1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Oliver Pocher: Polizei führt Comedian auf Konzert ab – wegen dieser Aktion

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Oliver Pocher besuchte seinen Freund Pietro Lombardi am Freitagabend auf einem Konzert auf der Bühne. Warum er am Ende von der Polizei vom Gelände geführt wurde:

Der freundschaftliche Besuch bei einem Konzert von Kumpel Pietro Lombardi endete am Freitag für Comedian Oliver Pocher gar nicht lustig. Wie mehrere Medien berichten, sei der 43-Jährige – offenbar wegen Missachtung der Corona-Regeln – von der Polizei abgeführt worden. Alles begann damit, dass Pocher beim „Strandkorb Open Air“ in Hartenholm (Schleswig Holstein) zu Pietro Lombardi, mit dem er befreundet ist, auf die Bühne kam.

Oliver Pocher: Gast-Auftritt bei Pietro Lombardi geht schief – wegen dieser Aktion

In seiner Instagram-Story teilte Oliver Pocher Ausschnitte von dem, was darauf folgte: Offenbar ging der Comedian zu den Zuschauern – wies diese aufgrund der Corona-Regeln aber zuvor noch darauf hin, dass sie auf ihren Plätzen bleiben sollten. Das Video auf Instagram zeigt, wie Pocher über die Absperrungen in Richtung Publikum springt. „Diese Szene führte dazu, dass der Veranstalter die Polizei gerufen hat“, erzählt der Comedian. Der Veranstalter habe „von seinem Hausrecht Gebrauch gemacht“, um ihn des Platzes zu verweisen.

Oliver Pocher bekommt bei Konzert Probleme mit der Polizei (Montage)
Oliver Pocher bekommt bei Konzert Probleme mit der Polizei (Montage) © Moritz Frankenberg/dpa/Screenshot Instagram oliverpocher

Auf dem Instagram-Video ist im Anschluss zu sehen, wie Oliver Pocher noch mit den hinzugerufenen Polizisten diskutiert und sagt: „Jetzt bleiben Sie mal ganz entspannt“. Dann wird er von mehreren Beamten abgeführt und vom Gelände gebracht.

Oliver Pocher: Polizei führt Comedian bei Lombardi-Konzert ab – „Total übertrieben“

Was Oliver Pocher von dem Polizei-Einsatz hält, kommentiert er ebenfalls auf Instagram: „Ich bin echt auch Team Polizei“, erklärt der Comedian, aber den Polizei-Einsatz finde er „einfach too much. Total übertrieben.“ Abgeführt zu werden, „weil man „einfach kurz 30 Sekunden ins Publikum gegangen ist“, zeige laut Pocher, „wo wir momentan stehen.“

Noch genervter von den aktuell geltenden Corona-Maßnahmen dürfte in der deutschen Promi-Welt aktuell nur noch Sängerin Nena sein. Diese sagte erst vor kurzem ihre komplette Tour ab – mit der Begründung, dass auf ihren Konzerten alle Menschen willkommen seien – und die aktuellen Corona-Regeln dies nicht zuließen. (kab)

Auch interessant

Kommentare