1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Sturm der Liebe: Ex-Darstellerin entdeckt kurioses Detail auf DHL-Zettel – und wird stutzig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Sturm der Liebe“ – Drei Staffeln lang spielte Jennifer Siemann in der ARD-Telenovela mit. Durch dieses lustige Detail auf ihrem DHL-Zettel werden nun alte Erinnerungen wach:

Jennifer Siemann spielte in „Sturm der Liebe“ die Figur der Lucy Ehrlinger. Von der 15. bis zur 17. Staffel konnten die SdL-Fans ihre Liebschaften und Geheimnisse als Zimmermädchen des Fürstenhofs vor dem Fernseher mitverfolgen. Allerdings zog ihre Serienfigur mit ihrem Partner für einen Job nach London. Somit verließ auch Siemann die Serie sowie den Fürstenhof. Doch in ihrer Zeit in Bichlheim war sie zunächst einem Mann sehr zugetan, der nun auch in der 18. Staffel Josie Klee den Kopf verdreht – Paul Lindbergh. Jennifer Siemann hat ihre Telenovela-Zeit noch gut in Erinnerung, weshalb sie ein Name auf ihrem DHL-Zettel zum schmunzeln bringt:

SendungSturm der Liebe
SenderARD
Ersausstrahlung26. September 2005
Staffeln18

„Sturm der Liebe“: Ex-Schauspielerin bekommt Paket, das sie an die Telenovela erinnert

Wie in jeder Serie gibt es natürlich auch bei „Sturm der Liebe“ einen Bösewicht, der die Fans zur Weißglut bringt und das Geschehen durch geschickt gesponnene Intrigen in Gang setzt. Im Fall der Telenovela „Sturm der Liebe“ ist es eine Frau, die am Fürstenhof regelmäßig für unglaubliche Bosheiten sorgt – Ariane Kalenberg, gespielt von Viola Wedekind. Im echten Leben ist Viola Wedekind aber überhaupt nicht intrigant und böse: Vielmehr sieht man sie als liebevolle Mama und Schauspielkollegin auf Instagram.

Eine Alltagssituation erinnert Jennifer Siemann nun aber direkt zurück an ihre „Sturm der Liebe“-Zeiten und an die böse Frau Kalenberg. Im vorweihnachtlichen Pakete-Durcheinander war Siemann wohl nicht zu Hause, als DHL mit einer Sendung für sie an ihrer Tür klingelte. Kein Problem, Jennifer Siemann scheint hilfsbereite Nachbarn zu haben und bekam den typischen gelben Zettel eingeworfen, mit der Information wo sie das Paket abholen könne. Doch der DHL-Zettel enthält ein kurioses und zugleich lustiges Detail: Das hat Siemann bislang nicht über ihre Nachbarschaft gewusst...

„Sturm der Liebe“: Abholschein von DHL enthüllt bekannten Namen – „Ich trau mich nicht mein Paket abzuholen“

Als die 31-Jährige den Namen der Nachbarin erblickt, musste sie ganz schön schmunzeln. Mit gepixelter Adresse stellt sie den DHL-Abholschein in ihrer Instagram-Story online. Völlig unerwartet! Die Nachbarin ist doch tatsächlich eine Namensvetterin der bösen „Sturm der Liebe“-Figur Kalenberg. Im Vergleich zur fiktiven Fürstenhof-Antagonistin trägt sie jedoch nicht den gleichen Vornamen.

Ein DHL-Nachweis, wo man sein Paket abholen kann.
Die „Sturm der Liebe“-Schauspielerin veröffentlicht den Schein von DHL. © Screenshot Instagram/Jennifer Siemann

Trotzdem lässt sich Siemann den Spaß nicht nehmen und markiert ihre ehemalige Kollegin in ihrer Instagram-Story. Erpressung, Körperverletzung, Mord – da die Ex-“Sturm der Liebe“-Schauspielerin den Nachnamen mit Arianes teuflischer Vergangenheit in Verbindung bringt, markiert sie die Schauspielkollegin direkt mit einem lila Bösewicht-Smiley und schreibt dazu: „Ich trau mich nicht, mein Paket abzuholen“. Das berichtet auch tz.de.

„Sturm der Liebe“: Jennifer Siemann ist bald auch auf Netflix zu sehen

Neben der lustigen Namensdopplung, werden Siemanns Erinnerungen an ihre Zeit als Lucy Ehrlinger auch durch eine Neuerung im TV-Format erneut geweckt. Denn der Streamingdienst Netflix und die ARD haben bekannt gegeben, dass die 16. Staffel „Sturm der Liebe“ nun auch auf Netflix zu sehen sein wird. Das ist nicht nur für den TV-Sender ein großer Erfolg, auch Jennifer Siemann freut sich riesig, wie sie in einem Instagram Post bekannt gibt. Ihrem geteilten Video, mit den Ausschnitten aus der Telenovela, vergibt sie die Überschrift „Lucy goes ... Netflix“.

Die Ex-Schauspielerin kann es kaum glauben: „ Sturm der Liebe und Bavariafiction da habt ihr aber was gerissen“, kommentiert sie ihren Instagram Post. Dieser Meinung schließt sich auch so mancher SdL-Fan an und kommentiert: „So nice, jetzt lohnt sich endlich mal mein Netlix Abo“. (sik)

Auch interessant

Kommentare