1. Mannheim24
  2. Promi & Show

RTL wirft Marco Schreyl raus: Laura Wontorra moderiert neue DSDS-Staffel

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Fliegender Wechsel bei DSDS: Nicht nur die Jury um Dieter Bohlen wurde neu besetzt, auch die Moderation wird in der Abschiedsstaffel nicht mehr Marco Schreyl übernehmen. Als Nachfolgerin gab RTL nun Laura Wontorra bekannt.

Köln – Für die letzte „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel hat RTL noch einmal ordentlich am Personalkarussell gedreht: Nachdem der Kölner Sender bereits die Jury neu besetzt hat, wurde nun bekannt, dass Laura Wontorra den langjährigen Moderator Marco Schreyl ersetzen wird.

DSDS-Abschiedsstaffel von Laura Wontorra moderiert – für Marco Schreyl ist Schluss

Ein allerletztes Mal begeben sich Dieter Bohlen und seine Kollegen auf die Suche nach Deutschlands nächstem Superstar. Die neue Jury ist bei den anstehenden Castings bereits im Einsatz, insbesondere die Verpflichtung von Sängerin und Rapperin Katja Krasavice als DSDS-Jurorin sorgte zuletzt für reichlich Diskussionen.

Neu-DSDS-Moderatorin Laura Wontorra neben ihrem Vorgänger Marco Schreyl (Fotomontage)
Für die letzte Staffel bekommt „Deutschland sucht den Superstar“ mit Laura Wontorra noch einmal eine neue Moderatorin. Die 33-Jährige löst damit Marco Schreyl ab, der das RTL-Format von 2005 bis 2012 sowie 2022 moderierte (Fotomontage) © Future Image/Imago

Doch auch andere Änderungen sorgen für Aufsehen: Die Moderation der Liveshows wird nicht mehr Marco Schreyl, der für das RTL-Castingformat von 2005 bis 2012 und jüngst noch einmal 2022 tätig war, übernehmen. Den 48-Jährigen ersetzt Fernsehmoderatorin Laura Wontorra, die für den Kölner Sender bereits Shows wie „Die RTL Wasserspiele“ (2022) oder „Ninja Warrior Germany“ (seit 2016) präsentierte.

Laura Wontorra – die Frau für alle Fälle:

Kaum eine Fernsehmoderatorin hat in den vergangenen Jahren so konsequent ihre Vielseitigkeit bewiesen wie Laura Wontorra: Die 33-Jährige moderierte sich bereits durch Koch- („Grill den Henssler“), Spiel- („Ninja Warrior Germany“, „Der König der Kindsköpfe“) und Unterhaltungsshows („Die Ehrlich Brothers präsentieren: Showdown der weltbesten Magier“), ist zudem als Bundesliga-Expertin für den Streamingdienst DAZN im Einsatz. Nun darf sie bei DSDS ran – und wird auch dieser Aufgabe gewachsen sein!

Laura Wontorra freut sich auf DSDS-Moderation bei RTL – „Was für eine Ehre“

Ihrer neuen Aufgabe bei „Deutschland sucht den Superstar“ begegnet Laura Wontorra gewohnt humorvoll: „Ich kann kein Fußball spielen, aber ich moderiere es, ich kann nicht kochen, aber moderiere eine Kochshow – es ist also nur die logische Konsequenz, dass ich nun als vollkommen untalentierte Sängerin DSDS moderieren darf. Was für eine Ehre, bei der allerletzten Staffel und dem Comeback von Dieter Bohlen dabei sein zu dürfen“, äußerte sich die 33-Jährige zu ihrer Verpflichtung gegenüber RTL.

Ob man personell nun so aufgestellt ist, um das Ende des Kultformats würdig einzuläuten, wird sich spätestens im kommenden Jahr zeigen. Die Neubesetzung sorgt teils allerdings jetzt schon für Verwirrung und Spott: ProSieben-Legende Elton stichelte etwa jüngst gegen Neu-DSDS-Jurorin Katja Krasavice. Verwendete Quellen: rtl.de

Auch interessant

Kommentare