1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Klinik-Schock – Tochter (14) von Florian erleidet Zusammenbruch

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

„Hartz und herzlich“- Sorge um die älteste Tochter von Florian und Marina. Die 14-jährige Diabetikerin erleidet einen Schock in der Schule und wird mit Unterzucker ins Krankenhaus eingeliefert:

Seit 2017 stehen die Mannheimer Benz-Baracken und ihre Bewohner in der Öffentlichkeit. Die Sozialdoku „Hartz und herzlich“ begeistert seither viele Zuschauer auf RTLZWEI. Die ehemalige Arbeitersiedlung in Mannheim mit beliebten Bewohnern wie die leider verstorbene Dagmar, Elvis, Christine und dem Ehepaar Florian und Marina sorgen regelmäßig für gute Einschaltquoten des deutschen Senders. Auch in der neuen Staffel, ausgestrahlt seit Januar 2022, teilen die Barackler ihr Leben um Arbeit, Geld und Familie.  

SendungHartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken
SenderRTLZWEI
DrehortMannheim

„Hartz und herzlich“: Lebensbedrohliche Krankheit von Tochter Lisa sorgt für Angst bei Großfamilie

In der neuen Folge der Sozialdoku „Hartz und herzlich“ sorgen sich Siebenfach-Vater Florian und Mutter Marina um ihre 14-jährige Tochter Lisa. Der Teenie leidet unter Diabetes Typ 1 und erlitt in der Schule einen Schock aufgrund von Unterzucker. Das junge Mädchen wurde ins Krankenhaus eingeliefert und nun sorgen sich die Eltern um ihren ältesten Spross. Florian berichtet, dass Lisa einen deutlich erhöhten Insulinwert von über 300 aufzeigt, normalerweise sollte dieser zwischen 80 und 120 liegen. Lisa, die sich bisher ihr Insulin selbst spritzt, soll nun eine Insulin-Pumpe erhalten. Der Baracken-Bewohner Florian zeigt das kleine Gerät in Episode 50 auf seinem Handy. Die Eltern sind sich auch über die Vorteile der Insulin-Pumpe für Tochter Lisa einig: durch das Wegfallen der Insulinspritze sinkt das Risiko für den Teenie. Außerdem muss sie sich nicht in der Öffentlichkeit spritzen und ihren Körper weiterhin in Mitleidenschaft ziehen. Insgesamt ermöglicht das medizinische Gerät mehr Freiheiten für die junge Mannheimerin. 

„Hartz und herzlich“: „Geschwister halten halt zusammen“ – Lea-Sophie steht ihrer Diabetes kranken Schwester im Krankenhaus bei

Mutter Marina ist stolz auf ihre Tochter Lea-Sophie. Das junge Mädchen kümmert sich nach Krankenhaus-Schock liebevoll um ihre Diabetes kranke Schwester Lisa. Nach der Schule besucht die Mannheimerin regelmäßig ihre Schwester und spielt mit ihr. Doch nicht nur die beiden Töchter helfen sich in dieser schweren Zeit, auch ihre anderen fünf Kinder unterstützen im Haushalt und ihre Eltern Florian und Marina.

Während der „Hartz und herzlich“–Folge können die Zuschauer aber aufatmen, Lisa wird aus dem Krankenhaus entlassen und erholt sich schnell von ihrem Schock. Doch wie es so oft mit Themen der Gesundheit ist, steht bald die nächste Hürde vor den Bewohnern der Benz-Baracken. Vater Florian wartet auf die Genehmigung der Krankenkasse, um Lisas Insulin-Pumpe zu erhalten. Nach kurzzeitiger Verwirrung und Telefonaten mit der Behörde, stellt sich heraus, dass der Fall bearbeitet werde, sodass die Strapazen der jungen Mannheimerin bald ein Ende haben. Die 9-fache Familie, für die Geldsorgen ein bekanntes Thema sind, äußert sich auch erleichtert über die Tatsache, dass die Krankenkasse die Kosten für Insulin, Spritzen und die neue Insulin-Pumpe übernehmen. Mit 90 Euro pro Insulin Dosis ist die Krankheit nicht nur eine gesundheitliche, sondern auch eine finanzielle Last. 

Übrigens: Florian entsetzt – Krankenkassenkarte von kranker Tochter Lisa gesperrt – beim Arztbesuch wird sie abgewisen! (lrq)

Auch interessant

Kommentare