1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Sex and the City: „Stanford“ ist tot – Trauer um Schauspieler Willie Garson (†57)

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

„Sex and the City“-Fans trauern um Willie Garson. Der Schauspieler, der für seine Rolle als Carries bester Freund Stanford bekannt wurde, starb im Alter von nur 57 Jahren.

Trauer um US-Schauspieler Willie Garson. Fans, Familie und Wegbegleiter zeigten sich schockiert von dem plötzlichen Tod des 57-Jährigen. Der vor allem in seiner „Sex and the City“-Rolle als Carrie Bradshaws bester Freund Standford Blatch bekannt gewordene Garson starb starb am Dienstag nach kurzer Krankheit. Laut dem „People“-Magazin soll der Schauspieler an Bauchspeicheldrüsenkrebs gelitten haben.

Trauer um „Sex and the City“-Standford: Familie und Kollegen nehmen Abschied von Willie Garson

Wie „TMZ“ berichtet, sollen Freunde des Schauspielers den Tod von Willie Garson vermeldet haben. Auch sein Sohn, Nathen Garson, verabschiedete sich öffentlich auf Instagram von seinem Vater. „Ich liebe dich so sehr Papa“, schrieb der 20-Jährige zu mehreren Fotos, die den verstorbenen 57-Jährigen zeigen.

Weggefährten wie SATC-Kollegin Kim Cattrall (Samantha Jones) verliehen ihrer Trauer ebenfalls im Netz Ausdruck. „Eine traurige Nachricht und ein schrecklicher Verlust für die SATC-Familie“, schrieb Cattrall auf Twitter. „Wir alle haben ihn geliebt“, schrieb außerdem Schauspielerin Cynthia Nixon (Miranda).

Willie Garson spielte an der Seite von Sarah Jessica Parker in seiner Rolle als „Standford Blatch“ nicht nur in der SATC-Serie mit, sondern auch in beiden Filmen. In dem für 2022 geplanten „Sex and the City“-Reboot „And Just Like That...“ soll der Schauspieler laut Medienberichten ebenfalls noch einmal zu sehen sein. (kab)

Auch interessant

Kommentare