1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Sturm der Liebe: Aus diesem Grund sind Fans genervt von Ariane!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Sturm der Liebe“ - Die ARD-Show ist geflutet von Intrigen und Geheimnissen. Auch Serien-Biest Ariane ist involviert und nervt die Fans gewaltig.

In „Sturm der Liebe“ liegt das Hauptaugenmerk eigentlich auf dem Traumpaar, dessen Liebe alle Hindernisse überstehen muss. Da das SdL-Traumpaar häufig erst zum Staffelende wieder zueinander findet, haben die Fans genug Spielraum, um über die neusten Geschehnisse am Fürstenhof zu spekulieren. Doch nun äußern die Fans der ARD-Telenovela scharfe Kritik an der Story rund um „Sturm der Liebe“-Biest Ariane.

Das Problem der Zuschauer*innen: Jede noch so fadenscheinige Geschichte, die Ariane im Hinterzimmer des Fürstenhofs ausklügelt, scheint zu glücken und bringt sie ein Stück näher an ihr neues Objekt der Begierde: Robert.

SendungSturm der Liebe (SdL)
Erstausstrahlung26. September 2005 auf ARD
Länge50 Minuten
Episoden3630+ in 17 Staffeln

„Sturm der Liebe“: Ariane spinnt eine Intrige nach der Nächsten – SdL-Fans sind frustriert

Wiederholende Intrigen, die einfach nicht auffliegen – das langweilt die Zuschauer*innen offenbar genau so sehr, wie sie sich über die Boshaftigkeit der Antagonistin in Bichlheim aufregen. Aktuell ist der gefälschte Vaterschaftstest, der das Liebespaar Lia und Robert glauben lässt, sie seien Geschwister, Teil der Ariane-Kritik. Außerdem versucht Ariane den Verdacht auf einen Selbstmord nach Lias Unfall mit allen Mittel weiter zu erhärten.

Lia und Robert müssen um ihre Liebe kämpfen, da eine Ex-Affäre ihnen das Leben schwer machen wird.
Wird Ariane es mit dieser Intrige schaffen, Lia und Robert zu trennen? © MANNHEIM24/Fotomontage

Die Fans sind mit der Entwicklung der Story alles andere als glücklich, die Kommentare auf Social Media sprechen eine Sprache: „Wir haben von Beginn an die Serie geschaut, aber seit „Ariane“ nicht mehr. Sie ist unerträglich. Schade, denn die anderen Schauspieler mögen wir sehr“, schreibt eine Userin auf Instagram. „Warum schreibt das Autorenteam sie nicht raus“, fragt sich eine andere Nutzerin. Die Kritik der Sdl-Fans richtet sich gegen die Story im Allgemeinen und speziell gegen Frau Kalenberg. Viele finden „Ariane nervt“ und wünschen sich, dass die „Ariane-Geschichte“ bald endet.

„Sturm der Liebe“: So reagiert Schauspielerin Viola Wedekind auf die Ariane-Debatte

Es gibt sicher dankbarere Serien-Charaktere als den SdL-Bösewicht, den Viola Wedekind seit 2020 verkörpert. Antagonistische Figuren sind von Natur aus weniger beliebt als liebestolle Traummänner und Traumfrauen der Telenovela. Die Schauspielerin ist vermutlich mit dem Negativ-Image ihrer Figur vertraut und erhofft sich vermutlich auch keinen Fanjubel – angesichts der gemeinen Intrigen, die ihr Charakter „Ariane“ spinnt. Doch die aktuellen Anfeindungen im Netz gehen nicht spurlos an der Schauspielerin vorbei, wie ihr Instagram-Beitrag vermuten lässt, in dem sie verrät, wie sie Ariane-Kritik einordnet. „Ariane wird ja im Internet gerade wieder zerpflückt. Einen Prellbock braucht man wohl in jeder Serie... Persönlich hilft es mir da sehr, dass wir uns alle so gut verstehen und dass ich von meinen Fans nach wie vor so viel tolles Feedback bekomme“, schreibt sie zu einem Set-Foto von ihr und Lia-Darstellerin Deborah Müller. Das berichtet auch TV-Digital. 

Neben der Ariane-Kritik sind die SdL-Fans jedoch mit den Spekulationen rund um das neue Traumpaar der 18. Staffel „Sturm der Liebe“ beschäftigt. Die ARD gibt zum Staffel-Start bereits spannende Indizien preis. Außerdem sind schon erste Informationen zur neuen Traumfrau und dem Traummann bekannt. Wie Arianes Geschichte weitergeht und ob sie sich wie die Fieslinge der letzten Staffeln zu einer guten Person wandeln wird, bleibt abzuwarten. (sik)

Auch interessant

Kommentare