1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Rote Rosen (ARD): Marc Schöttner wollte eigentlich Leo spielen

Erstellt:

Kommentare

Rote Rosen: Marc Schöttner in der Rolle des Önologen Philip Durant.
Rote Rosen: Marc Schöttner sprach eigentlich für eine ganz andere Rolle vor. (24hamburg.de-Montage) © ARD/Thorsten Jander

Marc Schöttner zählt als Philip Durant zu den beliebtesten Charakteren der ARD-Telenovela „Rote Rosen“. Für die Rolle vorgesprochen hat er allerdings gar nicht.

Lüneburg – In einem Instagram-Q&A der ARD plauderte „Rote Rosen“-Star Marc Schöttner jetzt eine lustige Geschichte von seinem Casting aus. Schöttner ist seit November 2021 bei „Rote Rosen“ als smarter Önologe Philip Durant zu sehen, der direkt mit Carla Saravakos, gespielt von Maria Fuchs, anbandelte. Beim Casting sprach der Schauspieler allerdings nicht für die Rolle des Philip vor, sondern bewarb sich als Leo Greco!
Was Maria Fuchs damit zu tun hat, dass Marc Schöttner bei „Rote Rosen“ als Philip Durant gecastet wurde, erfahren Sie bei 24hamburg.de.

Als Leo Greco wurde bekanntlich Daniel Hartwig verpflichtete – Marc Schöttner war den Verantwortlichen schlicht zu jung für die Rolle. Stattdessen bot man ihm die Rolle des Philip Durant an. Großer Vorteil: Im Gegensatz zu Hartwig, der zu den Darstellern gehört, die „Rote Rosen“ 2022 verlassen, ist Marc Schöttner auch in Staffel 20 wieder mit dabei.

Auch interessant

Kommentare