1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Billige Synchro und grauenvolle Dialoge“: Die 9 schlechtesten Weihnachtsfilme überhaupt

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Wochenlange Weinachtsromantik bei warmem Wein und winterlicher Kulisse – spätestens jetzt fangen die ersten damit an, das Fest etwas ironischer zu sehen. Das geht natürlich nicht ohne schlechte Filme.

„Versprochen ist versprochen“ heißt der Weihnachtsfilm, in dem Arnold Schwarzenegger 1996 die Hauptrolle spielt. Promiflash ernennt diesen Streifen zu einem der schlechtesten Weihnachtsfilme aller Zeiten. „Was er sich davon versprochen hat, fragen wir uns aber schon“, heißt es im Kommentar. Doch kann es noch schlimmer kommen? Ein Horrorfilm ab 18 gehört definitiv zu den am schlechtesten bewerteten Weihnachtsfilmen bei Moviepilot:

„Restliche Weihnachtsstimmung verschwunden“ – mit diesem grauenvollen Weihnachtsbaum-Horror-Film

„Wenn man sich Weihnachten versauen will, dann kann man sich ruhig ,Krampus: The Christmas Devil’ anmachen, denn danach wird auch die restliche Weihnachtsstimmung verschwunden sein. Aus der Handlung hätte man etwas machen können, sie wird jedoch sehr schlecht erzählt und die Darsteller sind absolut mies. Passenderweise gibt es dazu noch eine billige Synchro und grauenvolle Dialoge“, kommentiert jemand. Wer sich einen Weihnachtsfilm im Fernsehen ansieht, muss mit großen Änderungen bei Sat.1 rechnen.

„Nach 5 Min. ausgemacht. Schlechte Kamera, Schlechtes Setting, Schlechtes CGI und und und…“, findet ein weiterer Moviepilot-Nutzer. Schon der Trailer gewehrt tiefe Einblicke in die Schauspielerei und technische Aufmachung – definitiv nur etwas für Trash-Liebhaber. So auch der weihnachtliche Film „Santa Claus mit Muckis“ mit Hulk Hogan in der Hauptrolle, der bei den Zuschauern ebenfalls eher weniger beliebt ist.

Gemischte Gefühle bei neu interpretierten Weihnachts-Klassikern

Ganz gemischte Gefühle löst der Weihnachtsfilm „Beethovens abenteuerliche Weihnachten“ bei den Zuschauern aus: „Die inzwischen sechste Fortsetzung des unterhaltsamen Kinofilmes ,Ein Hund namens Beethoven’ ignoriert das Original wo es nur geht. Einzig die Tatsache, dass Beethoven ein Bernhardiner ist, hat der neueste Streich mit den Kinofilmen gemeinsam“, schreibt ein Kritiker auf Moviepilot

Wer Fan von „Kevin allein zu Haus“ ist, sollte vielleicht auf den sehr ähnlichen Streifen aus dem Jahre 2021 namens „Nicht schon wieder allein zu Haus“ verzichten. Die Bewertungen dafür scheinen nirgends gut zu sein. Wer vor Kitsch fast kreischen will, sollte sich „Christmas Wedding Planner“ auf Netflix ansehen – Glamour spricht von einem Twist, in dem ein konventionell attraktiver Detektiv die im Film geplante Hochzeit verhindern will. Wow.

Schlimmer geht‘s immer: Ein Weihnachtsfilm „so unterirdisch schlecht, dass er schon wieder gut ist“

Doch wer noch eine Schippe drauflegen will, schmeißt „A Knight before Christmas” mit Vanessa Hudgens an. Dort begegnet die Protagonistin einem Zeitreisenden aus dem 14. Jahrhundert und, oh Weihnachtswunder – sie verliebt sich in ihn. Super trashig, aber anders schlecht soll „Jack Frost“ sein. „Kurz zusammengefasst: einfach nur Müll. Der Vater stirbt und seine Reinkarnation erscheint dem Sohn ein Jahr später als Schneemann“, schreibt Sergio Minnig darüber bei watsin.ch.

Die Grundidee der eigentlich ganz rührseligen Handlung bei „Jack Frost“ soll katastrophal umgesetzt worden sein. Doch es geht noch viel schlimmer: „Der ist so unterirdisch schlecht, dass er schon wieder gut ist“, lautet die klare Filmkritik von Dennis Frasch. Es geht um „Stille Nacht, Horror Nacht Teil 2“. Ein Film, der vielleicht nicht ganz so ernst genommen werden sollte, vielleicht aber lieber durch diese 7 Filme ersetzt werden könnte, die bestimmt für richtige Stimmung an Weihnachten sorgen werden. (mad)

Auch interessant

Kommentare