1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Sturm der Liebe“ (Das Erste): Alle Infos rund um die Rekord-Telenovela

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

„Sturm der Liebe“ läuft seit 2005 und zieht mit jeder Folge Millionen von Zuschauern in seinen Bann. Doch was genau macht die Telenovela so erfolgreich? Alle Infos zu „SdL“:

Über 3.500 Folgen, mehrere internationale Ableger, Millionen von Fans und zahlreiche Fernsehpreise: Kaum eine TV-Show ist so erfolgreich wie „Sturm der Liebe“. Seit 2005 begeistert die Sendung zahlreiche Fans auf dem Planeten – und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Doch wie ist die Telenovela so groß geworden? Und wo befindet sich das fiktive Hotel Fürstenhof eigentlich? Alles Wissenswerte zur Erfolgsshow auf „Das Erste“ und wie sich „Sturm der Liebe“ zur erfolgreichsten Telenovela Europas entwickelt hat.

„Sturm der Liebe“ (Das Erste): Show läuft in mehr als 20 Ländern

Am 26. September 2005 flimmerte die erste Folge von „Sturm der Liebe“ über die Fernsehapparate der Republik. Keiner ahnt zu diesem Zeitpunkt, dass die Telenovela einmal Geschichte schreiben würde. Zu Beginn waren sogar nur 100 Folgen geplant gewesen. Heute – 16 Jahre später – sind wir bereits bei über 3.550 Folgen verteilt auf 17 Staffeln angekommen. Doch nicht nur in Deutschland schlägt die neue Serie komplett ein.

Auf der ganzen Welt ist „Sturm der Liebe“ inzwischen von mehr als 20 ausländischen Sendern aufgekauft worden. So läuft die Show seit Mitte Juni 2006 auch auf dem österreichischen Sender ORF2. Mittlerweile kann man die Telenovela zudem noch in der Slowakei, Estland, Lettland, Litauen, Italien, Bulgarien, Belgien, Polen, Kanada, Frankreich und Island sehen. Laut einer Studie der britischen Forschungseinrichtung Digital TV Research sind mit allen Ablegern von „Sturm der Liebe“ im Jahr 2012 Einnahmen von 93,2 Millionen US-Dollar auf dem europäischen Fernsehmarkt erworben worden. Dabei ist die Telenovela sogar die einzige Show in der Top 10, die nicht aus den USA stammt.

„Sturm der Liebe“ (Das Erste): Darum geht es in der Telenovela

Haupthandlungsort von „Sturm der Liebe“ ist das fiktive Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof in der ebenfalls erfundenen Gemeinde Bichlheim im oberbayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Inhaber des Hotels ist die Familie Saalfeld, um die es im Kern der Telenovela geht. Im Mittelpunkt einer Staffel steht aber jedes Mal ein Liebespaar, das sich durch Intrigen, Affären und tragische Schicksalsschläge kämpfen muss, bis am Ende die erhofften Hochzeitsglocken läuten. Dabei sollen die Geschichten wie ein Märchen aufgebaut sein, in dem das Böse besiegt wird und es ein Happy End gibt.

Sturm der Liebe - Fürstenhof
Sturm der Liebe spielt im fiktiven Hotel „Fürstenhof“ © ARD/Ann Paur

Neben den Paaren der Staffel gibt es auch zahlreiche weitere Haupt- und Nebenfiguren, die teilweise ihre eigenen kurzen Handlungsstränge bekommen. Teilweise kehren auch Protagonisten oder Antagonisten aus früheren Staffeln zurück und lösen damit neue Geschichten aus. Dadurch wird die Handlung oft sehr komplex und bezieht sich auf Begebenheiten, die teilweise viele Jahre zurückliegen und nur von eingefleischten Fans verstanden werden. Zudem gibt es immer wieder Folgen, in denen sich Charaktere, die teilweise seit Folge 1 dabei sind, in Rückblenden an die Vergangenheit erinnern.

„Sturm der Liebe“ im Ersten: Alle Staffeln im Überblick

StaffelFolgenFolgenanzahlAusstrahlungProtagonisten
11 bis 31331326.09.2009 bis 31.01.2007Laura Mahler und Alexander Saalfeld
2314 bis 52020701.02.2007 bis 18.12.2007Miriam von Heidenberg und Robert Saalfeld
3521 bis 70318319.12.2007 bis 08.10.2008Samia Obote/Gruber und Dr. Gregor Bergmeister
4704 bis 91421109.10.2008 bis 14.09.2009Emma Strobl und Felix Tarrasch/Saalfeld
5934 bis 1.11718412.10.2009 bis 05.08.2010Sandra Ostermeyer und Lukas Zastrow
61.118 bis 1.39127406.08.2010 bis 10.10.2011Eva Krendlinger und Robert Saalfeld
71.392 bis 1.60020911.10.2011 bis 05.09.2012Theresa Burger und Moritz van Norden/Konstantin Riedmüller
81.601 bis 1.81421406.09.2012 bis 02.08.2013Marlene Schweitzer und Konstantin Riedmüller
91.815 bis 2.06625205.08.2013 bis 10.09.2014Pauline Jentzsch und Leonard Stahl
102.067 bis 2.26519911.09.2014 bis 28.07.2015Julia Wegener und Niklas Stahl
112.266 bis 2.50223729.07.2015 bis 28.07.2016Luisa Reisiger und Sebastian Wegener
122.503 bis 2.69219029.07.2016 bis 22.05.2017Clara Morgenstern und Adrian Lechner
132.693 bis 2.81212023.05.2017 bis 17.11.2017Ella Kessler/ Rebecca Herz und \tWilliam Newcombe
142.813 bis 3.01920720.11.2017 bis 18.10.2018Dr. Alicia Lindbergh und Viktor Saalfeld
153.020 bis 3.26424519.10.2018 bis 06.11.2019Denise Saalfeld und Joshua Winter
163.265 bis 3.51525107.11.2019 bis 22.12.2020Franziska Krummbiegl und Tim Degen/Saalfeld
173.516Unbekannt23.12.2020 bis heuteMaja von Thalheim und Florian Vogt

„Sturm der Liebe“ (Das Erste): Hier wird die Telenovela gedreht

Die Serie „Sturm der Liebe“ wird seit Folge 1 in den Studios der Bavaria Film GmbH in Grünwald bei München gedreht. Die Degeto Film GmbH (Kurz für Deutsche Gesellschaft für Ton und Bild), eine Filmeinkaufsorganisation der ARD, ist verantwortlich für die redaktionelle Arbeit. Bei dem Hotel Fürstenhof handelt es sich eigentlich um ein privates Schloss im oberbayerischen Dorf Vagen bei Rosenheim, Gemeinde Feldkirchen-Westerham.

Regelmäßig werden auch Außendrehs in der oberbayerischen Gemeinde Iffeldorf durchgeführt. In den Bavaria-Studios befindet sich zudem noch eine weitere Drehvilla, in dem seit März 2006 Szenen im renovierten Westflügel des Fürstenhofs gedreht werden. Dort befindet sich auch eine Kulisse, in der die Geschichten aus neun Hotelzimmern erzählt werden. Dafür wird der Raum jedes Mal so umgebaut, dass er wie ein anderes Zimmer wirkt. Zwischen Szenen werden immer wieder Landschaftsaufnahmen eingespielt. Diese zeigen meist das Voralpenland und sind an die jeweilige Jahreszeit angepasst. In der Vergangenheit sind außerdem einzelne Folgen in Wien oder im norditalienischen Verona produziert worden.

„Sturm der Liebe“ (Das Erste): Titelsong, Vorspann und Nachspann

Jede neue Staffel von „Sturm der Liebe“ erhält einen eigenen Vorspann, in dem die meisten Hauptrollen vorgestellt werden. Neben den Darstellern und deren Namen werden zudem noch Landschaftsbilder und ein Gegenstand gezeigt, die in der Staffel eine wichtige Rolle spielen. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine Spieluhr, einen goldenen Käfig oder einen speziellen See handeln. Begleitet wird das Intro vom Song „Stay“ der Stuttgarter Sängerin Curly. Seit Staffel 14 gibt es eine neue Version zu hören.

Bis einschließlich Staffel 11 ist auch der Abspann von „Sturm der Liebe“ individualisiert worden. Dabei sind Szenen der nächsten Folge gezeigt worden, während daneben das aktuelle Paar der Staffel gezeigt wird, wie es zwischen Wolken schwebt und sich küsst. Seit Staffel 12 ist das Outro aber an die anderen ARD-Sendungen angepasst worden. Nun werden alle Beteiligten am Rand aufgezählt, während eine instrumantale Variante von „Stay“ spielt.

„Sturm der Liebe“ (Das Erste): So entsteht eine Folge der Telenovela

Vom Dreh bis zur Ausstrahlung einer Folge „Sturm der Liebe“ vergehen rund acht Wochen. Nach dem Ende der Dreharbeiten geht es erstmal in die Postproduktion. Dort werden unter anderem Farben und Ton korrigiert sowie der Feinschnitt gemacht und Musik unterlegt. Wenn am Set Alkohol getrunken wird, handelt es sich natürlich nicht um echte Spirituosen. „Rotwein ist stattdessen Kirschsaft, Sekt ist Ginger Ale, Whiskey ist Apfelsaft und das Bier gibt es einfach in alkoholfreier Variante“, heißt es auf der offiziellen Seite von „Das Erste“.

Ein Blick hinter die Kulissen von Sturm der Liebe.
Ein Blick hinter die Kulissen von Sturm der Liebe. © ARD/Christof Arnold

Damit die Darsteller:innen vor der Kamera gut aussehen, sind bei jedem Dreh bis zu sieben Maskenbildner:innen am Werk. Doch noch bevor die Dreharbeiten beginnen können, muss das Drehbuch stehen. Etwa 40 Autor:innen und Headautor Dr. Peter Süß arbeiten an den spannenden, romantischen und oft auch abgedrehten Episoden. Insgesamt sind mehr als 150 Mitarbeiter:innen hinter den Kulissen beschäftigt. Unter anderem wechseln sich sieben Regisseur:innen ab.

„Sturm der Liebe“ (Das Erste): Wann die Telenovela wo läuft

Die neuesten Folgen von „Sturm der Liebe“ laufen montags bis freitags um 15:10 Uhr im Ersten. Die Wiederholungen laufen dann einen Tag später um 5:40 Uhr auf dem hr, um 6:30 Uhr auf dem BR, um 8 Uhr auf dem MDR, um 8:10 Uhr auf dem NDR und um 12:10 Uhr auf rbb. Ganze Folgen, Ausschnitte, Interviews und Outtakes kann man sich zudem jederzeit in der ARD-Mediathek anschauen – allerdings gibt es dort nicht alle Folgen seit 2005. Manche älteren Episoden können aber für kurze Zeit geschaut werden.

Mit rund 1,5 Millionen Zuschauern pro Tag erreicht „Sturm der Liebe“ einen Marktanteil von bis zu 15 Prozent beim Gesamtpublikum. Im August 2007 erreichte die erfolgreichste Folge mit 3,03 Millionen Zuschauern sogar einen Marktanteil von 32 Prozent. Den größten Erfolg hat die Show mittlerweile aber online. Mitte 2020 schaffte die Serie mit knapp 56 Millionen Aufrufen der in den verschiedenen ARD-Mediatheken verfügbaren Folgen innerhalb von sechs Monaten den Sieg als erfolgreichstes Streaming-Format aller deutschen Fernsehsender. „Sturm der Liebe“ gilt innerhalb des Genres als erfolgreichstes Format Europas.

„Sturm der Liebe“ (Das Erste): Diese Darsteller sind seit Folge 1 dabei

Insgesamt drei Darsteller:innen sind seit Folge 1 dabei und der Show bis heute treu geblieben. Damit spielen sie natürlich eine gewaltige Rolle in allen Handlungssträngen von „Sturm der Liebe“:

Sturm der Liebe - das Ehepaar Sonnbichler
Antje Hagen und Sepp Schauer sind seit Folge 1 dabei. © ARD/Ann Paur

„Sturm der Liebe“ auf Das Erste: Fan-Tage und Studio-Tour

Den Machern der Sendung ist die Bindung zu ihren Fans sehr wichtig. Daher gibt es immer wieder Fan-Tage und Öffentlichkeitsveranstaltungen von „Das Erste“ und der Produktionsgesellschaft Bavaria. In den Studios gibt es sogar die Möglichkeit, nachgebaute Originalkulissen zu besichtigen. Da an den echten Sets den ganzen Tag über gedreht wird, kann man diese leider nicht besuchen. Die Sets des Hotels sind aber genau nachgebaut worden. Besucher können sogar eine kurze Szene als Page spielen, während eine andere Person im Nebenraum den Schnitt übernimmt. Die Spezialtouren werden auf www.filmstadt.dewww.filmstadtfans.de sowie auf der Facebook-Seite von „Sturm der Liebe“ beworben. (dh)

Auch interessant

Kommentare