1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Nach nur 3 Folgen: ProSieben begräbt Primetime-Show – und erntet Spott

Erstellt:

Von: Lisa Siegle

Kommentare

ProSieben hat ein weiteres Mal auf schlechte Quoten reagiert und eine ursprünglich erfolgreiche Sendung ins Nachtprogramm verbannt.

München — ProSieben scheint einmal mehr mit seinem TV-Programm zu hadern: Nachdem der Sender aus München in jüngster Vergangenheit häufig neue Wege mit den unterschiedlichsten Programm-Änderungen eingeschlagen hat, steht jetzt wieder eine Neuerung an. Weil eine Primetime-Show die Erwartungen nicht erfüllen kann, wird sie nach nur drei Folgen ins Nacht-Programm verbannt.

ProSieben kämpft gegen Quoten-Flop: Primetime-Sendung fliegt aus dem TV-Programm

Reality-Shows statt Blockbuster-Filme und Dokumentationen statt „Big Bang Theory“ — ProSieben hat in den vergangenen Wochen viel an seinem TV-Programm herumgeschraubt und neue Formate und Shows ins Programm aufgenommen. Beim Schwester-Sender Sat.1 setzt man indes mit einer Neuauflage von „Britt“ auf Altbewährtes.

Von Erfolg gekrönt waren die TV-Änderungen bei ProSieben nicht immer. Nicht selten musste der Sender aus München wieder zurückrudern und weitere Änderungen vornehmen, weil die Einschaltquoten die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen konnten. Das bekommt jetzt auch eine Primetime-Show zu spüren, die nach nur drei Folgen kurzerhand aus dem Programm gestrichen wird und seinen Sendeplatz am Donnerstag um 20.15 Uhr räumen muss.

ProSieben ändert schon wieder das TV-Programm: „Love is King“ fliegt aus der Primetime

Die Rede ist von der Dating-Show „Love is King“ mit Olivia Jones, bei der Singles auf eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert geschickt werden, um die große Liebe zu finden. Auf Interesse gestoßen ist die außergewöhnliche Sendung offenbar nicht. Laut dem Branchenmagazin DWDL habe die Show zwar in der ProSiebenSat1-Mediathek „Joyn“ Erfolge gefeiert, im TV hätten jedoch nur etwas mehr als vier und dreieinhalb Prozent in der klassischen Zielgruppe eingeschaltet. Für eine Primetime-Show wie „Love is King“ definitiv zu wenig.

ProSieben verkündete deshalb am Samstag (22. Oktober) auf Twitter: „Mit Wirkung zum 27. Oktober wird verfügt, das Lustwandeln der Prinzen & Prinzessinnen unter der Obhut von Queen #OliviaJones künftig zu späterer Stunde zu vollziehen. Das nächste royale Date findet am Do., 00:15 Uhr, auf ProSieben statt.“

Der Sender schiebt die aufwändig produzierte Dating-Show also künftig ins Nachtprogramm. Zur Primetime sollen stattdessen Blockbuster bei ProSieben laufen, die zuletzt aus dem Sonntagabend-Programm geworfen wurden. Wie tz.de berichtet, gibt es sonntagabends auch eine TV-Änderung in der ARD: „Tatort“ fällt zweimal ersatzlos aus.

ProSieben begräbt Primetime-Show nach drei Folgen: Fans reagieren hämisch

Moderatorin Olivia Jones hat sich bislang noch nicht auf die schallende Ohrfeige von ProSieben geäußert. Eine Anfrage mit der Bitte um Stellungnahme von RUHR24 blieb bislang unbeantwortet. Auf Twitter erntet ProSieben für seine kreative Stellungnahme jedoch Häme: „Aka keiner schauts“, „Kein Wunder bei den Quoten“ und „Damit begrabt ihr das Format“ sind nur einige der zahlreichen Kommentare unter dem Twitter-Post von ProSieben.

Übrigens: Auch die beliebte Samstagabend-Show „The Masked Singer“ schwächelt derzeit. War die Rate-Sendung eigentlich seit Jahren als feste Bank im ProSieben-Quoten-Erfolg verbucht, hat die Sendung in dieser Staffel, die Anfang Oktober gestartet ist, Woche für Woche kontinuierlich an Zuschauern eingebüßt. Vielleicht hat ProSieben auch hier schon bald die nächste Änderung parat. Der Primetime-Sendeplatz am Donnerstagabend wäre frei.

Auch interessant

Kommentare