1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Todesfall bei „Hartz und herzlich“ – RTLZWEI nimmt Abschied von Marion

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

Seit vielen Jahren begeistert die RTLZWEI-Doku „Hartz und herzlich“ aus Krefeld die Zuschauer. Von diesem TV-Liebling müssen die Fans jetzt Abschied nehmen:

Die beliebte Sozialdoku „Hartz und herzlich“ zeigt das Leben der Bewohner rund um die Dieselstraße in Krefeld. Seit 2019 dürfen die RTLZWEI-Zuschauer an dem Leben der Menschen im sozialen Brennpunkt teilhaben. Aktuell zeigt der beliebte TV-Sender drei neue Folgen aus der ehemaligen „Samt- und Seidenstadt“, wie MANNHEIM24 berichtet. Vier Monate lang hat das Kamera-Team die Bewohner begleitet – doch die dritte Episode endet mit einer traurigen Nachricht für die Fans!

„Hartz und herzlich“ in Krefeld: Trauer in der Sozialdoku – Marion ist gestorben

Mit den Worten „Ruhe in Frieden, liebe Marion! Unsere Gedanken sind bei Marions Familie und den Menschen, die ihr besonders nahe standen“ endet „Hartz und herzlich – Rückkehr nach Krefeld (3)“. Marion zählte zu den „Hartz und herzlich“-Stars der ersten Stunde und begeisterte die RTLZWEI-Zuschauer mit ihrer sympathischen Art. „Leute, bitte haltet zusammen“, lautete ihr Motto.

In vielen Folgen von „Hartz und herzlich“ sprach die 56-Jährige offen über ihre gesundheitlichen Probleme. Sie litt unter der schweren Lungenkrankheit COPD. Bereits 2019 ist die Krefelderin aufgrund ihrer Erkrankung in ein Krankenhaus eingewiesen worden und lag dort auf der Intensiv-Station. Ihre Lungenfunktion lag nur noch bei 17 Prozent – ein Sauerstoffgerät war ihr ständiger Begleiter. Auch Dagmar aus dem „Hartz und herzlich“-Drehort Mannheim litt an COPD.

Todesfall bei „Hartz und herzlich“: Marion hat 2019 bereits auf der Intensivstation gelegen

Oft bestimmten finanzielle Sorgen das Leben von Marion. Bei „Hartz und herzlich“ konnten die Zuschauer erleben, wie sie mit nur 272 Euro im Monat zurechtkommen musste. Doch trotz gesundheitlicher Probleme und finanzieller Sorgen beeindruckte Marion ihre Fans immer wieder mit ihrem Durchhaltevermögen. Eine Eigenschaft, die auch Freundin Claudine an ihr bewunderte:

„Schatzi, schau mal, was du geschafft hast“, sprach sie Marion in der Sozialdoku immer wieder gut zu. Schon mehrfach war Claudine die Retterin in der Not, als Marion hilflos in ihrer Wohnung lag. Die gelernte Pflegefachfrau war eine starke Stütze für die Rentnerin. Bereits Marions Intensivstation-Aufenthalt im Jahr 2019 hat die Frauen zusammengeschweißt: „Ich habe damit gerechnet, dass sie uns nachts anrufen und sagen: Sie hat es nicht überlebt“, so Claudine in der Sozialdoku weiter.

Fans nehmen Abschied von „Hartz und herzlich“-Liebling aus Mannheim – Gudrun ist 2022 gestorben

2022 haben die Sozialdoku-Fans von einer weiteren Teilnehmerin Abschied nehmen müssen: Im Juni 2022 stirbt „Hartz und herzlich“-Liebling Gudrun im Alter von 62 Jahren, nachdem sie jahrelang ans Bett gefesselt war. „Wir sind in Gedanken bei ihrem Ehemann (...). Gudrun, wir werden dich vermissen“, trauerte RTLZWEI im Netz.

Auch Gudrun zählte zu den wahren Fan-Lieblingen bei „Hartz und herzlich“. Jahrelang verfolgten die Fans, wie die schwer kranke Mannheimerin von ihrem geliebten Ehemann sowie ihren Freunden aus den Benz-Baracken aufopferungsvoll umsorgt wurde. Egal ob in Krefeld oder in Mannheim: Die „Hartz und herzlich“-Darstellerinnen bleiben unvergessen. (sik)

Auch interessant

Kommentare