1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Harald Glööckler schwer krank? Designer verrät, wie es ihm wirklich geht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Berlin - Obwohl Designer Harald Glööckler (57) schwer krank ist, hat er bei einem PR-Termin seine pompööse neue Kosmetik-Serie vorgestellt. So geht es ihm:

Wenn „Prinz Pompöös“ Harald Glööckler und die „Queen of Cream“ Melanie Meiritz ins edle Berliner Luxushotel Adlon einladen, bahnt sich Großes an. Am Freitag (15. Juli) hat sich die versammelte Hauptstadt-Presse in der Nobel-Herberge mit Blick aufs Brandenburger Tor eingefunden – auch, um zu sehen, wie es dem an einer unheilbaren Krankheit leidenden Harald Glööckler gesundheitlich geht.

NameHarald Glööckler
Geburtstag30. Mai 1965, Maulbronn (BW)
BerufDesigner und Unternehmer (Mode, Tapeten, Sonnenbrillen, Kunst, Geschirr etc.)
EhepartnerDieter Schroth
WohnorteKirchheim (RLP), Berlin

Harald Glööckler: Trotz schmerzhaftem Nervenleiden – Designer zieht PR-Termin durch

Doch Glööckler, der laut eigenen Angaben wegen seiner chronischen Fibromyalgie (auch Fibromyalgie-Syndrom genannt) ständig unter starken Schmerzen leidet, hat sich nichts anmerken lassen. Denn wer ihn kennt, weiß: Geschäftlich kürzertreten will und wird der kreative Tausendsassa Harald Glööckler trotz Erkrankung nicht.

Tapfer hat der 57-jährige Medien-Profi Glööckler den PR-Termin durchgezogen und seine mit Melanie Meiritz entwickelte neue Kosmetik-Serie „Pompöös No1 Skin Revolution“ präsentiert. Vollmundig angepriesen als „absolute Weltneuheit und Revolution im Bereich pflegende Kosmetik“.

Harald Glööckler präsentiert pompööse neue Kosmetik-Serie

Ob das Werbeversprechen letztendlich stimmt, bleibt abzuwarten, aber die luxuriöse Kosmetikserie soll „mit innovativer Technologie bestehend aus Cleaning, Serum und einer Tages- und Nachtpflege“ glänzen. Getoppt werde diese Serie noch von der High End Premium Variante, die „mit exklusiven und wirkungsvollen Inhaltsstoffen die Haut verjüngen kann“.

Zumindest verspricht Melanie Meiritz positive Effekte bereits nach kurzer Zeit und betont, dass sie „falsche Werbeversprechen ganz schlimm findet“.

Beauty-Junkie Harald Glööckler: „Habe eh keine Falten“

Da wird wohl Kult-Designer Glööckler, selbsternannter ‚Beauty-Junkie‘, der seit Kindheitstagen aussehen wollte wie ein ägyptischer Pharao und sich dafür immer wieder unters Messer legt, sein bester Abnehmer für die neuen Cremes. Er habe in seinem Leben schon viel zu viel Geld für die Schönheit ausgegeben – für „1.000 Euro teure Cremes, die nichts gebracht haben“. Seine eigene neue sei top! „Aber Falten habe ich ja sowieso keine“, scherzt der Botox-Fan.

Doch Schönheit hat bekanntlich ihren Preis: Im Falle der neuen Kosmetik-Serie kostet bereits das dreiteilige „Starter-Set für Prinzessinnen“ 266 Euro und für die vierteilige Luxus-Linie sind stolze 666 Euro fällig. Erhältlich zunächst nur im Online-Shop unter www.no1skinrevolution.de und künftig auch im ausgesuchten Fachhandel.

„Wenn es mir so schlecht ginge...“ – Harald Glööckler redet Klartext über seine Krankheit

Trotz seiner Krankheit, wegen der er sich manchmal morgens beim Gassi gehen mit Hund Billy King (12) fühle, als habe er Bretter unter die Füße genagelt, hat er den PR-Termin durchgezogen – zumeist in einem Sessel sitzend: „Mir geht es blendend. Doch wie viele andere Menschen auch, habe ich natürlich auch meine Zipperlein und ich leide unter Fibromyalgie.“

Das sei aber nicht weiter schlimm! „Das ist unangenehm und kommt in Schüben. Das ist wie ein Weichteilrheuma, das sehr schmerzhaft ist, aber mit dem man gut leben kann. Ich bin weit davon entfernt, unheilbar krank zu sein“, beruhigt Glööckler und bedankt sich für den großen Zuspruch der Allgemeinheit. Als medizinischer Fakt gilt jedoch unter Ärzten: Fibromyalgie ist nicht heilbar, jedoch dank Therapie beherrschbar.

Singt Harald Glööckler ein Lied mit Schlager-Star Vanessa Mai?

Es gehe ihm jedenfalls gut. Glööckler sei glücklich und er hab viele Projekte am Laufen. „Ich bin ständig unterwegs und wenn es mir so schlecht ginge, könnte ich das alles gar nicht machen.“ So fliegt Glööckler dieser Tage nach New York, bezieht im September ein Penthouse in Berlin und hat sich ein Atelier zugelegt.

Was das Kreativ-Genie jedoch mit Schlager-Star Vanessa Mai (30, „Wolkenfrei“) am Laufen hat, was Glööckler geheimnisvoll bei Instagram angekündigt, will er dann doch (noch) nicht verraten. Womöglich ein baden-württembergisches Duett der beiden Promis? Wer weiß – wir werden‘s sehen bzw. hören. (pek)

Auch interessant

Kommentare