1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Rote Rosen (ARD): Keine Liebe mehr - Sara zweifelt an ihrer Beziehung mit Simon

Erstellt:

Kommentare

Simon (gespielt von Thore Lüthje) und Sara (gespielt von Antonia Jungwirth) streiten, daneben das Rote Rosen-Logo
Simon und Sara streiten. Ihre Beziehung scheint vor dem endgültigen Aus zu stehen. (24hamburg.de-Montage) © Nicole Manthey/ARD

Simon will die Vaterschaft für Saras Kind anerkennen, doch sie zweifelt an seinen Beweggründen. Kann die Liebe die Differenzen überbrücken? Sara glaubt daran nicht mehr.

Lüneburg – Bei „Rote Rosen“ waren Sara und Simon eine Zeit lang das Traumpaar. Aber aus jedem Traum gibt es ein Erwachen und dieses Paar ist nun auf dem Boden der Tatsachen angekommen.
Warum „Rote Rosen“-Sara sich jetzt sicher ist, Simon nicht mehr zu lieben, verrät 24hamburg.de hier.

Sara ist schwanger, doch Simon ist nicht der Vater. Er wollte schließlich auch nie Kinder. Sara verlieren will er aber auch nicht und erst versucht das Paar, ihre alte Liebe doch noch einmal mit Leben zu füllen. Simon will sogar die Vaterschaft anerkennen und stürzt sich in die Vaterrolle. Als seine Eltern dann aber ihre Situation verurteilen, reagiert er trotzig und Sara zweifelt an seinen Beweggründen, das Baby annehmen zu wollen.

Als dann auch noch Saras Mutter Mona nach Lüneburg kommt und Simon sich immer ausgeschlossener fühlt, wird Sara klar, dass sie Simon nicht mehr liebt. Sie stellt ihn vor vollendete Tatsachen und macht mit ihm Schluss. Klingt so, als wäre jede Chance auf ein Happy End geplatzt. Wie Simon darauf reagiert, sehen die Fans der Telenovela noch bis zum Finale der Staffel Ende Mai immer werktags um 14.10 Uhr in der ARD.

Auch interessant

Kommentare