1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Mirco Nontschew (†52): Trauer bei LOL-Premiere – „es zerreißt einen innerlich“

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Noch kurz vor seinem Tod stand Mirco Nontschew für die dritte Staffel „LOL“ vor der Kamera. Bei der Premiere am Samstag gedenken Bully Herbig und Co. ihrem verstorbenen Kollegen:

Es war ein Schock für alle Fans, Verwandten und Bekannten: Am 3. Dezember 2021 wurde Komiker Mirco Nontschew (†52) tot in seiner Wohnung in Berlin aufgefunden. Die Hintergründe sind bis heute unklar. Seinem Management zufolge soll der Comedian allerdings eines natürlichen Todes gestorben sein. Bei der Premiere zur dritten Staffel „LOL: Last One Laughing“ finden Mirco Nontschews Kollegen emotionale Worte:

NameMirco Nontschew
Geboren29. Oktober 1969 in Ost-Berlin
Verstorben3. Dezember 2021 in Lankwitz, Berlin
PartnerinMonique Bredow
TV-Shows und FilmeRTL Samstag Nacht (1993–1998), 7 Zwerge – Männer allein im Wald (2004), 7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug (2006), LOL: Last One Laughing (2021) uvm.

„LOL“: Michael Bully Herbig über Mirco Nontschew in Staffel 3

„Der tragische Tod von Mirco Nontschew hat uns alle sehr tief getroffen. Wir haben die dritte Staffel dem Mirco gewidmet“, soll „LOL“-Produzent Otto Steiner laut BILD-Informationen bei der Premiere am Samstag (2. April) verkündet haben. Nach dem überraschenden Tod des Comedian wurde spekuliert, ob Mirco Nontschew in der dritten Staffel von „LOL“ zu sehen sein wird.

Ein Amazon-Sprecher bestätigte in der Vergangenheit aber, dass das mit Mirco Nontschew aufgezeichnete Material ausgestrahlt wird. „Für mich war es nie eine Frage, ob man das ausstrahlt oder nicht“, sagte Showmaster Michael Bully Herbig am Samstag bei der Premiere gegenüber RTL. Die Vorstellung, Mirco Nontschew rauszuschneiden oder nicht zu zeigen, hätte viel mehr wehgetan, so der Komiker.

„LOL“-Premiere: Standing Ovations für Mirco Nontschew

Bei der Premiere am Samstag sollen auch Nontschews Familie und Manager anwesend gewesen sein. „Danke, dass Sie alle hier sind“, soll Produzent Otto Steiner laut Informationen der BILD gesagt haben. Im Anschluss an die Präsentation der neuen „LOL“-Staffel habe sich Michael Bully Herbig ans Publikum gerichtet:

„Wir haben Mirco jetzt alle noch mal erlebt. Ich glaube, er hat Standing Ovations verdient“. Das Publikum im Saal sei daraufhin aufgestanden und habe minutenlang Beifall geklatscht. „Vielen Dank dafür! Das hat Mirco verdient“, so Bully Herbig gerührt.

Neue Staffel „LOL“: Fans nehmen Anteil an Mirco Nontschews Tod

Am 14. April wird die dritte Staffel von „LOL“ auf Amazon Prime ausgestrahlt. Im diesjährigen Cast sind auch Promis und Comedians wie Christoph Maria Herbst, Michelle Hunziker und Anke Engelke. Christoph Maria Herbst sagte am Samstag gegenüber RTL über seinen verstorbenen Kollegen: „Es zerreißt einen innerlich, aber ich weiß genau, dass er uns gerade von einem besseren Platz als dem hiesigen zuguckt“.

TV-Moderatorin Michelle Hunziker huldigte derweil Michael Bully Herbigs Widmung an Mirco Nontschew: „Bully sagt, dass das richtig gefühlvoll gemacht wurde, und ich finde, das ist gut so“. Auf Instagram hatte Bully Herbig die neue Staffel „LOL“ bereits angekündigt. Unter dem Hashtag „fürmirco“ nehmen Fans und Follower Anteil an dem Tod des Komikers.

„LOL: Last One Laughing“: Das Konzept der Show

„LOL“ wurde zum ersten Mal am 1. April 2021 auf Amazon Prime ausgestrahlt. Die Comedy-Gameshow ist eine Adaption des japanischen Originals „Hitoshi Matsumoto Presents Documental“.

Mehrere Promis und Comedians werden für sechs Stunden in einem Raum eingesperrt und versuchen, sich gegenseitig zum Lachen zu bringen. Dabei gilt: Wer lacht, fliegt. Dem Sieger winkt ein Preisgeld von 50.000 Euro, das für einen guten Zweck gespendet wird. Wie der Trailer zur 3. Staffel „LOL“ zeigt, wird Mirco Nontschew die Zuschauer auch in diesem Jahr mit lustigen Grimassen und Geräuschen erheitern. (fas)

Auch interessant

Kommentare