1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Katrin renoviert – „Brauch keinen Mann“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Katrin wünscht sich eine Verändung in ihrem Leben in den Mannheimer Benz-Baracken. Deshalb überrascht sie ihren Mann Elvis mit einer Neuerung im Haus.

Seit 2017 begleitet die Sozialdoku „Hartz und herzlich“* die Bewohner in den Benz-Baracken. Die Teilnehmer der TV-Sendung leben mit finanziellen Engpässen, Hartz IV und Ämterstress. Doch eines kann ihnen keiner nehmen: Den Zusammenhalt! Die Bewohner der Benz-Baracken helfen sich stetig bei alltäglichen Problemen und schätzen diese Gemeinschaft sehr. Darüber berichtet MANNHEIM24*

In der neuen Staffel begleitet die RTLZWEI-Kamera auch das Leben und den Alltag der zehnköpfigen Familie von Katrin und Elvis. Sie wohnen seit 2018 im „Stillen Winkel“ in den Mannheimer Benz-Baracken. Das Haus der Großfamilie zeigt nun langsam die Folgen von zehn Bewohnern und Mutter Katrin wünscht sich einen neuen Anstrich für einige Zimmer ihres Hauses. Da sie von Ehemann Elvis bisher nur leere Versprechungen und Enttäuschungen kassierte*, packt sie in der 56. Episode „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken“ selbst an.

SendungHartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken
SenderRTLZWEI
DrehortMannheim

„Hartz und herzlich“: Katrin treibt Renovierung in den Benz-Baracken voran

Im „Gelben Reihenhaus“ leben Katrin und Elvis mit ihren Kindern seit knapp drei Jahren. Nach und nach sollen nun alle Zimmer erneuert werden. Publikumsliebling Katrin schwebt ein neuer Anstrich für einige Zimmer ihres Hauses vor. Zudem sollen die Küche, der Flur, Tochter Antonias Zimmer, Sohn Lucas Zimmer und zwei weitere Räume renoviert werden. Da Katrin nicht länger abwarten möchte, legt sie selbst Hand an und startet im Badezimmer.

Das erste Umbauprojekt: Der defekte Duschkopf. Die 42-Jährige hat bemerkt, dass im Duschkopf ein Loch sein muss. „Da kommt ein schöner Strahl und wenn die Kinder hier duschen gehen, dann spritzt es bis [an die Decke], verrät Katrin in der 56. Folge der RTLZWEI-Sendung. Beim Öffnen des Wasserhahns, schießt prompt ein Wasserstrahl durch das Badezimmer.

„Hartz und herzlich“: Katrin wünscht sich Veränderung und packt an – „Ich brauche keinen Mann...“

In der 56. Folge von „Hartz und herzlich“ zeigt die achtfache Mutter ihr handwerkliches Geschick. Haushalt, Kinderbetreuung und Renovierung: Katrin ist ein Rundumtalent und deshalb für viele Zuschauer vor dem heimischen Fernsehen eine heimliche Favoritin*. Auch die Installation des neuen Duschkopfs übernimmt sie ohne Hilfe von Ehemann Elvis. „Ich brauche keinen Mann. Ich mache das alleine!“, verrät die achtfache Mutter in der Sozialdoku. In 3 Jahren wurde nicht mehr neu gestrichen, das soll sich nun ändern.

Elvis sitzt mit Frau Katrin am Tisch
Hartz und herzlich: Elvis bekommt ein neues Tattoo © Screenshot Facebook „Einfach Elvis“/ MANNHEIM24 Montage

Bei den Malerarbeiten bekommt die 42-Jährige Unterstützung von ihrem Nachwuchs. Sogar Tochter Vanessa ist aus dem „Grünen Block“ vorbei gekommen. Ein frisches Grün soll es werden! Katrin ist zufrieden mit der Farbauswahl und fackelt nicht lange – Pinselstrich für Pinselstrich trägt sie die Farbe auf. Ob auch Familienvater Elvis so begeistert von der Farbe ist? Schließlich möchte Katrin ihren Gatten mit der Farbauswahl überraschen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: „Schön hast du das gemacht“, lobt Elvis seine Ehefrau. Katrin möchte es endlich „ordentlich, sauber und frisch“ haben und freut sich auf weitere Veränderungen in dem Haus der Mannheimer Benz-Baracken. (sik) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare