1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Angst vor emotionaler Nähe: Michelle verrät größte Sorge vor „Let‘s Dance“

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Für Michelle geht es bei „Let‘s Dance“ (RTL) demnächst aufs große TV-Tanzparkett. Doch ihre Teilnahme an der Show bringt die Schlagersängerin schon jetzt ins Grübeln. Der Grund: ihre Angst vor emotionaler Nähe.

Köln - Ab dem 18. Februar wird bei RTL wieder fleißig das Tanzbein geschwungen: Auch Michelle (49) wird in der an der 15. Staffel von „Let‘s Dance“ teilnehmen, doch obwohl sich die Schlagersängerin (hier alle Schlager-News auf der Themenseite) eigentlich schon sehr auf die neue Herausforderung freut, plagen sie einige Zweifel. Dass sie ihren Tanzpartner körperlich und emotional nahe an sich ranlassen müsse, bereitet der 49-jährigen Musikerin Sorgen, wie extratipp.com berichtet.

Michelle (eigentlich: Tanja Gisela Hewer)Schlagersängerin
KinderDrei Töchter, u.a. Marie Reim (* 2000)
Geboren15. Februar 1972 in Villingen-Schwenningen
Erfolgreichster HitIdiot (mit Matthias Reim; über 150.000 Verkäufe)

Schlagerstar Michelle vor „Let‘s Dance“-Auftritt kämpferisch – „Weiß, wie ich mich bewegen muss“

Bereits vor ihrem großen Tanzshow-Auftritt gab sich Michelle kämpferisch. An Bühnenerfahrung mangelt es dem Schlagerstar nämlich nicht, wie die 49-Jährige auch im offiziellen „Let‘s Dance“-Podcast erklärte: „Mich hat auf der Bühne nie was erschüttert! Ich habe auf der Bühne schon so oft meinen Text vergessen, dann lasse ich einfach das Publikum singen.“

Helfen kann ihr das Publikum bei „Let‘s Dance“ allerdings nicht, dafür aber ihr Selbstbewusstsein: „Ich weiß, wie ich wirke, ich weiß, wie ich aussehen soll, ich weiß, wie ich mich bewegen muss, ich weiß genau, was ich tun muss. Aber trotzdem weiß ich nicht, wie die Menschen auf mich reagieren.“

Schlagerstar Michelle posiert für ein „Let‘s Dance“-Pressefoto
„Let‘s Dance“ könnte für Michelle eine emotionale Erfahrung werden, wie die Schlagersängerin vorab verriet: „Ich habe schon Respekt davor, wie nah ich meinen Tanzpartner an mich heran lassen kann.“ © RTL/Stefan Gregorowius

Michelle vor „Let‘s Dance“-Auftritt in Sorge – emotionale Nähe könnte „schwer“ werden

Doch die „kleine, süße Powerfrau“, wie sich Michelle bei der Verkündung ihrer „Let‘s Dance“-Teilnahme selbst bezeichnete, weiß auch, dass ab dem 18. Februar die ein oder andere Hürde auf sie zukommen wird. Sie habe zwar „schon auf der Bühne geweint“ und auch sonst keine Probleme, ihre Emotionen zu zeigen, doch die körperliche und emotionale Nähe zu ihrem möglichen Tanzpartner, der noch nicht feststeht (Stand: 9. Februar), bereitet ihr Sorgen.

„Ich könnte mir vorstellen, dass es für mich schwer wird, jemanden, der mit mir tanzt, so nah an mich rankommen zu lassen beim Tanz“, so die Schlager-Schönheit. „Ich weiß noch nicht, wie ich mit diesem Gefühl umgehe“, ergänzte sie anschließend und bezog sich damit auf die Chemie, welche zwischen den Kandidaten beim Tanzen entsteht.

Michelle wünscht sich bestimmten Tanzpartner – Schlagerstar bevorzugt Massimo Sinató

Doch die 49-Jährige hat bereits einen Tanzpartner-Favoriten, an dessen Seite sie bei „Let‘s Dance“ bestechen möchte: Massimo Sinató (41). „Ich glaube, dass er in der Lage ist, die Emotion aus mir rauszuholen“, erklärte Michelle ihre Wahl und hofft nun, dass sie ab dem 18. Februar tatsächlich mit dem 41-jährigen Profi übers Tanzparkett fegen darf. Das Geheimnis, mit wem die Schlagersängerin antritt, wird allerdings erst zu Beginn der RTL-Show gelüftet.

Mit einem anderen „Let‘s Dance“-Star durfte die dreifache Mutter indes schon vor ihrer Show-Teilnahme erste Erfahrungen machen: An der Seite von Christian Polanc (43), der auch in diesem Jahr dabei sein wird, tanzte sie im Videoclip ihrer Hit-Single „Vorbei vorbei“.

„Wird mich ein Leben lang begleiten“: Mickie Krause erhält während Krebsshow-Dreh selbst Krebsdiagnose

Mit Mickie Krause (51) stand kürzlich auch ein Schlagerstar-Kollege von Michelle vor der Fernsehkamera. Bei „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“ (Vox) wollte er eigentlich für Vorsorgeuntersuchungen werben, bekam noch während der Dreharbeiten dann aber selbst die Schock-Diagnose Blasenkrebs.

Verwendete Quellen: rtl.de, audionow.de

Auch interessant

Kommentare