1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Trotz Geldsorgen – Familie ermöglicht Tochter teures Hobby

Erstellt:

Von: Laura Reeb-Quintans

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Die jüngste Tochter von Florian und Marina hat sich ein teures Hobby ausgesucht. Wie ihre Eltern das trotz Geldsorgen ermöglichen wollen:

Hartz und herzlich“ in den Mannheimer Benz-Baracken ist seit 2017 aus dem Fernsehprogramm nicht mehr wegzudenken. Die RTLZWEI Sozial-Doku verfolgt Elvis, Katrin, Janine und die Großfamilie von Florian und Marina. Die neue Staffel begleitet die Bewohner im Alltag und zeigt, wie das Leben zwischen Geldsorgen, Hartz IV, Familie und Zukunftsplanung so spielt. Vor allem bei einer Großfamilie gibt es viele Neuigkeiten. So auch bei Florian und Marina. Ihr jüngster Spross, hat ein neues Hobby für sich entdeckt. Tochter Laura möchte Geige spielen lernen. Es wird also musikalisch in den Benz-Baracken.

SendungHartz und herzlich
SenderRTLZWEI
DrehortBenz-Baracken, Mannheim

„Hartz und herzlich“: Neues Hobby – Nesthäkchen Laura will teures Instrument lernen

Das jüngste Kind von „Hartz und herzlich“-Paar Florian und Marina, Nesthäkchen Laura, möchte sich musikalisch ausprobieren. Das junge Mädchen wurde durch ihre Klassenlehrerin auf das Instrument aufmerksam und möchte nun lernen, wie man Geige spielt. Die Lehrerin brachte das Instrument während einer Unterrichtsstunde mit, um den Kindern den Buchstaben G beizubringen. Als Laura das Instrument sieht, ist es um sie geschehen.

Die Benz-Baracken in Mannheim
Die Benz-Baracken in Mannheim © MANNHEIM24/Celine Burghardt

Eine Geige ist jedoch nicht billig, trotz finanziellen Sorgen der Großfamilie ist das aber kein Problem – durch eine Kooperation mit einer Musikschule in Mannheim übernimmt diese einen großen Teil der Kosten. Die Familie muss nur einen kleinen Betrag beisteuern. Die Abmachung bedeutet auch eine Verantwortung: Die Kinder sind verpflichtet, das Instrument für 2. Schuljahre zu erlernen. Laura freut sich auf das Instrument und Vater Florian ist sich bewusst, dass er schnellstmöglich bei der Musikschule anrufen muss, um die musikalische Karriere seiner Tochter zu fördern.

„Hartz und herzlich“: Schwester Lisa macht sich Gedanken um Zukunft

Auch bei Lisa gibt es Neuigkeiten bei „Hartz und herzlich“. Die zweitälteste Tochter von Ehepaar Marina und Florian macht sich, wie aktuell auch Fan-Liebling Janine, Gedanken um ihre berufliche Zukunft. Die 14-Jährige hat sich im Rahmen eines Schul-Praktikums bei einem Kindergarten beworben. Vater Florian, der sich zuletzt noch Sorgen um die Gesundheit seiner Tochter machen musste, hofft, dass Lisa das Praktikum antreten kann, da die Corona-Pandemie auch Schließungen der Kitas mit sich bringt. Die Achtklässlerin aus Mannheim ist zuversichtlich, dass ihr die Arbeit mit Kindern Spaß machen wird, daher möchte sich auch nach ihrem Realschulabschluss in diesem Bereich weiterbilden. Eine Ausbildung im Kindergarten ist ideal für Lisa. Die Arbeit mit Kindern mache ihr sehr viel Spaß, versichert der Teenie. Baracken-Bewohnerin Lisa ist guter Dinge und möchte ihre Bewerbungsunterlagen mit ihrer Lehrerin durchgehen, sodass einem erfolgreichen Praktikum nichts mehr im Weg steht. (lrq)

Auch interessant

Kommentare