1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Cindy spielt „Ich habe noch nie ...“ – Fans haben schlimmen Verdacht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Koch

Kommentare

Cindy ist ein Fan-Liebling der Sendung „Hartz und herzlich“ aus Rostock. Die 22-Jährige gibt ihren Alltag im TV preis – auch auf TikTok lässt sie die Fans an ihrem Leben teilhaben.

Seit 2020 begeistern die Rostocker Bewohner von Groß Klein die Zuschauer auf RTLZWEI. Die Sozialdoku „Hartz und herzlich“ berichtet von Geldsorgen, Zukunftsängsten und Schicksalsschlägen im Blockmacherring. Dass das Leben mit Hartz IV und Ämterstress kein einfaches ist, weiß auch die zweifache Mutter Cindy.

SendungHartz und herzlich
SenderRTLZWEI
DrehortGroß Klein, Rostock

„Hartz und herzlich“: Cindy nimmt an Sozialdoku teil – und hat viele Fans in Social Media

Als junge Mutter ohne Schulabschluss muss sich „Hartz und herzlich“-Darstellerin Cindy jede Menge Kritik anhören. Ob es um ihre Wohnung geht, ihre Kinder, ihren neuen Partner oder ihre Jobambitionen. Hater im Netz finden immer eine Grundlage, um der Rostockerin das Leben schwer zu machen.

Auf TikTok postet die 22-Jährige regelmäßig Videos, in denen sie zu Musikstücken performt oder an der ein oder anderen Challenge teilnimmt. Erst kürzlich hat die ehemalige Rostockerin in einem Clip die „ich habe noch nie...“-Challenge gespielt und damit bei den Fans für Verwirrung gesorgt.

„Hartz und herzlich“ in Rostock: Cindy macht bei „ich habe nich nie...“-Challenge mit

Die TikTok-Challenge funktioniert folgendermaßen: Es werden Aussagen mit dem Satzbeginn „ich habe noch nie...“ gestellt. Der Spieler muss immer dann einen Schluck trinken, wenn er das Gefragte auch wirklich schon einmal getan hat. Es darf dabei also nicht gemogelt werden.

Doch genau das werfen die Fans der zweifachen Mutter vor, denn bei den Aussagen „ich habe noch nie jemanden betrogen“, „ich habe noch nie gelogen“, „ich habe noch nie Alkohol getrunken“, „ich habe noch nie ohne Unterwäsche das Haus verlassen“ und „ich habe noch nie etwas geklaut“ hat die 22-Jährige keinen Schluck aus ihrer Flasche genommen – was bedeutet, dass sie diese Dinge noch nie getan haben soll.

„Hartz und herzlich“: Fans vermuten, dass Cindy bei Challenge gelogen hat – „jeder schon mal gemacht“

Während Cindy bei den Aussagen „ich habe noch nie mit Popcorn geworfen“, „ich habe noch nie die Schule geschwänzt“ und „ich habe noch nie zwei Tafeln Schokolade hintereinander gegessen“ beherzt zur Flasche greift, hat die ehemalige Rostockerin bei den etwas pikanteren Fragen nicht zugestimmt.

Das kaufen ihr die Fans nicht ab. Während die einen vermuten, dass Cindy das Spiel nicht verstanden habe, gehen die anderen davon aus, dass die zweifache Mutter einfach nicht zugeben wolle, was sie schon einmal gemacht habe. „Das meiste hat jeder schon mal gemacht und sie mit Sicherheit auch“, kommentiert ein Nutzer auf TikTok.

„Hartz und herzlich“: Cindy muss Kritik für TikTok-Clip einstecken – und bestreitet gelogen zu haben

Vor allem die, mit nein beantwortete, „ich habe noch nie gelogen“ -Aussage halten die Fans auf TikTok für eine Lüge. „Als ob du noch nie gelogen hast“, schreibt eine Userin in die Kommentare – worauf Cindy es sich nicht nehmen lässt zu antworten.

„Ich habe noch nie gelogen. Wo soll ich gelogen haben?“, so die 22-Jährige in den Kommentaren zu ihrem TikTok-Clip. Doch auch das nehmen ihre Follower nicht für bare Münze und sind weiter der Meinung, dass Cindy gelogen oder das Spiel nicht verstanden habe. (sik)

Auch interessant

Kommentare