1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Für 1.500 Euro: „Hartz und herzlich“-Familie kauft sich Luxus-Produkt

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Die Großfamilie von Nicole und René hat weiteren Zuwachs bekommen. Um die sechsköpfige Familie zu versorgen, geben die Eltern ihre Rücklagen aus:

Die TV-Sozialdokumentation „Hartz und herzlich“ begleitet Menschen aus Rostock durch ihren Alltag, der von Geldsorgen, Ämterstress und gesundheitlichen Problemen geprägt ist. Eins ist klar: Es ist immer was los in Rostocks Plattenbauten! Das „Hartz und herzlich“-Paar Nicole und René hat im August 2021 weiteren Nachwuchs bekommen. Mit fünf Jungs wird schnell klar: Der Alltag ist kein Zuckerschlecken. Darüber berichtet MANNHEIM24.

Nachwuchs bei „Hartz und herzlich“: Nicole und René kaufen sich XXL-Kühlschrank

Baby Dave hat das Familienleben von Nicole und René noch einmal gewaltig auf den Kopf gestellt – auch die vier älteren Geschwister sind von dem Wonneproppen ganz entzückt. Da die Familie jetzt sechsköpfig ist, braucht sie dementsprechend auch mehr Platz für Lebensmittel. Die Rostocker haben sich einen kostspieligen Traum erfüllt. Bei dem „Prachtexemplar“ handelt es sich um eine Gerätschaft für die ganze Familie.

Mit ihren Ersparnissen haben sie sich den Wunsch von einem XXL-Kühlschrank erfüllt. Ein Luxus, den sich nicht jeder in den Blöcken von Groß Klein leisten kann. Während die siebenfache Mutter Michaela für jede Spende der „Hartz und herzlich“-Fans dankbar ist, freut sich die Großfamilie von Nicole und René über das kostspielige Elektrogerät.

„Hartz und herzlich“- Familie gibt Monatsbudget aus – „Traumkühlschrank, mit Doppeltüren“

„Mein Traumkühlschrank, mit Doppeltüren“, schwärmt Nicole in den neuen Episoden „Hartz und herzlich – Tag für Tag Rostock Groß Klein“. Das Paar sei sich sicher, dass der alte Kühlschank schon bald den Geist aufgeben würde – und haben deshalb auf das XXL-Gerät gespart: „Haben endlich mal ein Markenprodukt gekauft“, so Nicole weiter.

Bereits seit 10 Jahren fiebert die fünffache Mutter auf diesen Moment hin. Für Nicole ist die Lieferung des Kühlschranks ein Freudentag, obwohl das Familienbudget ziemlich unter dem Kauf gelitten hat: 1500 Euro haben sie für das Küchengerät gespart und ausgegeben. Die sechsköpfige Familie hat im Monat allerdings nur 1500 Euro zur Verfügung – da ist diese Anschaffung echter Luxus.

„Hartz und herzlich“ in Rostock: Auto muss in die Werkstatt – finanzielle Belastung für die Familie

Nicole ist froh, dass der alte Kühlschrank direkt entsorgt werden konnte: „Für uns ist das jetzt Luxus! Das ist jetzt ein Luxusobjekt“, staunt die Rostockerin, während sie die Fächer einräumt. Auch die Bewohner im „Hartz und herzlich“-Drehort Mannheim leisten sich hin und wieder gerne Luxus-Gegenstände.

Neben der Freude über die neue Anschaffung verblasst der ganze Alltagsärger – den gibt es nämlich auch. Der Familienwagen ist beschädigt und ungeplant lang in der Werkstatt. Stoßdämpfer, Federn und der Auspuff müssen erneuert werden. Eine finanzielle Belastung für die Familie: „Eigentlich sind die Reparaturen nicht drin – aber geht ja nicht anders“, so Nicole in der TV-Sendung weiter. (sik)

Auch interessant

Kommentare