1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Mimi im Playboy: Instagram-Fans mit fieser Beleidigung – „Fameg**** Bachelor-Girl“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josefine Lenz

Mit diesen Fotos hat wohl niemand gerechnet! Nach ihrem emotionalen Sieg beim „Bachelor“ zeigt sich Mimi jetzt freizügig im Playboy:

Vor etwa 18 Monaten hatte niemand von Michelle Gwozdz gehört, doch durch ihre Teilnahme bei „Der Bachelor“ im Jahr 2020 hat sich ihr Bekanntheitsgrad schlagartig erhöht und ihr Leben komplett umgekrempelt. Mimi hat über 150.000 Follower auf Instagram und ist aktuell in der neusten Staffel von „Promi Big Brother“ zu sehen. Auch ziert die 27-Jährige das Playboy-Cover der September-Ausgabe, womit wohl kaum jemand gerechnet hat.

MagazinPlayboy
Erstausgabe1. Dezember 1953
GründerHugh Hefner (†91)

Doch während viele Fans Mimi für ihr erotisches Playboy-Shooting feiern, sind einige andere nicht so begeistert. Auf Instagram erntet die Brünette nicht nur Lob, sondern auch sehr viel Kritik. Mimi stellt aber klar: Sich im Playboy zu zeigen sei „etwas, worauf man stolz sein kann“, so Mimi Gwozdz. Ist sie aber auch stolz auf ihre Vergangenheit? Mimi lässt in dem Männermagazin nicht nur alle Hüllen fallen, sondern spricht auch ganz offen über die letzten Monate und der Teilnahme beim Bachelor.

Vom Bachelor zum Playboy: Mimi ziert Cover der September-Ausgabe

Mimi hat es offenbar geschafft: Sie ist in der glamourösen Promi-Welt angekommen. Und wohin geht es für jeden Star irgendwann mal? Zum Trash-TV! Die 27-Jährige landet vom Bachelor direkt bei „Promi Big Brother“ (PBB). Dort wolle sie „den Leuten vor dem Fernseher zeigen, wer ich wirklich bin und was ich draufhabe. Ich bin eine offene, kommunikative Person und ein Teamplayer.“ Das verrät die Bensheimerin in der aktuellen Ausgabe des Playboys, wo sie das Cover ziert.

Auf Männerjagd ist Mimi bei PBB nicht, aber „sag niemals nie“, so die 27-Jährige. Dabei hätte man davon ausgehen können, dass die hübsche Brünette erst einmal genug von Dates und Liebesangelegenheiten hat. Zu gut kann man sich an das hochdramatische Bachelor-Finale vom vergangenen Jahr erinnern.

Kurzer Rückblick, für alle, die es bereits verdrängt oder vergessen haben: Rosenkavalier Niko Griesert (damals 30) konnte sich zwischen Mimi und Konkurrentin Michèle de Roos nicht entscheiden. Über die gesamte Staffel hinweg zog sich das Hin und Her, bis der Junggeselle schließlich Michèle nach Hause schickte. Allerdings bereute er diese Entscheidung und prompt wurde das Finale zum Showdown zwischen Mimi und Michèle. Am Ende erhielt die Bensheimerin die letzte Rose und ging demnach als Siegerin aus der Bachelor-Staffel. Das Herz von Niko Griesert gewann die 27-Jährige aber nicht. Noch in der Nacht der letzten Rose trennten sich ihre Wege – weil der Osnabrücker doch lieber zur Zweitplatzierten wollte. Die beiden sind mittlerweile glücklich verliebt und zusammengezogen.

Wer aber glaubt, Mimi trauert dem unentscheidungsfreudigsten Bachelor aller Zeiten hinterher, täuscht sich. Die 27-Jährige ist sogar schon offen für eine neue Beziehung. „Karrieretechnisch kann alles gerne so weitergehen. Ansonsten würde ich einfach gerne mal einen Mann kennenlernen, bei dem ich froh bin, dass er an meiner Seite ist. Im Moment genieße ich es aber, dass ich keine Verpflichtungen habe, außer mich um meinen Hund zu kümmern. Er ist aktuell der Mann in meinem Leben, und das ist okay so“, sagt sie ganz offen im Interview mit Playboy.

Mimi im Playboy: Bereut sie ihre Bachelor-Zeit? „War eine Extremsituation“

Ihre Zeit beim Bachelor hat Mimi nie bereut, wie sie im Playboy zugibt. „Schließlich hat mich alles, was ich dort gemacht habe, hierhergeführt. Und ich habe auch tolle Frauen kennengelernt, wir sind eine richtige Girls-Clique geworden.“ Aber sie gibt zu, dass es eine „Extremsituation“ gewesen war. „Schließlich ging es da nur um den einen Mann, der Fokus lag lediglich auf ihm. Im normalen Leben bin ich zwar auch eifersüchtig, aber besitzergreifend auf keinen Fall. Da brauche ich auch meinen Freiraum. Ich glaube, mein Verhalten war einfach der Situation geschuldet.“

Übrigens: Eifersucht in der Beziehung sei für Mimi ein No-Go. „Ich bin eigentlich gar nicht so anspruchsvoll (lacht). Ich will, dass er größer ist als ich, sympathisch und humorvoll sollte er sein und ein Familienmensch. Außerdem muss er mir meinen Freiraum geben, wenn ich ihn haben will“, so die gelernte Bürokauffrau.

Nach Bachelor-Gewinn: Mimi zeigt sich hüllenlos im Playboy – „Noch nicht das Ende“

Seit der Teilnahme beim Bachelor kann sich die 27-Jährige in Sachen Karriere jedenfalls nicht beschweren. Im Playboy-Interview verrät Mimi, dass sie seither ein komplett anderes Leben führe. „Ich kann durch Instagram und meine zahlreichen Follower jetzt unabhängig leben, ich shoote für den Playboy auf Ibiza und darf bei anderen TV-Formaten mitmachen – meine Teilnahme hat mir so viele Türen geöffnet, und es ist noch nicht das Ende!“

Den Schritt, sich für den Playboy auszuziehen, macht Mimi auch für andere Frauen. Ihre Message durch die erotischen Bilder, die einen Hippie-Flair haben: „Sei niemals zu schüchtern, und glaub niemals, dass du etwas nicht machen kannst, nur weil andere vielleicht schlecht darüber denken könnten.“ Es habe ihr auch total viel Spaß gemacht die Aktfotos auf Ibiza zu knipsen. „Irgendwann habe ich total vergessen, dass ich nackt bin“, gibt sie zu.

Mimi im Playboy: Hass auf Instagram – „Famegeile verwelkte und angewiesene Bachelor-Girls“

Vom Shooting im Playboy habe nur Mimis Familie und beste Freundin gewusst – und die waren begeistert. Allerdings sehen ihre Fans das etwas anders. Zwar unterstützen viele ihrer Instagram-Follower diesen mutigen Schritt und bestärken ihre Entscheidung, anderer werfen der Brünetten direkt billige PR vor. In den Kommentaren finden sich unter anderem einige fiese Beiträge:

Mimi steht aber über diese Hassnachrichten und auch der überwiegende Teil ihrer Community freut sich über das Shooting für das Männermagazin. „Es ist mir so eine Ehre, mich im Magazin und sogar auf dem Cover (!!) mal von einer anderen Seite zeigen zu dürfen, als die, die Ihr bisher von mir kennt“, schreibt die ehemalige Bachelor-Gewinnerin auf Instagram. (jol)

Auch interessant

Kommentare