem“

Florian traut seinen Ohren nicht! Eigentlich war der Plan des Familienvaters: „Ich muss kurz zum Arzt reingehen, da ich die zwei Überweisungen für die Lisa brauche und die Lisa braucht auch wieder Insulin. Das heißt, ich gehe jetzt in die Praxis rein und hole mir alles“, gibt er in der Sozialdoku preis. Doch beim Abholen der Unterlagen, für seine an Diabetes erkrankte Tochter, stoßt Florian auf große Schwierigkeiten: Die Krankenkasse hat die Karte seiner Tochter gesperrt. Der siebenfache Vater wird in der Praxis abgewiesen.

„Hartz und herzlich“: Neue Bewohner sorgen für Irritation in den Benz Baracken (Symbolfoto)
„Hartz und herzlich“: Neue Bewohner sorgen für Irritation in den Benz Baracken (Symbolfoto) © MANNHEIM24/Fotomontage

Fassungslos über die Sperrung der Karte, gerät Florian in Panik. Zum einen ist er besorgt, dass seine Tochter nun die benötigte Insulinpumpe nicht bekommen kann und der Termin im Krankenhaus somit platzen würde. Zum anderen droht der Zeitplan des Familienvaters zu kippen. Eine schnelle Lösung muss her! Deshalb fackelt Florian nicht lange und greift zum Hörer: „Ich habe ein Problem. Die Kleine muss ab Montag ins Krankenhaus. Ich bräuchte jetzt noch Überweisungen und die kriege ich jetzt vom Arzt nicht“, erklärt er den Mitarbeitern der Krankenkasse am Telefon.

„Hartz und herzlich“: Florian versucht Problem mit der Krankenkasse zu lösen – und hat Glück

Da Florians Familie zurzeit nur ein funktionierendes Auto hat, wäre ein Scheitern des heutigen To-do-Marathons ein echtes Problem für die Großfamilie. Davon betroffen wären vor allem seine Kinder: Lisas Termin im Krankenhaus würde platzen und Florian könnte die Medikamente seines Sohnes aufgrund des Zeitmangels nicht mehr abholen. Glück im Unglück: Mit einem Schreiben der Krankenkasse, dass er in Windeseile an der nächstgelegenen Stelle abholen muss, kann er die Rezepte für seine Tochter abholen. Aufatmen bei Florian! Mit der Bescheinigung im Petto, hat sich schlussendlich alles klären lassen. (sik) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare